MP3 Songs auf ext. Festplatte werden nicht abgespielt

  • Hallo User,

    ich bin Newbie und habe einen Raspi 3+ mit Raspbian. Ich möchte ihn als Mediacenter für mich benutzen und die auf der angeschlossenen HD gespeicherten MP3 Songs überall abspielen können. Beim Anschließen der HD wird diese erkannt und die Songs werden im VNCViewer angezeigt, werden jedoch nicht abgespielt. Gibt es eine App so ähnlich wie Winamp und wo kann ich die herunterladen. Dann gibt es eine Möglichkeit, die Festplatte nur beim Laden dieser App anzuschalten, beim Beenden wieder abzuschalten? Danke für Tipps Paul

  • gerade ausprobirt, mit Music hat der VLC an der Klinke doch keine Probleme



    gibt es eine M�glichkeit, die Festplatte nur beim Laden dieser App anzuschalten, beim Beenden wieder abzuschalten? Danke f�r Tipps Paul


    1 after the other


    Festplatte an- und ab-schalten ist eine andere Baustelle


    MP3 aktivieren -> eine Verlinkung auf ein Script oder Programm, Platte Power on, an VLC weiterleiten wenn aktiv

    Images

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

    Edited once, last by jar ().

  • Gibt es eine App so ähnlich wie Winamp und wo kann ich die herunterladen.

    Der (Linux-)Nachfolger von WinAmp ist audacious und kann mit den im Link angegebenen sudo apt-get install audacious audacious-plugins auch auf den RPi heruntergeladen werden. Bei meinem Raspiblaster-Projekt blieb ich letztlich bei audacious hängen, dort musste ich ihn aber leicht anpassen...

  • Der (Linux-)Nachfolger von WinAmp ist audacious und kann mit den im Link angegebenen sudo apt-get install audacious audacious-plugins auch auf den RPi heruntergeladen werden.

    läuft prima! :danke_ATDE:

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

    • Official Post

    Hallo!

    und die auf der angeschlossenen HD gespeicherten MP3 Songs überall abspielen können.

    Klingt für mich nach klassischem Server- / Client-Szenario und nicht nach abspielen der Dateien auf dem RPi oder liege ich falsch? Falls ich es richtig verstanden habe käme z.B. DLNA oder Samba in Frage. ;)

  • auf der angeschlossenen HD gespeicherten MP3 Songs überall abspielen können. Beim Anschließen der HD wird diese erkannt

    der Weg wäre wissenswert,

    Klingt für mich nach klassischem Server- / Client-Szenario


    Wo ist die Platte angeschlossen?

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • die auf der angeschlossenen HD gespeicherten MP3 Songs überall abspielen können. Beim Anschließen der HD wird diese erkannt und die Songs werden im VNCViewer angezeigt, werden jedoch nicht abgespielt.

    Wenn Du Dich remote am Pi einloggst (per SSJH/Text pder VNCViewer/Grafik) wird nur der Bildschirminhalt an die Remote Console übertragen und Tastatur- und Maussignale in die Gegenrichtung übermittelt. Audio ist da nicht dabei, d.h. das Audiofile würde am Pi abgespielt und hörbar sein.


    Was Du suchst ist ein Audioserver am Pi und auf jedem Endgerät einen Audioplayer, der direkt (auf die freigegebenen Ordner/Dateien) oder indirekt (per login und Playlist/Webpage) vom Pi zum Endgerät überträgt, besser streamt und am Enderät hörbar wird.


    Ein Patentrezept dafür habe ich nicht. Ich selbst verwende schon seit Jahren (Jahrzehnten) Video Lan Client (VLC), der auch eine Serverfunktion und das ganze Audiospektrum samt Streaming in beide Richtungen umfasst. Da VLC alles kann, was man von einem Mediacemter erwartet, kam ich noch nie in die Verlegenheit etwas kleineres auszuprobieren. Du kannst Dir ja VLC anschauen (gibt es auch für Windows) bzw. runterladen und testen, ob Du mit der Konfiguration klar kommst.


    Servus !

    RTFM = Read The Factory Manual, oder so

  • und die Songs werden im VNCViewer angezeigt, werden jedoch nicht abgespielt.

    Audio ist da nicht dabei, d.h. das Audiofile würde am Pi abgespielt und hörbar sein.

    ah, jetzt wird es klarer, das hatte ich vorher nicht verstanden,

    NATÜRLICH wird der Song AM PI abgespielt AUCH HÖRBAR, aber nicht am Remote PC, irgendwie logisch, das kam durch die Beschreibung vom TO nicht für mich verständlich rüber.

    Ich selbst verwende schon seit Jahren (Jahrzehnten) Video Lan Client (VLC), der auch eine Serverfunktion und das ganze Audiospektrum samt Streaming in beide Richtungen umfasst

    Der Weg dahin wäre nun mal interessant auch für mich

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Hallo, erst mal Danke für die Antworten. Ich habe mir jetzt mit 'sudo apt-get install vlc', VLC heruntergeladen und installiert, doch es taucht nicht in meinem VNC Viewer auf. Wie kann ich jetzt VLC aufrufen?

  • Aus einem Terminalfenster mit < vlc -h >

    gibt help die nicht wirklich hilft.........


    Die Frage war doch wie kann der client Rechner VLC mit Ton nutzen welches auf dem Server liegt!

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Ohne vlc -h (das verweist auf vlc -H) ist für einen Laien VLC nicht exakt administrierbar. Auch von der vlcGUI F1 Taste ist https://wiki.videolan.org/Documentation:Documentation nut einen Mausklick entfernt. Ein Multimedia Experte kann das VLC-Startfile auch direkt editieren, oder ein eigenes Startfile erstellen (default bei mir /home/user/.profile/vlc/vlcrc). Auf der Webseite gibt es auch ein Begriffslexikon.


    Ein VLC Client Rechner kann vom Pi Audiofiiles abspielen:

    per NFS, SMB, SFTP,

    per HTTP, udp/rtp


    Der Pi als Audio Server muss dann natürlich seine Verzeichnisse, inbesondere für die Playlisten, freigeben, oder selbst als eine VLC-Instanz über sein HTTP Interrface einen Stream an den anfagenden VLC Client Rechner zu senden.


    Dazu muss man erst einmal am Pi im (Grafik-) Interface die Streamausgabe konfigurieren (z.B. https://wiki.videolan.org/Docu…ing_HowTo/Easy_Streaming/) https://wiki.videolan.org/Docu…/#Streaming_using_the_GUI ) und als weiteres Interface den WWW Server aktivieren/konfigurieren.


    Möglicherweise muss am Pi zumindest eine Playlist erstellt werden, damit das (ferngesteuerte) Streaming angestossen wird. Erst wenn alles funktioniert, kann am Pi das Grafikinterface weggelassen werden und mit cvlc der Streaming Server im Hintergrund gestartet werden.


    Servus !

    RTFM = Read The Factory Manual, oder so

    Edited once, last by RTFM ().

  • Hallo User,

    ich bin Newbie

    hallo Newbie


    kannst du deinen Titel korrigieren?

    das irritiert immer noch,


    es scheint doch so das DU nichts am Client hörst, das ist doch ganz was anderes als

    "MP3 Songs auf ext. Festplatte werden nicht abgespielt"


    Irgendwas passt nicht, merke:

    nicht abspielen != nicht hören

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)