pi-topCEED

  • Hallo,


    nachdem ich mir in den letzten Jahren eine Vielzahl von Gehäusen für verschiedene Einsatzzwecke zugelegt habe (u.a. PlusberryPi, Mediapi Plus, Pi Desktop, raspic Aluminium Case), dachte ich schon länger, dass ich mir kein neues Case mehr zulegen würde.


    Dann kam jedoch kürzlich die Überlegung bei mir auf, einen kleinen All-In-One PC auf Basis eines Raspberry 3b+ zu betreiben. In diesem Zusammenhang bin ich dann über den
    pi-topCEED gestolpert, den ich relativ "günstig" für 110€ neu kaufen konnte. Zusätzlich habe ich mir noch die Proto-Erweiterung besorgt um auch auf die GPIOs zugreifen zu können.

    [IMG:https://www.bilder-upload.eu/bild-c23c1c-1538078525.jpg.html]

    Installiert ist das neueste Raspbian Stretch. Die gesamte Software des pi-top OS habe ich manuell nachinstalliertHinzu kommen ein PIMORONI pHAT-DAC mit zusätzlicher 3,5mm Klinkensteckerbuchse im Gehäuse, sowie ein interner USB-Hub, der seine Stromversorgung über den pi-topCEED HUB unabhängig vom Raspberry Pi mit Strom versorgt wird und mit 2 SanDisk Ultra Fit 128 GB Flashlaufwerken sowie einem weiteren externen USB-A Port am Gehäuse bestückt ist:


    [IMG:https://www.bilder-upload.eu/bild-2abefb-1538078971.jpg.html]

    Insgesamt bin ich sehr zufrieden und die Performance ist besser als ich erwartet habe.


    Grüße

    Mark

    4 Mal editiert, zuletzt von mark-aus-51 ()

  • Gehäuse für 110€ für einen 3x€-Einplatinenrechner?

    WOW


    Der erste Link funktioniert nicht, der zweite zeigt ein Thumbnail.

    Alles in allem nichts optisches verwertbares.