Hilfe! selbstgebauter Controller für die Recalbox funktioniert nur teilweise.

  • Guten Tag,

    Ich habe mir für den Konsolen-Emulator (Recalbox) einen eigenen Controller gebaut aus folgenden teilen:



    "Pro Micro Modul mit ATmega32U4, Arduino Leonardo Board ähnlich, 5V, 16MHz"

    und einer Gamepad Platine.


    Der Controller, ist richtig programmiert und funktioniert im Recalbox Menu/System, ohne Probleme, jede Taste wird richtig erkannt.

    aber sobald ich ein Spiel starte, stimmt die Tasten Belegung nicht mehr.. es werden nur noch 2 Tasten erkannt, und die auch noch falsch...


    (das Recalbox System ist auf einem Raspberry pi 3 Installiert. der Controller ist auch an dem Raspberry Pi 3 angeschlossen)


    Hat jemand eine Idee woran das liegen könnte?


    Viele Grüße

    Qortas


  • Moin Qortas,


    es gibt hier sicherlich Videospieler unter den Usern, aber ob die mit deinem Problem was anfangen können....


    Ich will dich nicht verscheuchen, aber hast du hier mal gefragt.


    Gruss Bernd

    Ich habe KEINE Ahnung und davon GANZ VIEL!!
    Bei einer Lösung freue ich mich über ein ":thumbup:"

    Vielleicht trifft man sich in der RPi-Plauderecke.

  • wie meinst du das?

    wenn ich zb. einen Playstation Controller anschließe und konfiguriere, dann funktioniert der auch im Recalbox-System, und auch im Spiel selbst.

    • Official Post

    Das aber auch nur weil es ein Standardcontroller ist. Dafür sollten die Mappings schon exitieren, dein Controller ist ja ne emulierte Tastatur, oder?. Die Tasten werden auf der Linuxconsole auch korrekt erkannt? Ich würde prüfen ob die Einträge in den Configs überhaupt existieren. Klick mich

  • ja mein Controller ist eine emulierte Tastatur, aber eine Linuxconsole habe ich nicht Installiert, ich starte alles über Das Recalbox Betriebssystem und da wird alles erkannt. "solange ich dort im Menü bleibe"