Weiterleitung durch Captive-Protal auf Webserver

  • Hallo Zusammen,


    ich habe folgendes Anliegen:


    Ich würde gerne via Accesspoint, mit dem Handy auf einen vom PI gestellten Webserver zugreifen können um dann über diesen die GPIOs zu steuern. Um die ganze Sache etwas abzurunden möchte ich dass sich direkt nach dem Verbinden mit dem Accespoint ein Captive-Portal öffnet welches über einen "Button" die Weiterleitung auf den Webserver managet (sofern das überhaupt geht:helpnew:), da ich mir das ständige Eingeben der Adresse des Webservers sparen möchte (ist für weniger technikaffine Leute gedacht).

    Ziel des Ganzen soll es dann nacher sein, über die entsprechende Aktorik die Rolläden meiner Wohung zu steuern.

    Da mir der elektrische Teil keine Probleme bereitet, bräuchte ich eure Hilfe bei der Einrichtung des Raspberry PI (das Ganze wäre ja dann auch universal verwendbar falls Jemand etwas ähnliches damit vorhat ;)).


    Bevor ich allerding mit der Programmierung des Webservers anfangen will, wäre es gut wenn die mehr oder weniger automatische Weiterleitung auf den Webserver funktioniert.


    Bisher habe ich:


    - den Accesspoint eingerichtet https://pimylifeup.com/raspberry-pi-wireless-access-point/ funktioniert :thumbup:

    - den Apache2 Webserver installiert, welcher sich auch über eingabe der IP-Adresse ansprechen lässt (Also über das mit dem AP verbundenen Gerät).

    - Nodogsplash installiert (als Captive-Portal) was allerdings nur sporadisch funktionioniert (absolut keine Ahnung warum:conf:)https://pimylifeup.com/raspberry-pi-captive-portal/


    Verwendet Wird:


    - Rasperry PI 3B

    - vorerst ganz normals 5V/1,55A Samsung Netzteil

    - OS: aktuelles Raspian Linux 9 (stretch) (so richtig angegeben?)



    Was ich mir jetzt hieraus erhoffe:


    Da meine Websuche zu dem Thema immer wieder zu "Nodogsplash" geführt hat wäre ich euch sehr dankbar wenn Ihr mir dabei helfen könntet eben das so einzurichten, dass:

    - das Captive Portal sich bei jedem mal neu verbinden entweder erst beim öffnen des Browsers, oder noch besser sich schon direkt nach dem Verbinden mit dem AP automatisch öffnet.

    - die Weiterleitung auf den Apache 2 Webserver automtisch nach Betätigen eines "Buttons" im Captive Portal stattfindet.


    Ich muss leider auch gestehen, dass ich mich hierbei überhaupt nicht gut auskenne weshalb ich hoffe dass Ihr mir die ein oder andere Ungenauigkeit in der Beschreibung verzeihen könnt :angel:.



    Wichtig:


    Solltet Ihr wie bereits gesagt schon gute Erfahrungen mit anderen Captive-Portals gemacht haben, bin ich euch für jeden Tipp dankbar!!


    Da dies mein erster Eintrag in diesem Forum ist, habe ich verucht mir die Tipps hier: Wie Frage ich nach Hilfe? so gut es mir möglich ist zu Herzen zu nehmen.


    Danke schonmal im Vorraus und lasst mich wissen wenn ich was besser machen kann:thumbup:


    LG, Dogsplash1

  • Warum so kompliziert?


    IP-Adresse einmal eingeben und die Seite dann auf dem Startbildschirm ablegen.

    Klick auf das Icon => verbunden

    bin voll und ganz bei dir und würde nur ich das benutzen wäre das die Lösung aber ich würd es gerne DAU-freundlich machen :stumm: und so dass es wirklich jeder, der das AP-Passwort hat direkt benutzen kann.


    LG

  • Hallo,

    ich bin zwar keine Legende, ich hoffe ich darf aber trotzdem versuchen zu helfen ;)

    Übrigens tolle Fragestellung, sehr löblich, könnte man fast als Anleitung für alle nehmen :bravo2:


    Also:

    Erstmal generell zu der Thematik. Wenn ich das richtig verstanden habe, möchtest du bei jedem Login im WLAN automatisch eine Browseröffnung auf eine bestimmte lokale Webpage. Auf dieser Webpage (Captive Portal, noch nie gehört), soll ein Button sein mit dem der User dann auf eine weitere lokale Webpage kommt die als Steuerungsinterface für deine Hausautomation fungiert, richtig?


    Falls ja, hätte ich evtl. Bedenken mit dieser Vorgehensweise. Ich gehe davon aus, dass die Nutzer in der Regel immer oder zumindest häufig mit dem AP verbunden sein werden. Das heißt zeitgleich, dass dieser AP entweder das Internet zur Verfügung stellen muss oder eben kein Internet für das Endgerät in diesem Moment zur Verfügung steht. Problem: Viele Smartphones überwachen ständig ihre WLAN & LTE Leistung und switchen entsprechend hin und her, so kann es sein, dass Geräte sich garnicht erst verbinden, weil kein Internet zur Verfügung steht. (Und das Smartphone denkt, dass du genau deshalb die Verbindung mit dem AP aktiviert hast). Könnte schonmal ein Problem für gelegentliche Abbrüche etc. sein.

    Weiterhin ist der Pi glaube ich nicht der tollste und stärkste Access Point. Ich habe den noch nie so eingesetzt, glaube aber gelesen zu haben, dass die Datenübertragung auf dem Pi nicht die flotteste ist und die Reichweite des WLAN-Chips ohnehin nicht.


    Ansonsten versuche ich morgen oder die Tage etwas Zeit zu bekommen mich da genauer einzulesen und das selber mal zu testen. Kannst du beschreiben an welcher Stelle es bei dir genau hängt oder hast du eine Idee wieso es manchmal geht und manchmal nicht?


    Habe 100 Links bei Google gefunden, z.B. sowas ähnliches: Klick Aber ich suche mal noch weiter und teste.


    Btw: Es gibt sicherlich sowas auch für richtige Access Points mit OpenWRT oder sonstigem. Falls du ohnehin das Internet oder so bereitstellen willst, vielleicht darüber machen und den Pi "nur" als Webserver und Steuerzentrale stehen lassen? Warum eigentlich erst so ein doofer Buttonklick bevor man zu den Funktionen kommt, oder hatte ich das falsch verstanden?

    Ob eine Weiterleitung direkt bei Verbindung überhaupt ohne weiteres funktioniert muss ich auch noch sehen, aber bestimmt!


    PS: Falls ich 3 Tage nicht antworte, hau mich mal per PN an. Wurde nur durch einen Hinweis aufmerksam auf das Thema ;)


    Gruß

    JumpY

  • - Nodogsplash installiert (als Captive-Portal) was allerdings nur sporadisch funktionioniert (absolut keine Ahnung warum:conf:)https://pimylifeup.com/raspberry-pi-captive-portal/

    Wenn Du zum starten des nodogsplash die rc.local (wie im tutorial beschrieben) benutzt, könnte das evtl. die Erklärung sein warum es nur sporadisch funktioniert. Wie ist z. B. die Ausgabe von:

    Code
    ps aux | grep -i [n]odogsplash

    wenn es _nicht_ funktioniert?


    Ich würde an deiner Stelle zum starten von nodogsplash eine service unit (mit den erforderlichen Anhängigkeiten) schreiben und benutzen. Falls sogar etwas verzögerter Start von nodogsplash erforderlich ist, dann in Kombination mit einer timer unit.

    The most popular websites without IPv6 in Germany.  IPv6-Ausreden

  • Wow. Sonst immer irgendwas zu sagen aber jetzt sind sie still die "RaspberryPi-Legenden"...

    Ich bin zwar keine Legende, aber:

    Deine Anfrage ist keine spezifisches RasPi-Thema, sondern eher etwas aus dem Range "Web-Portale & Web-Access".


    Insofern ist deine provokante Anmerkung nicht zielführend...


    (Ich wünsche mir von den Forums-Betreibern einen "Daumen runter" Voting-Button... :fies: )

  • So, eine lauffähige Lösung bekommt man über meinen Weg schon hin, aber man müsste erstmal klären, was du jetzt genau wie machen willst.


    Ich habe dir ja schon die Probleme Zwecks keiner vorhandenen Internetverbindung erklärt, dass Smartphones dann rumjammern. Wenn du Internet bereitstellen willst, wie? Die "Welcome Page" würde ja immer nur bei neuer Verbindung kommen.


    Kannst du genauer beschreiben wie du das nutzen willst, oder ob das rein ohne Internet sein soll? Das warte ich erstmal ab, sonst läuft das nachher in die komplett falsche Richtung.


    EDIT: Laut mehrfachen Quellen sind Captive Portals nicht mehr so einfach umzusetzen, wegen fehlender https Verarbeitung. Ich hatte da vorhin garnicht drauf geachtet, Zugriff per http://www.google.de leitet mich aufs Portal, einfach Google nicht, weil das immer eine https-Anfrage bringt. Automatisches Popup funktioniert ohnehin irgendwie nicht.

  • Hi erstmal!


    Danke Jumpy und allen Anderen für eure Antworten! hatte es wie man vielleicht an meinem Kommentar gemerkt at schon aufgegeben:stumm:.

    Ich habe dir ja schon die Probleme Zwecks keiner vorhandenen Internetverbindung erklärt, dass Smartphones dann rumjammern. Wenn du Internet bereitstellen willst, wie? Die "Welcome Page" würde ja immer nur bei neuer Verbindung kommen.


    Mittlerweile bin ich auch darauf gestoßen, dass die ganze Cpative-Portal Sache vermutlich nicht zuverlässig genug ist.


    nochmals ne genauere Erklärung:


    - vergessen wir mal das captive-Portal. der Pi soll nacher keine Internetverbindung bereitstellen sondern lediglich den Zugriff auf den Apache2 Webserver der darauf läuft. (habe diesbezüglich schon ohne Ende Lösungen gefunden wo mittels ip-Tables das Ganze geregelt wird)

    - der Schritt, des Ip-Adresse bzw. Domäne des Webservers eingeben soll dabei wegfallen so dass man direkt nach dem Verbinden mit dem AP auf die Seite des Webservers kommt.

    Wenn Du zum starten des nodogsplash die rc.local (wie im tutorial beschrieben) benutzt, könnte das evtl. die Erklärung sein warum es nur sporadisch funktioniert.

    Funktionieren tut es schon, muss es aber immer direkt über Eingabe der IP des AP ansprechen.


    ps aux | grep -i [n]odogsplash

    Wegen der Ausgabe, ich schau die Tage nochmal nach wenn ichd ran denk, hab aber des raspi nochmal neu aufgesetzt und den Teil weg gelassen.

    Ich bin zwar keine Legende, aber:

    Deine Anfrage ist keine spezifisches RasPi-Thema, sondern eher etwas aus dem Range "Web-Portale & Web-Access".


    Insofern ist deine provokante Anmerkung nicht zielführend...

    doch die Ansprache war zielführend da zwei sehr nette User auf mein Problem aufmerksam wurden (Nochmal besten Dank für eure Mühen an der stelle).

    Ich war auch etwas angenervt, da meinem Kollege der mal eine ähnliche Frage hatte und nur mal nachfragen wollte was es denn so für möglichkeiten gibt, aufs übelste zur sau gemacht wurde. deshalb der Kommentar.


    Auf jeden Fall schonmal vielen Dank euch! :bravo2::):)

    • Official Post

    (Ich wünsche mir von den Forums-Betreibern einen "Daumen runter" Voting-Button... :fies: )

    Den gibt es, der ist nur aus. Hatten wir schon mal an, funktioniert nicht mit unseren Nutzern ;)

    Der Unterschied zwischen Genie und Wahnsinn definiert sich im Erfolg.

  • Hmm, das ist alles nicht so simple denke ich mir..


    Folgender Ansatz: Dein Pi hat dort ja Internet, oder? Kannst du nicht z.B. ein WLAN aufspannen wo man reingeht, der Pi ist damit verbunden und die Leute können so auf den Apache2 Server? Das Internet des PIs kannst du z.B. über die Fritbox abschalten, oder eben anlassen, dann haben die Leute gleichzeitig Internet.

    Dazu dann wirklich wie gesagt einen Shortcut auf dem Desktop vom Handy, der einen direkt auf die richtige Seite bringt, oder einen QR-Code den man scannen kann falls die Geräte oft wechseln?

    Wenns immer die gleichen sind, wäre die Möglichkeit des Shortcuts am einfachsten. Worüber schaltest du die Rolladen, wirklich über den Pi mit Relais, oder wie? Gibts keine andere Steuerung oder sowas wie Homematic oder whatever, was eine einfache, fähige App bietet?