USV Auto

  • Guten Tag,


    ich habe bereits die SuFu der letzten 365 Tage benutzt, aber nichts gefunden, das genau auf mein Problem zutrifft.

    (Falls ich etwas hilfreiches übersehen habe, bitte meckern(:)


    Mein Momentaner Setup:

    Raspberry 3 B+

    offizielles 7" Touchdisplay über dsi

    Hifiberry


    Der Plan:

    Raspberry im Auto verwenden (OpenAuto, aka Android Auto für Raspberry), aber nicht fest verbaut, da ich ihn auch als Retropie verwenden möchte.

    Stromversorgung über Zündungsplus, damit er nicht ausversehen die Batterie leer saugt.


    Aufgabe:

    Ich möchte eine USV, die mindestens 1-2 Stunden hält, damit der Pi

    1. nicht gekillt wird, wenn ich den Motor abstelle (oder abwürge ^^)

    2. bei einer längeren Pause, oder unterwegs verwendbar ist


    Naive Idee #1:

    Eine Powerbank, die gleichzeitig laden und entladen kann. (https://www.amazon.de/gp/product/B00P7QM5UK)


    Problem #1:

    Wenn der Eingang der Powerbank getrennt wird, bricht auch der Ausgang für ca 15-20ms zusammen (mit Oszilloskop gemessen).

    Ansonsten ist es fast perfekt, denn die Powerbank liefert genug Energie für mindestens 3 Stunden Android Auto, inclusive Handy aufladen.


    Naive Idee #2:

    Großer Kondensator (0.33F) zur Überbrückung


    Problem #2:

    Funktioniert nicht wie gedacht


    Idee #3:

    Hier benötige ich :helpnew:

    Ich bin Informatiker, aber mit Spannungen, die nicht perfekt digital sind habe ich meine Probleme :conf:


    Vielen Dank, dass ihr vermutlich eure Freizeit opfert, um Bastlern wie mir zu helfen.

    :danke_ATDE:


    PS:
    Das Display wurde mit einem Y-USB-Kabel geliefert, aber um Kabelgewirr zu minimieren habe ich die Spannungsversorgung des Displays mit den Gpio Pins des Pi verbunden.

    Das sollte aber keinen Unterschied darstellen, außer dass ich die Sicherung des Pi umgehe, korrekt?

  • Ich habe den pi auch mit einer Spule und Kondensator angeschlossen um den kurzen Zusammenbruch beim abstecken des Netzteils zu überbrücken. Bei mir hängt aber kein Bildschirm dran. Ist halt eine Jukebox4kids .

    Zündungsplus würde ich nicht alleine als Stromquelle nehmen. Ggf überlastet du diese dann.

    Hatte ich in der Vergangenheit mit einem Autoradio. Ich vermute du brauchst mehr zwischen Speicher also mehr kondensatoren.

  • Der Plan:

    Raspberry im Auto verwenden (OpenAuto, aka Android Auto für Raspberry)

    Endlich mal jemand mit dem gleichen Plan. Ich warte nur noch auf meine Lieferung der Teile :sleepy:


    Vor dem Stromversorgungsproblem stehe ich auch noch, weil ich mir noch nicht sicher bin, wie ich den Pi überhaupt starten will:

    • Start
      • Einfacher Schalter
      • über die Zündung
    • Herunterfahren
      • Schalter, der ein Programm zum herunterfahren ausführt. Wenn ich es richtig gelesen habe, ist der Pi dann aber nicht komplett aus, sondern in einem "halt"-Zustand und nuckelt immer noch an der Stromversorgung
      • über die Zündung + 5 Minuten Spielraum. Dann muss es aber einen Schalter geben, mit dem ich:
        • das Herunterfahren erzwingen kann
        • den Auto-Shutdown komplett deaktiviere, bis das Herunterfahren wieder erzwungen wird (oder mit einem zusätzlichen Timeout von max. 4h)
        • optional: z.B. 10 Minuten oben drauf lege


    Den Strom würde ich über's Dauerplus beziehen, damit der Pi vernünftig herunterfahren kann und ich ihn nicht abwürge. Weil ich es in ein Wohnmobil einbauen werde, brauche ich mir um das Leersaugen der Starterbatterie keine Sorgen machen, weil wir noch eine zweite Bordbatterie haben.


    Die Idee mit der Powerbank ist gar nicht mal so schlecht, wenn man wirklich auf Nummer sicher gehen will.

    Kelvin

  • Spule und Kondensator

    Meinst du so?

    https://www.dropbox.com/s/0twoslpgg8t1hnk/foo.png?dl=0

    falls das Bild nicht verfügbar ist:

    [

    Autobatterie über 5V-Step-Down mit Powerbank verbunden

    Powerbank parallel mit:

    - Kondensator + Spule in Reihe

    - Pi

    - Display

    ]


    und wenn ich es richtig verstanden habe, hat jemand irgendwelche Werte für Spule und Kondensator?

    Laut meinem Netzteil wird ca. 5V, 1A benötigt.

    Ist das schon zu viel für das Zündungsplus?

    warte nur noch auf meine Lieferung

    Ja, ich warte auch noch 1-5 Wochen auf Teile aus China ^^

    Es ist schön, sich mit anderen Bastlern auszutauschen! Ich bin sehr Interessiert, was du bastelst. Falls es andern helfen kann, würde ich mich über eine Antwort in diesem Thread freuen, aber sonst auch über eine PM.


    Meine Powerbank hat bereits einen Knopf, um die Ausgänge zu aktivieren. Also werde ich ihn darüber starten, oder in Notfällen killen.

    Mein Endziel ist ein Pi mit integriertem Akku, wie eine billige Nintendo Switch, die ich unter anderem im Auto benutzen kann.

    Dafür möchte ich auch noch ein eigenes Gehäuse entwerfen.

    Mit einer Art quick-release, um ihn mitzunehmen, oder an "unfreundlichen Orten" ins Handschuhfach zu legen (Essener Norden z.B.)...

  • Ja, ich warte auch noch 1-5 Wochen auf Teile aus China ^^

    Morgen kommen erstmal Pi 3B+ und ein Touchscreen an, danach muss ich noch schauen was so fehlt.


    Ich werde mich übrigens von diesem Projekt hier inspirieren lassen. Bei Fragen kannst du ihm auch ruhig Kommentare dalassen, er ist nett und antwortet schnell:

    ___________________________________________________

    Essener Norden z.B.

    Google schrieb:

    :D

    ___________________________________________________

    Ist das etwa GeoGebra? Wusste gar nicht, dass man damit auch Schaltpläne zeichnen kann.

    Kelvin

  • Also das mit dem Schaltplan ist so schon richtig. Wie viel Strom du über das zündungsplus ziehen darfst, kann ich dir nicht sagen. Vielleicht triggerst du damit nur ein Relais an. Bin aber kein Fachmann.


    Guck mal in dem Thread Jukebox4kinds. Dort habe ich irgendwo aufgelistet welche teile man verwenden kann. Inteso bietet eine Powerbank ohne Schalter, da kannst du die Powerbank auch in Reihe schalten. Also 12v mit Netzteil an Powerbank dann Spule mit Kondensator parallel mit pi und Display. So würde der pi immer über die Powerbank bestromt. Das runterfahren und abschalten kannst du dann vielleicht mit einem on off shim machen.


    Negativ ist aber aus meiner Sicht eine Powerbank oder irgendein Akku im Auto da es im Sommer im Auto sehr warm wird. Ich weiß nicht ob dass die Powerbanks wirklich mögen.


    Mit dem on off shim kann man eigentlich das hoch runterfahren über die autobatterie machen. Ggf. Muss man nur von Hand ein ausschalten oder hier etwas mit einem zeitglied machen. Z.b über eine Überwachung an einem gpio. Wenn zündungssignal länger als 30min nicht da dann runterfahren