433Mhz Modul empfängt an Datenpin etwas, aber ./RFSniffer zeigt nichts an

  • Hallo,

    mein Problem ist folgendes. Ich habe wiringPI und die 433Utils installiert (sowie den RFSniffer mit make kompiliert - make all hat leider nicht funktioniert, warum auch immer):


    root@raspberrypi:~/433Utils/RPi_utils# make g++ -DRPI -c -o ../rc-switch/RCSwitch.o ../rc-switch/RCSwitch.cpp

    g++ -DRPI -c -o send.o send.cpp g++ -DRPI ../rc-switch/RCSwitch.o send.o -o send -lwiringPi -lwiringPiDev -lcrypt

    g++ -DRPI -c -o codesend.o codesend.cpp g++ -DRPI ../rc-switch/RCSwitch.o codesend.o -o codesend -lwiringPi -lwiringPiDev -lcrypt

    g++ -DRPI -c -o RFSniffer.o RFSniffer.cpp g++ -DRPI ../rc-switch/RCSwitch.o RFSniffer.o -o RFSniffer -lwiringPi -lwiringPiDev -lcrypt


    Leider empfängt der Befehl sudo ./RFSniffer nichts. Zu empfangende Daten sind genug da (Temperaturstation, 433Mhz- Fernbedienung - wenn auch generischer Code). Ich habe an die Datenleitung am Empfänger (PIN vor GRND) eine LED angeschlossen und die blinkt wie wild. Deswegen gehe ich davon aus, dass der Empfänger "irgendwetwas" empfängt.

    Woran kann es liegen, dass Softwareseitig nichts ankommt?



    :danke_ATDE:


    Datenpin steckt in GPIO 27 bzw. Header13 (lt. WiringPi Version 2 - gehe davon aus, dass ich die habe, weil ich es ständig aktualisiere und neu probiere)

    VCC=5V

    Raspberry 3 mit GPIO Board

  • Servus SaschaMervelis ,

    VCC=5V

    Du hast da aber schon einen Levelshifter im Einsatz, oder?


    Quote

    Die GPIO Pins sind als 3,3V Signale ausgeführt und nicht 5V tolerant. Ein direkter Anschluss an TTL Level kann zur Zerstörung führen!

    ...


    Quelle



    cu,

    -ds-

  • habe an die Datenleitung am Empfänger (PIN vor GRND) eine LED angeschlossen und die blinkt wie wild

    Ergänzung zur 5V Problematik: Wie hast Du denn das genau gemacht und ist dieses Konstrukt noch angeschlossen, wenn Du versuchst, Daten zu empfangen?

  • VCC habe ich jetzt auf 3,3V umgeklemmt (hoffentlich ist noch nichts zerschossen im Rasp). Am Data-Pin des Empfängers liegen nun 2V an (schwankend). Kann ich davon ausgehen, dass das Empfängermodul funktioniert? Um Umkehrschluss müsste es ja dann an der Software liegen.


    Vielen Dank STF und Dreamshader, die Problematik war mir am Rasp nicht bewusst.

  • Also mein LowCost Empfänger empfängt ständig irgend etwas, da er sich automatisch auf den aktuellen Pegel einstellt. Wenn gerade nichts Sender also auf das Rauschen. Das ist also kein guter Indikator. Wenn ich aber mit einer Fernbedienung was sende ändert sich das Blinken und wird regelmäßiger.

    Es kann sein, dass Deine Sender keinen Code senden den RF Sniffer kennt. Gerade beim Temperatursensor wird das der Fall sein. Auch rolling Code Fernbedienungen sind problematisch...

    ...wenn Software nicht so hard-ware ;) ...

    Freue mich über jeden like :thumbup:

  • Eins vorweg:

    - Ich habe auch einen LowCost Empfänger (plus Sendemodul)

    - Meine Temperaturstation sendet auf 433MHz (keine Ahnung ob kodiert oder nicht)

    - Meine 433MhZ Funktsteckdosenfernbedienung und Steckdose sendet auf jedenfall generische Codes,welche hier erklärt sind


    Kennt jmd. ein Modul (gerne auch teurer als 1,63€), welches unabhängig von der Codierung Daten empfängt? Normalerweise sollten ja auch bei rollenden oder generischen Codes Nullen oder Einsen ausgespuckt werden oder täusche ich mich da? Gibt es nachinstallierbare Treiber für solche Codes?


    Zurück zur LED. Ich habe nochmal versucht das Ganze mit meinem Billigmultimeter durchzumessen. Alles zwischen 0 und 2V schwankend. Ich habe aber das dumpfe Gefühl, dass die LED und das Multimeter zu träge sind, um valide Aussagen übers Senden und Empfangen zu treffen.