WLan bei nichtbenutzung in den Standby schicken

  • Hallo an alle.

    Ich nutze einen RaspberryPi 2 für meine Kinder als PC Ersatz und da dieser dauerhaft eingeschaltet ist würde ich gerne wissen ob es möglich ist, dass bei nichtbenutzung kein Zugriff auf das Internet erfolgt bzw der WLan Adapter abgeschaltet werden kann.

    Hintergrund ist, dass ich in meiner Fritzbox eine Kindersicherung eingerichtet und dort eingestellt habe, dass die Onlinezeit auf x Stunden begrenzt ist. Leider läuft beim PI die Onlinezeit einfach weiter, auch wenn ihn niemand aktiv benutzt.

    Kennt da zufällig jemand eine Lösung?

  • Ich meine man könnte im Startmenü, bzw. Im Menü -> Einstellungen -> Netzwerkverbdindungen die WLAN Verbindung (de-)aktivieren. Evtl. "Automatisch mit Netzwerk verbinden" deaktivieren. Ansonsten einen Aluhut über den WLAN Adapter legen. ;)

  • Kennt da zufällig jemand eine Lösung?

    Ohne die Umstände jetzt zu kennen, könnte man das vielleicht über die Anmeldung regeln. Meldet sich ein Anwender im Login-Screen an, kann pam-session ein Script starten, um WLAN zu verbinden. Meldet sich der User wieder ab, kann das gleiche Script die Verbindung wieder trennen. Man braucht also für sowas irgend ein Ereignis, etwas das als "jetzt ist etwas anders, als zuvor" festgestellt werden kann. Dann kann man sich sowas wie einen Eventhandler bauen. Kompliziert ist das nicht, aber es braucht eben dieses Event.

  • Früher (Wheezy) war das einfach per service networking stop, aber bisher habe ich leider (aus eigenem Interesse) auch keine gute Lösung für Stretch gefunden. :denker: Ich verschiebe den Thread mal nach Netzwerk und Server.

    "Alles, was wir sind, ist Sand im Wind, Hoschi."

  • Benutzen deine Kinder nur den Browser? Wenn ja, welchen? Es gibt zahlreiche Erweiterungen, um "fokussierter" im Netz zu stöbern, doch die eigenen sich auch gut um die Zeit herunterzählen.


    Ohne die Umstände jetzt zu kennen, könnte man das vielleicht über die Anmeldung regeln. Meldet sich ein Anwender im Login-Screen an, kann pam-session ein Script starten, um WLAN zu verbinden.

    Das wäre auch meine alternative Idee

    Kelvin

  • Jedes Kind hat seine RFID Karte, mit der er sich anmelden kann. Durch die Anmeldung wird ein Timer getriggert der auf die Zeit eingestellt ist, die dein Kind benutzen darf. Wenn die Zeit abgelaufen ist, wird das WLAN abgeschaltet und eine Meldung auf dem Monitor wird angezeigt aka : "Deine Zeit ist aus, geh draußen spielen:auslachen:"



    So würde ich das machen... Hardware kosten ~5€

    Wenn's brennt 112 hilft weiter!

  • ... da dieser dauerhaft eingeschaltet ist würde ich gerne wissen ob es möglich ist, dass bei nichtbenutzung kein Zugriff auf das Internet erfolgt ...

    Wenn der Pi dauerhaft eingeschaltet ist, dann wird dieser auch den Internetzugang (... für z. B. ntp & Co.) bzw. evtl. auch den Zugang zum Router (FritzBox) benötigen.

    Wenn das nicht der Fall sein soll, dann müsste der PI auch entsprechend konfiguriert werden.


    Das killen des wpa_supplicant könnte man mit einer (angepassten) service unit machen.


    EDIT:


    ... dafür wäre es gut, den wpa_supplicant ohne dbus-Abhängigkeit aus dem source code zu kompilieren und das package wpasupplicant auf hold zu setzen.

    Einmal editiert, zuletzt von rpi444 ()

  • Hey danke für eure Antworten

    Ich meine man könnte im Startmenü, bzw. Im Menü -> Einstellungen -> Netzwerkverbdindungen die WLAN Verbindung (de-)aktivieren. Evtl. "Automatisch mit Netzwerk verbinden" deaktivieren...

    Nein, ich habe nachgesehen, so eine Option gibt es da leider nicht.

    Benutzen deine Kinder nur den Browser? Wenn ja, welchen? Es gibt zahlreiche Erweiterungen, um "fokussierter" im Netz zu stöbern, doch die eigenen sich auch gut um die Zeit herunterzählen.


    Das wäre auch meine alternative Idee

    Hallo, also die Kinder nutzen nur den Browser und es ist der Standartbrowser, müsste Chromium sein. Ist eigentlich eine gute Idee dort anzusetzen. Da muss ich mal schauen welche Erweiterungen es in der Richtung gibt, kenne jetzt erstmal keine die das machen könnte.

    Ohne die Umstände jetzt zu kennen, könnte man das vielleicht über die Anmeldung regeln. Meldet sich ein Anwender im Login-Screen an, kann pam-session ein Script starten, um WLAN zu verbinden. Meldet sich der User wieder ab, kann das gleiche Script die Verbindung wieder trennen. Man braucht also für sowas irgend ein Ereignis, etwas das als "jetzt ist etwas anders, als zuvor" festgestellt werden kann. Dann kann man sich sowas wie einen Eventhandler bauen. Kompliziert ist das nicht, aber es braucht eben dieses Event.

    Also das mit der Anmeldung könnte ich mit ein wenig Recherche alleine hinbekommen. Schwieriger wird es mit dem Rest, ich habe von sowas keinerlei Ahnung. Aber danke schonmal für die Antwort.

  • Hallo, nur als kleine Rückmeldung: Da ich kein Addon für den Browser gefunden habe, der dem entspricht was ich suche und ich mich auch mehr auf etwas Programm-Unabhängigem verlassen wollte, habe ich mich dazu entschlossen ein Skript zu schreiben, welches mit dem System startet und dauerhaft überprüft ob der Prozess des zu überwachenden Programms gestartet wurde und wenn ja, eine Zeit hochzuzählen und bei Zeitüberschreitung den Prozess zu killen. Das funktioniert ausgesprochen gut und Performence Probleme konnte ich bisher keine festestellen.

  • ..., habe ich mich dazu entschlossen ein Skript zu schreiben, welches mit dem System startet und dauerhaft überprüft ob der Prozess des zu überwachenden Programms gestartet wurde und wenn ja, eine Zeit hochzuzählen und bei Zeitüberschreitung den Prozess zu killen.

    Naja, das hat aber nichts mit dem Titel deines Threads und auch nichts mit deinem 1. Beitrag in diesem Thread, zu tun.


    BTW: Im UU-Forum hast Du dein Anliegen anders beschrieben bzw. anders formuliert:


    https://forum.ubuntuusers.de/t…n-ueberwachen-und-bei-ze/

  • Ja das ist richtig, aber es wurde doch schon in Beitrag #5 der Vorschlag gemacht, beim Programm selbst mit einem Addon anzusetzen, was ich schlussendlich dann sinnvoller hielt als mein ursprüngliches Anliegen. Schon allein weil es unkomplizierter für mich als Lainen umzusetzten wäre und das Sperren des WLans den Nachteil brächte, dass ich dann nicht mehr per SSH darauf zugreifen kann.

    Dass ich den Titel des Threads im Nachhinein nicht mehr geändert habe, ist allerdings meine Schuld, tut mir leid.