LEDs flackern nur bei externem Grabber

  • Hallo Zusammen,


    ich hab seit kurzem ein Problem mit meinem Ambilight. Nach einer längeren Ausfallzeit (aufgrund von fehlerhaften Lötstellen) hab ich mein Ambilight wieder in Betrieb genommen. Leider flackern die LEDs sobald ich das Ambilight System mit dem externen Grabber anspreche. Vorallem bei dunklen Szenen ist das Flackern schlimmer. Bei sehr hellen Szenen fällt das Problem fast nicht auf. Vor dem Ausfall hat mit den selben Komponenten alles wunderbar funktioniert. Die LEDs flackern nicht, sobald ich diese mit der APP oder mit Kodi steuere. Das Flackern lässt sich eher mit einem Effekt eines lodernden Feuers beschreiben (ich weiß klingt blöd, sieht aber tatsächlich so aus :-D). Ich hab schon in verschiedensten Foren gesucht und einige Ähnliche Themen gefunden. Leider führte bislang nichts zu einer Lösung. Folgendes Thema beschreibt mein Problem ziemlich genau: LED Flackern NUR bei externen Quellen der Threadersteller hat aber unglücklicherweise seinen TV geschrottet, weshalb es hier nie zu einer Lösung kam. :-(


    Bereits getestet habe ich folgendes:

    - Anbringen von Ferritkernen (um sicher zu gehen habe ich an jeglichen Stellen, insgesamt 20 Stück angebracht)

    - Ausschalten anderer nicht benötigter Geräte

    - Tauschen des Grabbers

    - Testweise jede möglichen Kabel mit Alufolie abgedeckt bzw. umwickelt


    Folgende Videos sollten das Problem gut zeigen:



    - Openelec (8.0.4)

    - RPI3

    - WS2801 RGB LED-Stripe

    - USB Video grabber: https://www.amazon.de/gp/product/B0...tiveASIN=B0013BXFLG&linkCode=as2&tag=pow07-21

    - HDMI 2 AV converter: https://www.amazon.de/gp/product/B0...tiveASIN=B01AG0MDY4&linkCode=as2&tag=pow07-21

    - HDMI splitter: https://www.amazon.de/gp/product/B0...tiveASIN=B01615JA3A&linkCode=as2&tag=pow07-21


    Anbei folgende Dateien:

    - Bilder des Ambilightsystems

    - Screenshot des Grabber Bilds

    - Hyperion.config.json

    - Log Datei Hypercon


    Ich hab mir jetzt testweise auch noch den AV Converter bestellt um diesen auch noch zu tauschen. Nur um sicher zu gehen, dass kein Hardwaredefekt vorliegt.


    Ich hoffe wirklich mir kann hier jemand helfen...


    Vielen Dank im Voraus!!!


    Gruß


    Enjoyx

  • Hallo,


    deine Logdatei ist aber nicht vom Start mit externen Grabber, sondern dem internen framegrabber.

    Es wäre wichtig diese nochmal anzuhängen.


    In der Config mal den Wert "rate" : 1000000,

    auf 500000 stellen.


    Dein Screenshot sieht nicht gut aus (könnte das flackern auslösen), wird evtl. am Converter liegen. (bunte Streifen im Bild)

    Wenn möglich mal eine analoge Videoquelle direkt am Grabber anschließen um einen Converterfehler auszuschließen.

  • Hallo,


    vorweg, ich habe keine Ahnung vom Ambilight-Projekt, aber bei dem Wort "flackern" kam mir eine Erinnerung RPi B Display-LED flackern ;)

    OK bei mir flackerte nur eine LED, aber die wie eine Kerze (unregelmäßig) => Stichwort: Netzteil zu schwach?

    "Alles, was wir sind, ist Sand im Wind, Hoschi."

  • Hallo Zusammen,


    danke für die schnellen Antworten. Also Logdatei hab ich nochmal neu hochgeladen (keine Ahnung was hier vorhin schief gelaufen ist). Den Rate
    Wert hab ich auf 500000 angepasst (in der Log Datei erst weiter unten zu sehen). Leider verändert sich hier nichts - Problem bleibt das selbe.


    Netzteil zu schwach kann ich mir fast nicht vorstellen, da es ja schonmal mit mehr LEDs funktioniert hat. Zur Info: Hab auf dem Netzteil nur den PI und die 79 LEDs hängen.

    Wenn möglich mal eine analoge Videoquelle direkt am Grabber anschließen um einen Converterfehler auszuschließen.

    Meinst du damit folgendes Konstrukt?
    Analoge Videoquelle <-> Grabber <-> PI?

    Und damit dann den Screenshot des Grabbers prüfen?

    Was wäre z.b. eine Analoge Videoquelle? Ein alter DVD player oder gar eine Nintendo 64? :-D


    Nichts desto trotz, ich hab glaub leider keine analoge Videoquelle zur Hand :(

    Ich hab aber ja schon einen Ersatzconverter bestellt. Sollte Montag ankommen - dann kann ich den mal austauschen und testen.


    Für weitere Ratschläge bin ich gerne offen :-)


    Danke vielmals!


    Gruß


    Manu

  • Netzteil zu schwach kann ich mir fast nicht vorstellen, da es ja schonmal mit mehr LEDs funktioniert hat. Zur Info: Hab auf dem Netzteil nur den PI und die 79 LEDs hängen.


    Naja und dieses Logilink-Teil am USB des RPi. ;)

    "Alles, was wir sind, ist Sand im Wind, Hoschi."

  • Meinst du damit folgendes Konstrukt?
    Analoge Videoquelle <-> Grabber <-> PI?

    Und damit dann den Screenshot des Grabbers prüfen?

    Was wäre z.b. eine Analoge Videoquelle? Ein alter DVD player oder gar eine Nintendo 64? :-D


    Ja irgend ein Gerät mit Video Ausgang, das hat mein Gigablue Quad+ Sat Receiver sogar noch.

    Die Qualität, die am Grabber ankommt, bzw. was auf dem Sceenshot zu sehen ist, sollte so auf keinen Fall aussehen.

    Auch mal testweise den Grabber direkt am Pi betreiben, ohne USB Verlängerung.

  • Hey,


    also ich hab den Ersatzconverter erhalten (https://www.amazon.de/gp/product/B0...tiveASIN=B01AG0MDY4&amp;amp;linkCode=as2@@@WCF_LITERAL_AMP@@@tag=pow07-21). Leider besteht das Problem mit den bunten Linien im Screenshot noch immer. Kann also kaum am Converter liegen oder? Anbei nochmal ein Screenshot vom gegrabbten Bild.

    Hab also Grabber und Converter bereits ausgetauscht.. Problem bleibt das selbe....


    Ich werde versuchen die nächsten Tage ein Gerät mit Video Ausgang zu finden.


    Grabber direkt am Pi anschließen bringt auch keine Besserung.

    Naja und dieses Logilink-Teil am USB des RPi. ;)

    Stimmt.. :-)


    Habt ihr sonst noch eine Idee?


    Danke!


    Gruß



    EDIT:
    Hab jetzt einen Sky Receiver angeschlossen (am Steckplatz Koaxial - war ein gelber Steckplatz). Erhalte aber nur ein ganz komisches buntes Bild. Siehe Anhang. Was mach ich hier beim Anschließen falsch? Wenn ich meinen TV testweise beim Receiver mit HDMI anschließen erhalte ich ein einwandfreies Bild...


    EDIT2:

    Ich hab alle Geräte (bis auf Netzteil, LEDs, Pi, Grabber und Converter) ausgesteckt. Ich hab sogar mein externes HDMI Gerät direkt am Converter angeschlossen und dieses auch mal ausgetauscht. Das Problem bleibt das Gleiche...
    Viel bleibt jetzt nicht mehr übrig.. Können die Störsignale vom Netzteil kommen?

    -> Wobei man hier bedenken muss, dass die LEDs über den internen Grabber nicht flackern.

  • Soo.. Ich hab das Problem zwar mit dem Sky Receiver nicht rausgefunden, spielt jetzt auch keine weitere Rolle.


    Ich hab zum Glück einen alten Raspberry Pi 1 gefunden (der hat noch einen Video slot). Den hab ich dann direkt an dem Grabber angeschlossen. Es waren alle Geräte bis auf Netzteil, LEDs, Pi, Grabber und alten Pi1 ausgesteckt. Das Problem mit dem Flackern konnte ich damit aber leider nicht lösen... Sprich das Problem besteht auch ohne Converter und Splitter. Was mir aber auffällt, dass die horizontale bunten Linien "verschwunden" sind. Siehe anbei ein Screenshot des gegrabbten Bilds (auf dem Pi 1 ist auch Libreelec installiert).


    Ich bin wirklich Ratlos...


    Ein, zwei Punkte kurz als Reminder:

    Das Flackern tritt nicht auf, wenn ich den internen Grabber (sprich Kodi selber) mit den LEDs anspreche.

    Grabber wurde bereits durch Baugleiches Gerät ausgetauscht.


    Danke für eure Hilfe!

  • Hat keiner mehr eine Idee... :(

    Es wäre fast so als hätte ich diesen Beitrag geschrieben weil ich auch die selbe Konstellation habe und auch schon soviel Hardware getauscht habe. Immer keine Veränderung und nur beim externen grabber.

    Beim internen grabber habe ich kein flackern.

  • Data und clock mit cat7 Kabel und schirmung mit auf die selbe Masse mit dem pi.

    Pegelausgleich habe ich auch versucht. Brachte aber auch keine Besserung.

    Eigentlich habe ich auch schon das probiert was man so lesen kann.

  • ich hatte anfangs separate Netzteile für Splitter. Der converter funktioniert auch ohne Netzanschluss.

    Ich habe aber auch jetzt alles so umgebaut das alles über ein Netzteil läuft.

    Geändert hat sich dadurch aber nichts.

    Auch wenn ich den converter mit Strom versorgen.

    Ich habe auch schon den converter mit zwei anderen Modellen ersetzt .

    Brachte auch nichts.

  • Ok wäre vielleicht mal ein versuch wert.

    Komisch ist es nur das es mit dem unteren grabber problemlos funktioniert.

    welches meanwell Netzteil würdest du den empfehlen?

    Ich habe ja noch die ws2801 (in etwa 3,8m)

    Die benötigen ja nicht soviel Ampere.

  • Mit diesem Netzteil hatten wir noch nie Probleme. Ich empfehle dir auch vernünftige Stecker zu verwenden und keine Y DC Adapter. Wir haben da eigene XT60 Verbinder..

    Diese offenen Meanwell Netzteile haben wir bei den allerersten Insanelight Sets verwendet. Mit flackern keine Probleme gehabt, haben aber nach ner Zeit angefangen fürchterlich zu fiepen.

  • Kurze Rückmeldung.

    Mit einem Netzteil tausch war es genau so wie vorher.

    Ich denke die Störung kommt irgendwie über den HDMI Weg.

    Irgendwo vom Splitter zum HDMI Converter und dann zum Grabber.

    Ich habe Mittlerweile keine Ahnung mehr was ich tun kann.

    Ich habe schon soviel versucht und wie gesagt über den internen Grabber funktioniert alles ohne irgendeine Störung.