HTTPS zu HTTP weiterleiten möglich?

  • Hallo,


    ich hatte hier im Forum gesucht und auch schon gegoogelt, aber ich vermute, dass wenn ich mich nicht zu doof angestellt habe, mein Anliegen vermutlich etwas ungewöhnlicher sein dürfte. Und zwar möchte ich von einem Gerät aus auf HTTPS-Seiten zugreifen können, dessen Browser mit den heutigen Verschlüsselungstechniken leider nicht viel anfangen kann. Bei dem Gerät handelt es sich um einen Amiga-Rechner (OS 3.1, wen es interessiert), dessen einziger, noch halbwegs vernüntig benutzbarer Browser (IBrowse 2.4) vom 22. Dezember 2006 ist. :shy:


    Was auch immer die Lösung wäre – sofern eine existiert –, es wäre schön, wenn ich einen Raspberry Pi hätte, der zwischen HTTPS-Seiten und einem nicht mehr ganz aktuellen Browser als Mittelsmann vermittelt. Richtig klasse wäre es, wenn ich auch Telnet oder andere Protokolle auf so eine Art und Weise durchschleusen könnte.


    Ist so etwas technisch überhaupt möglich, eventuell mit einem lokalen Proxy wie Squid oder so?


    Ich weiß, jetzt fragen sich einige bestimmt: "WTF?! Wieso überhaupt???" Und ich meine es wirklich nicht arrogant, aber eine vernünftige Antwort gibt es dafür wirklich nicht, außer: "Warum nicht?" :D


    Es ist einfach der Wunsch das Maximum aus der Kiste zu holen, so gut es eben geht, zur Not auch auf Umwegen. Dass ich damit kein Facebook & Co. nutzen kann, stört mich nicht. Ich störe mich auch nicht an kaputtem CSS oder quasi nichtvorhandenem JavaScript. Aber wenn man an gewissen Stellen auf Informationen gar nicht zugreifen kann, dann ist das schon tüchtig doof.

  • Hallo Blumbaum,


    ich glaube nicht das dies möglich ist, immerhin ist HTTPS ein gesichertes Verbindungsprotokoll.

    Falls es doch ein weggeben würde, könnte man die HTTP Verbindung abgreifen und wie in guten alten Zeiten cookies hijacken :-D

  • Na ja, die Übertragung ist verschlüsselt aber am Ende sieht der anfragende Browser das unverschlüsselte Ergebnis. Es sollte also zumindest für einfache Webseiten prinzipiell möglich sein, daß eine Art proxy die http-Anfrage in eine https-Anfrage umsetzt und deren entschlüsseltes Ergebnis dann an den ursprünglichen Fragesteller weiterreicht. Ich bezweifle allerdings, daß es hierfür eine fertige Lösung gibt.

  • Vielleicht lässt sich das über einen Proxy lösen? Ich habe auf dem Pi Nginx als Reverse Proxy laufen. Ich habe einen Dienst laufen, der per http erreichbar ist. Von aussen rufe ich den Dienst über den Browser aber über https auf. Der Proxy macht dann die Weiterleitung von https auf http. Vielleicht klappt das ja auch andersrum?

  • Du könntest mit wget die https-Seite, die du aufrufen möchtest parsen und sie dann auf einem Server auf dem Raspberry Pi zur Verfügung stellen. Das geht auch dynamisch. Also Anforderung der Seite wird auf den Server auf dem Raspberry Pi als Proxy umgeleitet, dort abgefragt und dann ohne Zertifikat zwischengespeichert. Das ist aber einiger Aufwand, den du da betreiben musst. Ich hatte mal ne Lösung mit PHP, Sollte aber auch jede andere Sprache geeignet sein.