SSD restlichen Speicher nutzen

  • Ja ich nutze Nano dazu


    ich bin mir sicher das ist vorherigen System kein Scripte oder Autostart eingebaut hatte, sondern per Befehl dem System dauerhaft mitgeteilt hatte, Bildschirmschon deaktivieren.

    Aktuell ist der Wert bei Standby:600, Suspend: 600 off:600, DPMS is enabled, Monitor is on. Es muss doch ein einfacherin Weg geben, dass Ding zu ändern bzw. diese Werte. Ich hatte auch als Tipp den Screenshaver installiert, wo man dann einfach Einstellung bzw. das Teil deaktivieren konnte. Nur nach dem Neustart ist das wohl nicht gespeichert. Oder die Kiste schalte den HDMI Ausgang, gibt es ja auch. Letzendlich mir egal. Das Ding soll halt immer Anzeigen.


    Zitat


    Poste die desktop-datei und die Fehlermeldungen

    meine angelegte Desktop Datei habe ich wieder gelöscht, brachte ja nichts und es gab auch keine Fehlermeldung, wüsste also nicht was ich posten soll.

  • tja, da fragst du mich was. Ging eigentlich ganz einfach damals. also erstellt wurde das erste Mal bei diesem Raspberry das mit der Karte und Noobs ohne Netzwerk. Auf der scheint mir aber auch Stretch zu sein. Habe diese Karte gerade mal ausgelesen siehe

    damit hatte ich damals keine Probleme. Nur aber habe ich ein Strecht Datei 2018-10-09 Strech auf die SDD gespielt. Ich bin gerade dabei sämtliche Varianten zu probieren. Nur ich bin zu selten an Linux Systemen und frage mich, wie Nano tickt. Kann die rc.local z.B. nicht speichern. Diese Auswahl von Nano nach STRG +O macht das einfach nicht. Auswahl unten M-D Dos Format sollte es sein, da reine TXT Datei, aber mir erschließt das nicht, wie die Tastenkürzel funktionieren. Ziehe die gleich auf einen Stick und Editier am anderen PC System.

  • STF

    danke für den Tipp, aber der erste Befehl wird nicht gefunden und den xsreensaver hatte ich schon installiert und ja, da konnte man den deaktivieren. Freude war gestern Abend da, endlich aus und geklappt, aber heute wieder aktiv. Wird so wohl nicht auf Dauer gespeichert oder habe ich ein Häckchen übersehen für permanent. So etwas fand ich leider nicht.

  • also nun ist es in der rc.local eingetragen. Taste M dann doch die bestehende Datei überschrieben? :conf:


    kle

    wurschtel mich gerade durch die Verzeichnisse und hier habe ich unter Autostart

    ist eine davon, die mit drei Befehlen erweitert werden kann, damit sie ausgeführt werden oder neue anlegen

    Einmal editiert, zuletzt von zitrone07 ()

  • Strg+O ist speichern, du musst aber noch die Enter-Taste drücken, um den Dateinamen zu bestätigen, der steht unten links in der Leiste.

    Strg+X ist beenden, wenn du etwas verändert hast, frägt er dich automatisch, ob er es speichern soll. Das steht dann auch unten links.

  • @fred0815

    genauso mache ich das ja. ist vermutlich so wie das PW eingeben ohne Sicht, bringt mich immer wieder zum vertippen, wenn nicht mal Platzhalter (*) kommen.^^

    mich haben nur unten in der Zeile die Auswahl M-M Auswahl DOS usw. also kein STRG Befehl bzw. F Tasten verwirrt.

  • es müssen doch diese Werte irgendwo verändernbar sein bzw. deaktivierbar.

    Der HDMI Port wird aber nicht ausgeschaltet, obwohl ja die gleichen Zeiten drin sind, sonst würde der Monitor doch den Hinweis kein Signal vorhanden anzeigen.

  • Hallo zitrone07,


    bitte versuche Doppel- oder Dreifachposts vor allem so kurz nacheinander zu vermeiden. Bearbeite besser Deine Beiträge mit einem Hinweis "Edit" oder "Nachtrag" usw., solange noch keiner darauf geantwortet hat.


    Danke! ;)

    "Alles, was wir sind, ist Sand im Wind, Hoschi."

    Einmal editiert, zuletzt von hyle () aus folgendem Grund: War noch schnell ein "hat" kaufen. ;)

  • es gab auch keine Fehlermeldung,

    und wenn Du die desktop-datei auf den Desktop verschiebst und doppel-klickst?


    zu nano:

    Auswahl DOS

    ich kann es gerade nicht reproduzieren, aber es nährt den Verdacht, daß nano eine Datei mit Windows/DOS-Zeilenenden speichern soll.


    ACHTUNG:

    Keinesfalls das Zeilenendeformat in Unix/Linux-Dateien (von Unix nach Windows) ändern.

    Das kann zu schwer zu lokalisierenden Fehlern führen.


    ACHTUNG:

    Windows- und Unix-Textdateien haben unterschiedliche Zeilenenden.

    Betriebssystem Zeilenende (ASCII)
    Zeilenende (Hex)
    Windows/DOS <CR><LF> 0x0D 0x0A
    Unix/Linux <LF> 0x0A

    Windows-Zeilenenden sind als ^M in Unix/Linux sichbar,

    z.B. mit Kommando cat -v <datei-name>

    http://wdr-wdr5-live.icecast.wdr.de/wdr/wdr5/live/mp3/128/stream.mp3^M

  • zu nano:

    ich kann es gerade nicht reproduzieren, ...

    So z. B. kann man es reproduzieren:

  • Hallo rpi444,

    (Info: ich kannte cat -v oder vi)

    file

    wieder was gelernt, Kommando file erkennt das Zeilenende-Format.

    So z. B. kann man es reproduzieren

    Zusammengefaßt (für spätere Leser):


    Wenn ich mit nano eine Datei öffne,

    kann ich diese mit ^O in verschiedenen Formaten abspeichern

    (voreingestellt ist das aktuelle Zeilenende-Format der Datei):

    Zeilenende TastenKombi. ASCII Hex
    Dos-Format Alt + D
    <CR> <LF>
    0x0D 0x0A
    Mac-Format Alt + M
    <CR> 0x0D
    <leer> [für Unix/Linux-Format]
    <LF> 0x0A

    Die Tastenkombination ist abhängig von Programm und Betriebssystem. Ich verwende Putty auf Win 7 Pro.

    Mit den Tastenkombinationen Alt + D bzw Alt + M schaltet man zwischen Dos und Unix bzw Mac und Unix hin und her.

    Einmal editiert, zuletzt von kle ()

  • Hallo allesamt,

    danke an alle, die sich diesem Thread annahmen, wenn auch lt. Moderartor etwas wusselig, aber ich habe es nun selber hinbekommen nach einigen Änderungen und Test.

    vorab rpi444 das Teil bootet nun einwandfrei, wenn es nach längerem stromlos vielleicht nicht auf Anhieb klappt ist nicht so wild. Noch mehr Power als 2,5A muss ja nicht sein mit 5 Volt original Netzadapter. Das Ding wird vermutlich nun doch 24/7 laufen oder ich schalte es mit meinen Sonoffs. Mal sehen, denn ich teste gerade Pi-Hole.

    Zum Bildschirmschoner:

    Ich hatte schon davor gelesen, das man einfach den screensaver installieren sollte und dann den deaktivieren soll, was ja am Anfang bei mir nicht zum Erfolg kam. Also weiter probiert, bis ich dann diese Änderungen durchgeführt hatte.

    Zusätzlich hatte ich erneut den Bildschirmschoner installiert, den ich gar nicht mehr starten konnte, weil schon deaktiviert. Nun zeigt mein Teil bei DPMS zwar Standby:7200 Suspend:7200 off:14440 aber darunter steht eben DPNS deaktiviert. Mir auch egal, hauptsache e funzt jetzt so, wie ich es möchte. Ich muss mich einfach mal wieder in die Terminal Befehle üben. Ist ja zwar schön, endlich mal wieder auf Befehlsebene, wie DOS in meiner Anfangszeit Basic etc. zu tippen, aber ist halt etwas anders(: Und das mit Auswahl in Nano meinte ich.

    [IMG:https://www.bilder-upload.eu/bild-78f201-1541686270.jpg.html]

  • /dev/sda1 8192 97890 89699 43,8M c W95 FAT32 (LBA)

    /dev/sda2 98304 234441647 234343344 111,8G 83 Linux

    Lässt auf eine 120GByte SD-Schließen.


    SDHC-Karten sind offiziell nur bis 32 GByte spezifiziert, alles größere sind SDXC.


    Diese haben, als UHD-Karten, zwar auch Kontakte für das 'langsame Lesen', doch kann es natürlich vorkommen, dann 'alte' Kartenleser anders reagieren.

    Selber denken,
    wie kann man nur?