Webserver über FritzBox

  • Hi alle,


    vorweg: ich bin völliger Neuling, was den Pi angeht. In PHP bin ich fit, in Serverkonfiguration weniger.


    Zu meiner Frage: Für ein (spielerisches) Heimautomatisierungsprojekt hatte ich die Idee, den Pi als Webserver zu verwenden, auf den ich auch "von außen" (also nicht nur im Heimnetzwerk) zugreifen kann. Für den Anfang soll da nur die Kamera dran, später will ich dann über eine Web-Oberfläche Funktionen auslösen können. Mein Haushalt ist ans Internet angebunden über eine FritzBox 7390.


    Kennt jemand von Euch eine anfängertaugliche Anleitung (online oder gerne auch Buchempfehlung), wie man das einrichtet, damit ich den Webserver am Pi von außen erreichen kann?


    Anschlussfrage: Geht das auch mit einem WLAN-Stick oder muss der Pi per LAN-Kabel an der FritzBox hängen?


    Ciao & danke im Voraus,


    --snorri

    • Official Post

    Moin,


    dein Projekt haben schon sehr viele hier im Forum in angriff genommen... daher stehen auch einige TUTORIALS zu Verfügung ;)

    Ich bin ein gefallener Engel namens Turael.

    Einst vor langer Zeit rebelierte ich im Himmel bis Gott mich auf die Erde verbannte.

    Doch meine taten werden kein ende finden....

  • Hallo Snorri,


    genau das habe ich gestern mal probiert,...
    Es klappte eigentlich ohne größere Probleme.
    Wie die Turael beschrieben hat gibt's sehr gute Tutorials,..[Blocked Image: http://www.forum-raspberrypi.d…lies_green/icon_smile.gif]
    Ich habe einen SSH Server eingerichtet: SSH Zugang auf dem Raspberry Pi einrichten
    Dann den Apache2: Raspberry Pi als Webserver - Apache 2 Installation
    Und noch PHP: Raspberry Pi als Webserver - PHP 5 Installation
    Um einfach Dateien auf den RPi übertragen zu können noch den Raspberry Pi als Webserver - FTP-Server Installation


    Die Konfiguration lief jeweils genau wie im Tutorial beschrieben und funktionierte promt![Blocked Image: http://www.forum-raspberrypi.d…ies_green/icon_bravo2.gif]


    Den Zugang habe ich nicht über DynDNS sondern über MyFritz gemacht, da DynDns unbedingt meine Kreditkartennummer bei der NSA hinterlegen wollte (auch wenn es einen gratis Account gibt). Außerdem muss man sich jeden Monat einmal auf seinem DynDNS Account einloggen.
    Ich hoffe, bei MyFritz geht das besser. Der Anfang sah sehr gut aus! Die Anmeldung ist unkompliziert über das Web Frontend der Fritz Box.
    Vielen Dank noch mal allen, die an den hervorragenden Tutorials mitgeschreiben haben!
    [Blocked Image: http://www.forum-raspberrypi.d…green/icon_danke_ATDE.gif]
    Ekopi

  • Hi alle,


    klingt doch alles sehr vielversprechend, danke!
    RasPi ist bestellt, Buch gekauft -- das Wochenende kann kommen ;)


    --snorri


  • Hey,
    LAN oder WLAN ist völlig egal.


    Google mal nach dem Stichwort "DynDns auf Fritzbox einrichten". Das sollte so ziemlich das sein was du brauchst ;)


    vergiss dyn dns, die hatte mich aus dem kostenlosen Angebot rausgeworfen (OK ich habe die Nachricht ignoriert und soll jetzt nur noch kostenpflichtig reinkommen) mit fritznet geht es aber auch und kostenlos, nur anmelden musst du dich und dann portforwarding einschalten, also deine.fritbox.net.adresse:xxxx und xxxx ain der fritzbox auf ip_vpm_pi umleiten auf port 80 (feste fritz ip für den PI und immer dieser MAC die gleiche IP zuweisen ist Bedingung)

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

    Edited once, last by jar ().

  • In dem Fritz Box Web Frontend gibt's ein Fenster Internet->MyFritz
    Dort mit einer Mailadresse bei MyFritz anmelden.
    Der Status sollte nach einiger Zeit auf "angemeldet" gehen.
    Bestimmt ist aus Sicherheitsgründen der Zugriff für die Konfiguration über https sinnvoll.
    Die Funktion habe ich aber noch nicht so ganz durchschaut, ich hatte immer eine unverschlüsselte Verbindung zur Fritz Box Konfiguration.
    Aber ich habe es nur aus meinem internen Netz probiert.


    Dann unter MyFritz!-Freigaben den RaspBerry Pi als http Server hinzufügen (Port 80).
    Dafür muss der Raspberry im LAN oder WLAN der Fritzbox eingestöpselt sein


    Es gibt dann eine etwas kryptische http://.......myfritz.net:80/ Adresse
    Über die kannst Du aus dem Netz auf den RaspBerry zugreifen.
    Für andere Protokolle wie ssh müssen andere Ports freigegeben werden.


    viel Spaß,
    Ekopi

  • Moin,


    ich habe seit neuestem auch eine Fritzbox und habe diese jetzt auch via MyFritz zugänglich gemacht.


    Wenn ich jetzt aber diese kryptische Url habe - wie genau mappe ich darauf jetzt eine Domain?
    Ich hab ja jetzt keine IP, auf die ich weiterleiten kann, sondern eine Url.

    • Official Post

    Auf YouTube gibt es Anleitungen die dein Unterfangen sehr sehr einfach erklären.

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Funktioniert wie dort erklärt analog für das Raspberry Pi.