Welche Hardware für Drohne ist zu empfehlen

  • Hallo Miteinander!


    Ich habe erst kürzlich angefangen mich mit Raspberry zu beschäftigen. Aktuell habe ich das Pi3 B+ mit der Cam, und von Sixlab das 3g GSM Modul... Aktuell funktioniert der Livestream ganz gut.

    Ich möchte nun rundherum eine Drohne bauen. Meine Frage an euch wäre, welcher Controller wäre eurer Meinung nach zu Empfehlen, in Kombination mit dem GSM Modul sofern dies zu berücksichtigen wäre? Es gibt da ja einige Anbieter, mir wäre es halt recht wenn die Drohne recht stabil fliegen könnte. das 3G Modul hat auch einen GSM Chip integriert welcher fürs positionhalten interessant wäre.


    Bei meiner bisherigen suche bin ich auf das PXFmini gestossen https://erlerobotics.com/blog/pxfmini/


    Viele Grüsse!

  • Tja, wenn Du wirklich bei 0 anfangen willst (und das Rad dabei neu erfinden möchtest)... Man lernt immerhin ne Menge. Aber betrachte zunächst den STromverbrauch eines Raspberry Pis: Du musst mit 2 bis 5 Watt dauerhaft rechnen. Für einen (leichten) Drohnen-Akku schon ne Menge. Das führt zu einer verkürzen Flugzeit.

    Hier wäre ein Raspi Zero auf jedenfall die beste Wahl, obwohl ich wohl einen Mikrocontroller dafür nehmen wurde, und ich würde auch einfach ein Bastelprojekt nachbauen, dann kann man eine fertige Drohnensoftware nehmen (und muss die nur noch modifizieren, wenn nötig).

  • ah ok, aus der sicht des stromverbrauches des pi habe ich es noch nicht gesehen... aber gut ich denke ich kann ja später durch das zero ersetzen u. den bau eben relativ modular halten. ich werde mit dem pxfmini als controller erstmal starten steuerungssoftware gibts teilweise als opensource. interface vom client zur drohne werde ich selber was basteln. danke für den ansatz! :)

  • Abhängig von der Leistung und Größe der Drohne wäre das Gewicht gar nicht das Problem. Größere Herausforderung ist das Betriebssystem auf dem Raspberry, da man sich bei einer Drohne kein Jittern erlauben kann. Der pxfmini scheint das aber in den Griff zu bekommen. Wobei das nichts anderes ist, als ein Microcontrollerboard, was eigentlich allein schon funktionieren könnte. Da wird der Raspberry "nur" als bedienerfreundliches Interface benutzt.

  • OK, kann jemand von euch Überschlags-mäßig ausrechnen oder sagen wie man auf ne Flugzeit von ca. 40 min kommt. Ich glaub mit den LIPO Akku von ca 10000mah hab ich wo gesehen da schaffst es auf ca. 40 min. Flugzeit. also der Akku hat selbst ca. 700 gramm. Kann das jemand bestätigen bzw. welche Motoren wären da am besten dafür geeignet. ggf. hat jemand einen Link dazu?

  • Dazu benötigt man das Gewicht der Drohne, die maximale Leistung der Motoren. Als Motoren kommen eigentlich nur Brushlessmotoren in Frage. Die Empfehlung des genauen Typs kann man nur abgeben, wenn das Projekt auch genau beschrieben wird.

  • OK verstehe, also ich sage jetzt mal dass die Drohne knapp unter 2 kg Gewicht bleiben wird. Also wenn ich davon ausgehe, dass ich ca. 900 Gramm für Akku(s) benötigen werde. Welche 4 Motoren könnte man dazu empfehlen bzw. im Zusammenspiel mit welchen Akkus... Möchte auf Nummer sicher gehen nachdem ich von der Materie noch sehr wenig Ahnung habe u. lieber hier nachfragen :)

  • Stromverbrauch und Pi Zero/3B+:

    Hier stelle ich mir die Frage, ob man mit dem Zero wirklich wesentlich längere Laufzeiten bez. Akku hinbekommt und dabei vielleicht sogar Probleme mit dem Timing in Kauf nimmt.


    Der Zero (1. Gen.) verbraucht sehr wenig Strom aber hat nur einen lahmen Singlecore Prozzi. Der Pi 3B+ hat Quadcore aber verbraucht dadurch natürlich mehr Strom aber ob das sich so weit auswirkt ?!?! Generell brauchen auch die Quadcores nicht sooooo viel Strom.


    Ich empfehle daher: Teste es, kauf beide und schau, was besser im Gesamtsystem abschneidet.


    Wenn die meiste Arbeit durch die Zusatzmodule erledigt wird, dürfte ein Zero evtl. reichen aber ich habe da meine Zweifel ….

    ;) Gruß Outi :D
    PIs: 2x Pi B (Rente) / 1x Pi B+ (Rente) / 1x Pi 2 B (Tests) / 2x Pi 3 B (RaspberryMatic / Repetier Server) / 2x Pi Zero 1.2 (B. Lite) / 2x Pi Zero 1.3 (B. Lite)
    2x Pi Zero W 1.1 (B. Lite) / 1x Pi Zero 2 (noch ohne) / 1x Pi 3 B+ (Tests) / 1x Pi 4 B 4GB (Ubuntu Server 64 Bit) / Pi 400 (Bullseye) / 2x Pi Pico
    Platinen: Sense HAT / RPI-RF-MOD / PiFi DAC+ V2.0 / TV HAT

  • Ok danke, kann mir jemand einen Link senden wo ich am besten Zubehör wie Motor und Akku kaufen soll u. auf was grundsätzlich zu achten wäre? LG

  • Rein für das Drohnenzeugs würde ich in nem Drohnenforum stöbern ….

    ;) Gruß Outi :D
    PIs: 2x Pi B (Rente) / 1x Pi B+ (Rente) / 1x Pi 2 B (Tests) / 2x Pi 3 B (RaspberryMatic / Repetier Server) / 2x Pi Zero 1.2 (B. Lite) / 2x Pi Zero 1.3 (B. Lite)
    2x Pi Zero W 1.1 (B. Lite) / 1x Pi Zero 2 (noch ohne) / 1x Pi 3 B+ (Tests) / 1x Pi 4 B 4GB (Ubuntu Server 64 Bit) / Pi 400 (Bullseye) / 2x Pi Pico
    Platinen: Sense HAT / RPI-RF-MOD / PiFi DAC+ V2.0 / TV HAT