Es gibt jetzt 3 Raspbian -Images

  • Es gibt jetzt 3 Raspbian-Versionen:

    Raspbian Stretch with desktop and recommended software

    Raspbian Stretch with desktop

    Raspbian Stretch Lite


    In den Release Notes (http://downloads.raspberrypi.org/raspbian/release_notes.txt) steht dazu:

    Zitat

    Two versions of image created - "base" image has no optional software packages included; "full" image has all optional packages - Removed from "base" image - LibreOffice, Thonny, Scratch, Scratch 2, Sonic Pi, Minecraft, Python Games, SmartSim, SenseHAT Emulator - Added to "full" image - Mathematica, BlueJ, Greenfoot, Node-RED, Claws Mail, VNC Viewer

    https://www.raspberrypi.org/downloads/raspbian/



    EDIT:

    Jetzt gibt es auch einen Blog dazu:

    https://www.raspberrypi.org/bl…ian-update-november-2018/

    Einmal editiert, zuletzt von ait () aus folgendem Grund: Neue Infos

  • Hallo ait,


    vielen Dank für die Info! ;)


    Ich finde es gut, dass in der "base" so viel und oft ungenutzter Ballast abgeworfen wurde. Bei Bedarf kann man ja nachinstallieren oder gleich das "full" Image aufsetzen.

    "Alles, was wir sind, ist Sand im Wind, Hoschi."

  • Es gibt noch viel mehr. Raspbian mit WINDOWS98 , allerdings muss man noch einiges einrichten. Raspbian mit Quemu und Wine vorinstalliert.......vieles. Ich suche das schnellste, wohl ohne Desktop?!

  • Keine Ahnung, soo aktuell sind meine RPi noch nicht! :no_sad: Installiere ggf. Raspbian Lite und sieh selber mit dpkg -l | grep wine nach.


    Btw: Wenn Du ein Anliegen hast, dann eröffne bitte einen eigenen Thread!

    "Alles, was wir sind, ist Sand im Wind, Hoschi."

  • OK. danke. Ist da WINE möglich? Integriert?

    Möglich ja, prinzipiell zumindest. Das hat aber nichts mit einem aktuellen System zu tun. Wine benötigt einen x86 Unterbau, daher braucht’s erst einmal einen Emulator. Den gibt es fertig gegen cash als Exagear Desktop von Eltechs. Nach der sinnhaftigkeit eines solchen Unterfangens hast Du ja nicht gefragt. (;


    Grüße, STF

  • Habe ich jetzt hier. Exagear für RPI1 und Zero. Kostete so 8€.

    Noch nicht installiert. Fraglich, ob dieser Mini-Rechner RPI1 nicht von vornherein viel zu langsam ist. Wie schon gesagt, ich hatte ein fertiges Image (gesichert mit Paragon o.Ä.), da war alles drauf, ein komplettes Windows mit installerten Apps. jetzt muss ich wieder alles neu installieren und kaufen.... oh nee!

  • Sehr interessant! VLC soll nun benutzbar sein. Neues Thonny. Verbesserte Desktop Konfiguration; mal sehen. :)

    Die Videokonvertierung funktioniert auf VLC für RPI Linux nicht! Radiostream und kleinere Videos schon. Sonst nehme ich den KM oder K-Player für kleinere Videos und am Besten KODI zum Vollbild-Video-Abspielen. Das funktioniert unter Raspbian besser als unter Ubuntu, bei Ubuntu sind einige Extras, die laufen wie bei Windows im Hintergrund.

  • Da habe ich erst letzte Woche überlegt, welche nicht benötigten Programmpakete man bei einem aktuellen Raspbian-Stretch-Image herunterlöschen kann, um die Imagegröße auf unter 4GB zu bringen. (Full-)Image herunterladen, sudo apt purge ..., danach pishrink und so...

    Die Foundation hat mir damit zur Abwechslung mal echt Arbeit abgenommen.

  • Wie schon gesagt, ich hatte ein fertiges Image (gesichert mit Paragon o.Ä.), da war alles drauf, ein komplettes Windows mit installerten Apps. jetzt muss ich wieder alles neu installieren und kaufen.... oh nee!

    ...ein Windows98. Was genau willst Du denn jetzt kaufen? Eine Lizenz für ein 20Jahre altes "OS"? Irgendwelche hornalte Windows Software, die damals auch ganz bestimmt noch nicht ÄPP hieß? Wozu sowas auf einem Einplatinen Kleinstrechner?


    Bitte, wenn Du was konstruktives beizusteuern hast, gern. Mimimi, überzogene Vorstellungen zur Leistung eines RPi und noch nicht mal halbgare Aussagen kannst Du gern im Offtopic lassen.


    btw: Exagear Pi0/Pi1 kostet direkt bei denen mindestens 11,95€, abgesehen davon, dass der Preis in diesen Größenordnungen eine untergordnete Rolle spielt...


    Gruß, STF

  • Uh löck, das ist ja drexgeil!

    Also der der neue VLC-Player mit HW-Unterstützung der RPi-GPU! Wie die das wohl gemacht haben, dass ein X11-Fenster sauber das hardwarebeschleunigte Video der GPU überdeckt? Respekt!


    Da braucht's ja gar keinen yamuplay mehr...;(

    Wobei dieser -- verglichen mit dem VLC-Player -- einen wirklich rustikalen Charme hat (: Steampunk sag ich nur :D

    Die Entwicklung von yamuplay geht trotzdem weiter - versprochen!


    Den VLC-Player muss ich demnächst mal durchtesten, so hinsichtlich der CD- und DVD-Wiedergabe. Das wäre dann ein Schmankerl für meinen Raspiblaster :love: (siehe unten EDIT vom 25.11.2018)


    Für die, die es interessiert:

    Der VLC-Player ist auch im abgespeckten Raspbian-Desktop-Image (entpackt 3,4GB) enthalten, ebenso der omxplayer (das will ich auch hoffen).


    und noch was:

    Beim Herunterladen der Images von der Seite der RPi-Foundation fand ich interessant, dass vorhin das abgespeckte Raspbian-Desktop-Image (1GB zip) nach 5 Minuten fertig war und das vollständige Raspbian-Desktop-Image (ich glaube ca. 2GB zip) jetzt irgendwas zwischen 3 und 4 Stunden braucht. Ich habe aber nicht den Torrent verwendet...



    EDIT 25.11.2018:

    * DVD geht schon mal nicht gescheit: Hängt irgendwie beim Einlesen, der Titel der DVD wird aber in der Titelleiste von VLC angezeigt...

    * blu-ray geht wegen des drex-AACS ohne halblegale(?) bzw. illegale(?) Tricks gar nicht. Diese Anleitung hat bei mir jedenfalls nicht funktioniert, obwohl die gekaufte blu-ray in der Liste drinsteht :cursing:

    Fazit: Digital Restriction Management ist mit Open Source nicht kompatibel. Das wird wohl die letzte blu-ray gewesen sein, die ich mir gekauft(!) habe, wenn ich sie dann nicht mal auf einem (angeblich) blu-ray-fähigen Laufwerk abspielen kann. Da kann ich das Geld gleich beim Fenster rausschmeißen! Das ist billiger, da verfahre ich wenigstens kein Benzin zum Geschäft... Wird unter Ausgaben für F+E verbucht.

    To make it better just tux it a little bit. (auf englisch haut dieses Wortspiel hin, da kann man aus fast jedem Hauptwort ein gleichlautendes Tunwort bilden)

    Hofei's guide to: Wie frage ich nach Hilfe? STF's advice to: NOOBS oder nicht? meigrafd's summary to: nützliche Links

    2 Mal editiert, zuletzt von schlizbäda () aus folgendem Grund: Hinweis zur blu-ray-Funktionalität von VLC auf dem RPi