Tastatur an Raspi (USB) funktioniert nicht im Remotedesktop

  • Hallo, habe seit einiger Zeit eine Raspi b 3+ am laufen und schon ein paar Projekte angegegangen (s.u.).
    An dem letzten Projekt Raspi als Kopierstation beiße ich mir die Zähne aus:
    Es ist mir gelungen einen HP Scanjet, meinen alten Samsung Farblaserdrucker, der unter WIN 10 nicht mehr erkannt wird, mit Hilfe der Raspi und einem Canon Lide-Scanner als Kopierer einzurichten. Alles funktioniert bestens, wenn ich per Remotedesktopverbindung mit der Raspi verbunden bin – aber eben nur mit der Tastatur am Windowsrechner!


    Ich kann die (Kabel-) Tastatur, die ich direkt an die Raspi über usb angeschlossen habe nur benutzen, wenn ich auch einen Bildschirm an die Raspi anschließe und mit startx einen Desktop aufrufe. Wenn ich mich jedoch nur mit dem Remotedesktop von meinem Windows 8.1 PC verbinde (oder auch per ssh mit Putty), werden die Tastaturanschläge der Tastatur am USB-Port der Raspi nicht erkannt.


    Habt ihr einen Tipp für mich was ich tun kann, damit die am USB-Port der Raspi angehängte Tastatur auch am Remotedesktop oder bei der SSH-Verbindung mit Putty funktioniert?

    Meine Projekte:

    Lokaler Unbound DNS-Resolver - Stand 100 %

    Ad-Blocker Pi-Hole - Stand 100 %

    Wöchentliches automatisches SD-Karte-Image auf Raid 1 USB-HDD - Stand 100 %

    Raspi als Kopierstation mit Lide-Scanner und 2 Druckern - Stand 100%

    Streamingclient mit Kodi - Stand 0%


    Meine Hardware:

    RPi B 3+, Rydges SpeedPower PC Netzteil 5V 2,5A / 2500 mAh, Generalkeys Ziffernblock, Canon LiDe 220, USB 3.0 7 USB-Port Superspeed


    Meine Software:

    Raspian Stretch, Windows 8.1, Putty, RealVNC

  • Alles funktioniert bestens, wenn ich per Remotedesktopverbindung mit der Raspi verbunden bin

    ...

    Habt ihr einen Tipp für mich was ich tun kann, damit die am USB-Port der Raspi angehängte Tastatur auch am Remotedesktop oder bei der SSH-Verbindung mit Putty funktioniert?

    Über Remote Desktop oder ssh wirst Du die lokale Tastatur nicht sehen. Beide Systeme richten einen virtuellen Desktop (RDP) bzw. ein virtuelles Terminal (ssh) ein. Wenn DU RealVNC (ist installiert, Du musst es nur mit raspi-config anschalten) benutzt, dann hast Du über den PC Zugriff auf DISPLAY:0, das ist das Display, was auch lokal angezeigt wird. Über ssh wirds nicht funktionieren, zumindest ist mir keine Möglichkeit bekannt.

  • Vielen Dank für die Antworten, sie haben mir weitergeholfen.:danke_ATDE:


    Hallo 01Raphael,


    willkommen im Forum! ;)


    Was genau soll die Tastatur am RPi bewirken?


    Ich habe ein Script, das am Desktop ein Fenster öffnet, in dem ich mit Hilfe der Funktionstasten F1 bis F4 den Scanner auswählen kann und mit den Funktionstasten F5 - F8 den Drucker. Dann kann ich mit + und - den Zifferntasten die Anzahl der Kopien auswählen und mit Return den Scanner dazu bewegen, dass er die Vorlage einscannt und an den ausgewählten Drucker schickt. Ich kann also ohne ein Multifunktionsgerät nur mit Hilfe eines gewöhnlichen Scanners, der an der Raspi angeschlossen ist, einen Scan an den (Netzwerk/USB)-Drucker senden. Eine Kopierstation eben. Es ist noch geplant mit der Eingabe 99, dass der Scan auf meine NAS abgelegt wird, aber da bin ich noch dran.



    Über Remote Desktop oder ssh wirst Du die lokale Tastatur nicht sehen. Beide Systeme richten einen virtuellen Desktop (RDP) bzw. ein virtuelles Terminal (ssh) ein. Wenn DU RealVNC (ist installiert, Du musst es nur mit raspi-config anschalten) benutzt, dann hast Du über den PC Zugriff auf DISPLAY:0, das ist das Display, was auch lokal angezeigt wird. Über ssh wirds nicht funktionieren, zumindest ist mir keine Möglichkeit bekannt.

    O.K. ich habe mit Putty VNC an der RPi aktiviert und den RealVNC-Viewer installiert. Wenn ich mich mit der Raspi verbinde, muss ich erst mal den Sicherheitshinweis abnicken und es wird der Benutzername und das Passwort abgefragt. So weit so gut.

    Dann kommt aber ein schwarzer Bildschirm "Der Desktop kann derzeit nicht angezeigt werden.

    Habe gegoogelt und nichts darüber gefunden, außer die Auflösung runter zu setzen, die war aber schon unten, da habe ich sie ein wenig rauf gesetzt. Und den Speicher für die GPU habe ich von 64 auf 250 raufgesetzt,nichts hilft...


    Hat jemand eine Idee, was da falsch läuft?

    Meine Projekte:

    Lokaler Unbound DNS-Resolver - Stand 100 %

    Ad-Blocker Pi-Hole - Stand 100 %

    Wöchentliches automatisches SD-Karte-Image auf Raid 1 USB-HDD - Stand 100 %

    Raspi als Kopierstation mit Lide-Scanner und 2 Druckern - Stand 100%

    Streamingclient mit Kodi - Stand 0%


    Meine Hardware:

    RPi B 3+, Rydges SpeedPower PC Netzteil 5V 2,5A / 2500 mAh, Generalkeys Ziffernblock, Canon LiDe 220, USB 3.0 7 USB-Port Superspeed


    Meine Software:

    Raspian Stretch, Windows 8.1, Putty, RealVNC

    Edited 3 times, last by 01Raphael ().

  • schaut so aus als wenn du x11vnc brauchst, ich habe zwar gerade keine Tastatur am PI aber eine Maus und deren Aktion sehe ich am x11vnc auf dem lokalen Monitor und über VNC am win PC

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Moin 01Raphael ,


    mir ist noch nicht klar welches Betriebssystem du nutzt und wohin du es bootest.

    Weil du schreibst was von "startx"


    Gruss Bernd


    Nachtrag: Ich bekomme genau deine Schirm wenn ich nur in die Konsole boote

    Ich habe KEINE Ahnung und davon GANZ VIEL!!
    Bei einer Lösung freue ich mich über ein ":thumbup:"

    Vielleicht trifft man sich in der RPi-Plauderecke.

    Edited once, last by Bernd666 ().

  • Der Bootprozess endet bei einer (Text)Login-Shell, oder einem Grafik Login Fenster mit xlogin, je nachdem, ob Booten ins Grafik System, oder nur bis CLI/Textsystem in raspi-config (und damit systemd) eingestellt ist.


    Wenn per remote per ssh + startx vom Text- ins Grafiksystem gewechselt wird, wird der Text-Login Shell (die ohne Passworteingabe unvollständig abgearbeitet bleibt) die weitere Ein-/Ausgabe entzogen, weil das X-Grafik System seine eigenen Eingabe Geräte (Tastatur, Maus ...) configuriert.


    Da hat Bernd schon recht. Ohne Grundeinstellung: Booten ins Grafiksystem (in raspi-config) ist das Weiterarbeiten am Pi (mit den Grundeinstellungen) schwer möglich (aber nicht unmöglich).



    Servus !

    RTFM = Read The Factory Manual, oder so

    Edited once, last by RTFM ().

  • start X ist kontraproduktiv, du musst schon ins X booten!

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Moin 01Raphael ,


    mir ist noch nicht klar welches Betriebssystem du nutzt und wohin du es bootest.

    Weil du schreibst was von "startx"

    Um zu prüfen, ob die direkt an die RPi angeschlossene Tasatur auch funktioniert, bin ich wie folgt vorgegangen:


    • Monitor per hdmi angeschlossen

    • Tastatur per USB angeschlossen

    • RPi mit Raspian stretch angeschmissen

    • mich an der Konsole mit pi und Passwort angemeldet

    • "startx" eingegeben


    Das Resultat war, dass sich der Desktop öffnete, worauf sich das Fenster vom Copy-Programm befand. Dort konnte ich mit der angeschlossenen Tastatur nach herzenslust Kopien erstellen.

    start X ist kontraproduktiv, du musst schon ins X booten!


    Inzwischen habe ich es geschafft mit eurer Hilfe mittels RealVNC eine Verbindung zum Desktop zu bekommen, den ich mittels raspi-config (booten in GUI) aktiviert habe. Leider habe ich immer noch das Problem, dass die Tastatur und Maus, die ich direkt an die Raspi aangeschlossen habe, nicht im Dektop von RealVNC funktionieren.

    Zudem erscheint das Fenster des Kopierprogrammes nur ganz kurz und verschwindet wieder. Ich habe es (copc.dektop) im Homeverzeichnis unter .config/autostart abgelegt...


    Ich gebe es erst mal auf, denn ich habe nur wenig Zeit, muss nebenher auch Geld verdienen etc...


    Viele Grüße

    Ralf

    Meine Projekte:

    Lokaler Unbound DNS-Resolver - Stand 100 %

    Ad-Blocker Pi-Hole - Stand 100 %

    Wöchentliches automatisches SD-Karte-Image auf Raid 1 USB-HDD - Stand 100 %

    Raspi als Kopierstation mit Lide-Scanner und 2 Druckern - Stand 100%

    Streamingclient mit Kodi - Stand 0%


    Meine Hardware:

    RPi B 3+, Rydges SpeedPower PC Netzteil 5V 2,5A / 2500 mAh, Generalkeys Ziffernblock, Canon LiDe 220, USB 3.0 7 USB-Port Superspeed


    Meine Software:

    Raspian Stretch, Windows 8.1, Putty, RealVNC

  • Leider habe ich immer noch das Problem, dass die Tastatur und Maus, die ich direkt an die Raspi aangeschlossen habe, nicht im Dektop von RealVNC funktionieren.

    deswegen x11vnc!

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • deswegen x11vnc!

    Nein, das muss mit VNCconnect gehen, das zeigt ebenfalls Display:0 an. x11vnc macht nichts anderes, ist aber, wie Du Dich sicher erinnerst, (unter stretch) absolut unbrauchbar. Da wir aber nicht wissen, was der TE nun denn genau gemacht hat, kann man nur raten...

  • wie Du Dich sicher erinnerst, (unter stretch) absolut unbrauchbar

    deswegen nutze ich ja weiter jessiePIXEL, stretch stress(ch)t mich zu sehr.

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Manchmal muss man einfach nur abwarten, dann löst sich ein "Problem" von alleine. Ich habe zwischendurch noch mal ein update und upgrade gemacht, vielleicht hat es auch daran gelegen. Jetzt funktioniert alles wie es soll. Echo $Display zeigt in der putty-Konsole 10:0 im Remotedesktop 11:0 und im Real-VNC 0:0 an. Nachdem ich die Maus und die Tastatur direkt (und nicht über den USB-3-HUB) angeschlossen habe, funktionieren auch Maus und Tastatur.


    Vielen Dank für eure Hilfe...:bravo2:

    Meine Projekte:

    Lokaler Unbound DNS-Resolver - Stand 100 %

    Ad-Blocker Pi-Hole - Stand 100 %

    Wöchentliches automatisches SD-Karte-Image auf Raid 1 USB-HDD - Stand 100 %

    Raspi als Kopierstation mit Lide-Scanner und 2 Druckern - Stand 100%

    Streamingclient mit Kodi - Stand 0%


    Meine Hardware:

    RPi B 3+, Rydges SpeedPower PC Netzteil 5V 2,5A / 2500 mAh, Generalkeys Ziffernblock, Canon LiDe 220, USB 3.0 7 USB-Port Superspeed


    Meine Software:

    Raspian Stretch, Windows 8.1, Putty, RealVNC

  • das Desktop im RDP ist aber immer screen1 und was da läuft wird auf dem vnc screen0 nicht gezeigt, weil mich das nervte bin ich zu x11vnc gewechselt, das zeigt im remote genau den screen also was auch auf dem Monitor läuft.


    Mit RDP kann man aber unsichtbar vom Monitor z.B. eine Cam einschalten und gucken ohne das ein User am Monitor das sieht.


    Also je nach dem was gebraucht wird ;)

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)