Raspberry Pi formatierte Festplatte wiederherstellen

  • Hallo Leute :)


    Mir ist ein ganz blöder Fehler unterlaufen.

    Ich war gerade dabei meinen Pi neu einzurichten und haben die Daten (Noobs) aus dem Internet gezogen.

    Normalerweise bootet der Pi von der SD Karte.

    Ich hatte noch eine Festplatte am Pi angeschlossen und habe anstatt der SD die Festplatte zum booten ausgewählt.

    Somit wurde Sie blöderweise formatiert.

    Wenn ich die Festplatte an einen Windows PC anschließe zeigt sie mir nur 62MB an, anstatt 250GB.

    Was kann ich tun um die Daten wiederherzustellen? Sind viele wichtige Sachen drauf :(


    Echt sehr mies gelaufen;(

    Hoffentlich könnt ihr mir weiterhelfen.

    Danke.

  • Zunächst nicht mehr rw mounten. Weder am pi, noch am Win-PC.


    Dann ziehst Du eine Image-Kopie (z.B. mit Linux dd) der HD auf eine HD, die mehr als 250 GB freien Speicherplatz hat und checkst die Prüfsummen auf Identität.


    Danach schaust Du mit Linux lsblk, chkdsk, u.Ä. nach, was alles in der Partitionstabelle geändert wurde.


    Mit der Sicherheitskopie des GPT-Headers stellst Du die ursprüngliche Partitionierung wieder her.

    Falls noch DOS-MBR verwendet wurde gibt es davon keine Kopie. Dann musst Du "raten" und die Partition Nr 1 mit 2048 1024 Sektorbeginn vorerst erstellen.


    Mit dem alternativen Superblock des zerstörten Filesystems versuchst Du das Filesystem wiederherzustellen.



    Servus !

    Wer nichts weiß, muss alles glauben.

    Einmal editiert, zuletzt von RTFM ()