RetroPie - leere Roms

  • Hallo,

    auf einem Raspi3B habe ich per SD ein aktuelles Image von RetroPie installiert.
    Darauf sind laut Dokumentation ca. 30 Roms vorinstalliert. Im Ordner /roms finden sich auch diverse Verzeichnisse, die jedoch alle leer sind. Maximal Unterverzeichnisse, aber ebenfalls leer.
    Ich habe schon versucht über die Grundkonfiguration die Main Packages erneut zu installieren. Das hat aber nichts gebracht.
    In der EmulationStation werden auch keine Emulatoren gezeigt.
    Lediglich 2 sind zu sehen und dort sind auch Dateien in /roms/xxx Beide Emulatoren wurden von mir über die optionalen Packages nachinstalliert.
    Was mache ich falsch bei den Basis Roms?

  • Hallo ThomasDa,


    welche Dokumentation meinst Du? Die originale sagt etwas anderes (farbliche Hervorhebung von mir):

    What are ROMs?

    ROMs are digital versions of game cartridges. Loading up a ROM in an emulator is the equivalent of putting a cartridge in a game console.


    ROMs are copyrighted content and as such are not included with RetroPie.

    "And now for something completely different."


    Hofeis guide to: Wie frage ich nach Hilfe? *** Mein nagelneuer Raspberry Pi 3B+ zeigt nur ein buntes Bild. (Ab)Hilfe.

  • Hi,


    nach dem roms der einzelnen Konsolen in die jeweiligen Ordner gepackt wurden, werden auch die entsprechenden Emulatoren in Emulationstation angezeigt. Wenn du es via Filemanager oder SSH machst, musst du Emulationstation neu starten.

  • Roms bei Google

    Ich finde diesen Hinweis an dieser Stelle nicht ganz so geschickt, da es sich um urheberrechtlich geschütztes Material handelt. Im eigenen Besitz befindliche Cartridges etc. könnte man jedoch sehr wohl auslesen.

    "And now for something completely different."


    Hofeis guide to: Wie frage ich nach Hilfe? *** Mein nagelneuer Raspberry Pi 3B+ zeigt nur ein buntes Bild. (Ab)Hilfe.

  • Die Suche nach ROMS darf, aus rechtlichen Gründen, hier nicht erfolgen. Wer allerdings nicht auf die Idee kommt gesagtes zu tun, dem ist nicht zu helfen ;).

    Wie schon gesagt, es gibt keine Basis Roms - die musst dir selber besorgen und in die jeweiligen Verzeichnisse packen

    Der Unterschied zwischen Genie und Wahnsinn definiert sich im Erfolg.

  • Es gibt aber doch bestimmt ein paar freigegebene ROMs, die dann legal wären. Danach suchen dürfte kein Problem darstellen. Wenn man auf illegale ROMs trifft, kann man die ja ignorieren.

  • Hallo,
    vielen Dank für die Antworten.
    Ich habe mich an der sehr ausführlichen Anleitung hier orientiert:
    https://www.retro-programming.…lationstation-einrichten/

    Relevant ist der Abschnitt ab: "Hier seht ihr also, was standardmäßig alles an Emulatoren zur Verfügung steht. Wie eben erwähnt, gibt es aktuell viel weniger Emulatoren, als bisher. Daher sind nur noch 31 Ordner, statt zuletzt 50 vorhanden."

    Ich habe es so verstanden, dass (im Falle des NES) eindach eine ROM-Datei *.nes in den Ordner /roms/nes gelegt werden muss.
    Dieser Ordner ist im Standard vorhanden aber leer. Das war vermutlich mein Denkfehler. Ich muss ihn also mit entsprechenden nes-Dateien füllen.
    Wenn ich das mache, wird mir auch nach Neustart des Pi das Bild "Nintendo Entertainment System" nicht wie in der Anleitung beschrieben gezeigt.

    Wo könnte der Fehler liegen?

  • Ich habe es so verstanden, dass (im Falle des NES) eindach eine ROM-Datei *.nes in den Ordner /roms/nes gelegt werden muss.
    Dieser Ordner ist im Standard vorhanden aber leer. Das war vermutlich mein Denkfehler. Ich muss ihn also mit entsprechenden nes-Dateien füllen.

    So ist es. Roms in den Ordner. Danach erscheinen die im System.


    Wo könnte der Fehler liegen?

    Wie hast du die reinkopiert? Eventuell ein Rechte-Problem?

    Der Unterschied zwischen Genie und Wahnsinn definiert sich im Erfolg.

  • Du glaubst doch wohl nicht wirklich ernsthaft, was Du da schreibst, oder? :fies:

    Klar kann man sich alles schönreden ....

    Du hast mich missverstanden. Die Frage war ernst gemeint, da ich keine Emulator Erfahrung habe und somit auch nicht bezüglich Thema ROMs. Ich habe aber eben gesehen das der Begriff ROMs unterschiedlich definiert wird. Bzw. einige darunter alles an Software verstehen und nicht nur klassische Spiele Kassetten/Patronen/Steckkarten. Z.B. ADF die keine ROMs sind, aber darunter laufen. Unter dieser Definition gibt es aber tatsächlich viele von Herstellern frei gegebene Spiele die in Emulatoren verwendet werden können. Das Herunterladen und Verwenden dieser ist somit legal. Schönreden wollte ich wirklich nichts. Ein kurze Sucher ergab z.B. das hier.

  • zu den Roms und den Rechten: Es gibt auch diverse "homebrew" Projekte. Ein Rom muss also nicht zwanggsläufig illegal sein.
    Aber mir geht es hier auch um die grundsätzliche Problematik, das gar kein Emulator im EmulationStation gezeigt wird. Ob die in /roms enthaltenen Dateien urheberechtlich geschützt sind, ist dafür nebensächlich und die Sache des Nutzers.

    dbv Ich habe testhalber die Dateien die Rechte 777 gegeben. Daran kann es imho also nicht liegen.
    Interessanterweise funktioniert ein Emulator: ScummVM, und dort liegt auch nur die .sh-Datei in /roms, die für den Start benötigt wird.
    Also sind dort gar keine Spiele enthalten und der Emu wird trotzdem gezeigt.
    Ich habe dasselbe mit der DOSBox probiert, die /pc nutzt. Dort ist auch eine .sh Datei. Aber dieser Emu wird im Gegensatz zu ScummVM nicht gezeigt. Ich bin wirklich ratlos was das sein könnte.

  • Moment - ich install mal schnell (Edit: schnell ist bei deren Servern sehr euphemistisch) Retropie auf nem 1er - der hier grad neben mir liegt. Habe grade, ausser dem Gameboy, keine Retropie installation laufen



    So fertig: retropie image von der offiziellen Homepage geladen und geflasht. Pi gestartet. (WLAN eingerichtet). NES Spiel (*.nes) nach/RetroPie/roms/nes kopiert, SNES Spiel (*.smc) nach /RetroPie/roms/snes kopiert. Emulationstation neugestartet. Beide Emus + Rom verfügbar

    Der Unterschied zwischen Genie und Wahnsinn definiert sich im Erfolg.