Kühlschrank - Essen vorm Verderben schützen

  • Versuche, globale Variablen so gut wie möglich zu vermeiden -

    Ich verstehe aber nicht wie ich es machen kann. die einzige Möglichkeit für mich mein aktuelles Skript zum laufen zu bringen ist global food_count in die funktion zu schreiben. gerne lasse ich es weg ;)

    Und vorallem lade Bilder direkt im Forum hoch

    Ich lade hier zum ersten Mal ein Bild hoch. Naheliegend drücke ich dann in der Leiste oben auf "Bild". In der Vorschau wurde es mir direkt angezeigt, daher hatte ich gehofft, dass es für euch genau so ist.

    Mehr Aufwand stimmt schon, aber ein Klick und sofort ist das Bild da. Der Aufwand hält sich in Grenzen ^^


    Das kommt raus

    es ist aber nicht als fertige Lösung gedacht, sondern als Anregung. Man kann nun mal über eine ganze Reihe von Python-Typen direkt iterieren, ohne sich einen Index hoch zu zählen

    Ich verstehe noch nicht, wie ich deine Anregung in meinem Skript einbauen kann. Für jede zwei Werte in food nennt er den ersten name, den zweiten date. Aber wie ich dann ohne einen Index die verschiedenen rows beschreiben erschließt sich mir nicht.

  • Als erstes halte ich den Vorschlag von noisefloor für sehr sinnvoll :thumbup:

    Edit: vielleicht nicht gleich Django, das ist IMHO hier overkill. Die Spracherkennung wird u.U. etwas schwieriger zu realisieren, aber nicht unmöglich.

    Ich verstehe noch nicht, wie ich deine Anregung in meinem Skript einbauen kann. Für jede zwei Werte in food nennt er den ersten name, den zweiten date. Aber wie ich dann ohne einen Index die verschiedenen rows beschreiben erschließt sich mir nicht.

    Code
    Wurst 2018-12-12
    Sahne 2018-12-13
    Bonbon 2018-12-11
    Kochschinken 2018-12-10
    0 Wurst 2018-12-12
    1 Sahne 2018-12-13
    2 Bonbon 2018-12-11
    3 Kochschinken 2018-12-10