Kodi mit Hintergrundtransparenz statt Schwarzbalken

  • Moin moin an diesem wunderschönen verschneiten Weihnachtsfeiertag!

    Nur eine kurze Frage an die Experten hier. Mir ist aufgefallen, dass bei meinem Kodi alle Filme, die nicht im 16:9 aufgenommen wurden, einen transparenten Streifen am oberen und unteren Bildschirmrand produzieren (s. Bild im Anhang).


    Wieso?


    Ich habe keine explizite Funktion gefunden, um das zu unterbinden. Der Desktop scheint durch, was nicht sein sollte. Eigentlich sollten m.M.n. gewöhnliche schwarze Balken dort sein. Es ist auch nicht so, dass das Kodi-Fenster verkleinert wäre, denn ich habe keinen direkten Zugriff auf den Desktop. Statt Schwarz ist der Hintergrund eben einfach transparent. Merkwürdig!


    MfG Tantal

  • Du könntest deinem Desktophintergrund einfach oben und unten schmale schwarze Balken verpassen und „Menüleiste ausblenden“ in den Desktop Einstellungen des raspberry auswählen... Damit wäre das Problem gelöst.

  • Mir ist aufgefallen, dass bei meinem Kodi alle Filme, die nicht im 16:9 aufgenommen wurden, einen transparenten Streifen am oberen und unteren Bildschirmrand produzieren (s. Bild im Anhang).

    Und das Format der NICHT 16:9 "aufgenommenen" Filme wäre ?

    Die Quelle der falsch angezeigten, balkenlosen Filme ist ?


    Vllt. hilft es schon, wenn Du Punkt 2.1 bis 3.3 von https://kodi.wiki/view/Setting…#Sync_playback_to_display genau durchgehst.



    Servus !

    RTFM = Read The Factory Manual, oder so

  • Du könntest deinem Desktophintergrund einfach oben und unten schmale schwarze Balken verpassen und „Menüleiste ausblenden“ in den Desktop Einstellungen des raspberry auswählen... Damit wäre das Problem gelöst.

    Klingt zwar verrückt, ist aber wahrscheinlich trotzdem die beste Methode für mich. Hatte auch schon dran gedacht, hoffte aber, dass es noch ne andere Möglichkeit gäbe.


    verwendest du den pi für was anderes auch noch? Wenn nein spiel OSMC auf

    Eigentlich für alles, wofür mein Desktoprechner zu immobil wäre.


    RTFM

    21:9, 4:3, 1:1


    Quelle: alles

    Meine DVDs und BluRays, meine eigenen gerenderten Videos (Actioncam, DSRL, Camcorder), Diashows/Polaroids/Glasplatten/Mittelformat in Filme verpackt, alte digitalisierte Filme usw.

    Für mich wäre es keine Lösung das Fenster auf 16:9 stretchen zu lassen oder die Darstellung um den Prozentsatz der Balken zu vergrößern. Andere Methoden habe ich auch noch keine gefunden.


    Grundsätzlich interessiert mich dazu, ob Kodi die Schwarzbalken quasi in Echtzeit ins Video rendert oder auch einfach nur ein schwarzes Overlay über den Desktop legt und darüber dann das eigentliche Programmfenster.


    Bei Android ist die Implementierung Kodis anscheinend um Welten besser, bzw. sollte man vielleicht für keinerlei Kompromisse einfach RaspBMC installieren.

    Ich habe außerdem manchmal den Fehler, dass mein gesamtes Kodifenster transparent wird und aktuelle Hintergrundaktionen vom Raspi anzeigt (wenn sich etwas auf dem Desktop bewegt oder ein Fenster öffnet), obwohl ich noch im Programm bin und nichts weiter tun kann, als es zu schließen. Naja, vielleicht wird das irgendwann in zukünftigen Versionen behoben. Ist jetzt kein Beinbruch.


    Danke euch so weit. Ich bastel mir jetzt irgend eine Lösung.

  • Der schwarze Streifen ist sicher im Vollbildmodus nur eine Füllfarbe zwischen Ausgabefenster und Bildschirmrand und hat möglicherweise etwas mit "minimise black bars" (Pkt. 2.3 im Link) zu tun.



    Servus !

    RTFM = Read The Factory Manual, oder so

  • Das hat selbstverständlich damit zu tun und diese Funktion kenne ich.


    ... unter der Voraussetzung:

    ...by ignoring aspect ratio by a certain amount.


    Und dieser Betrag ist prozentual einstellbar. Heißt, dein Video wird bspw. an den Seitenrändern insgesamt um 150Pixel beschnitten, damit deine 48Pixel Breite eines Horizontalbalken passgenau in deinem Display verschwinden.

    Für mich wäre es keine Lösung das Fenster auf 16:9 stretchen zu lassen oder die Darstellung um den Prozentsatz der Balken zu vergrößern.

    Aber das Overlay ist ein gutes Stichwort. Dann werde ich mal versuchen das ebenso im Hintergrund zu händeln.