Eigenbau Elektromagnet per GPIO Pin steuern

  • Ich würde das ganze wie einen Brushlessmotor gestalten, nur dass an einer Stelle kein Lager ist und die Achse fest ist. Die Außenspulen sorgen dann dafür, dass dein Stab (mit einem kleinen (Ring)Magneten versehen) beginnt in jede gewünschet Richtung zu schwingen.

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

  • Hallo jar,


    mit den 1 Gramm dacht ich an die Kraft welche den "Hammer" anfänglich in Richtung Magnet zieht.

    Dass auch der selbst gewickelte Klingelmagnet natürlich sehr viel mehr halten kann ist mir schon klar.


    Du sollst auch recht haben, kein Problem.


    Viele Grüße

    Thotaa

  • Also das Schema, wie ich es verstanden habe:

    Wozu ein Netz? :daumendreh2:


    Gibt es ähnliche Konstruktionen dessen Frequenz man mit einem Regler (zB Potentiometer) steuern könnte?

    Wenn man mit Pendeln etwas machen möchte, ist die Frequenz in erster Linie von der Länge des Pendels abhängig. Da gibt es nur einen geringen Spielraum. Man könnte aber zur Anschauung etwas mit einer Lichtschranke (oder Hall-Sensor) und einem hängenden Pendel machen, das immer wieder angeregt wird weiter zu schwingen. Der Effekt wird dann sichbar, wenn die Regelung aussetzt.


    Aus meiner Schulzeit erinnere ich mich an unseren experimentierfreudigen Physiklehrer. Dieser hatte mit einem Hufeisenmagneten, einem Taster und einem stromdurchflossenem Pendel im Magnetfeld (an den Polen) hängend, die Wirkung des Magnetfeldes um elektrische Leiter demonstriert.

  • Wozu ein Netz?

    für das Murphy Gesetz

    1. Katzen landen immer auf den Pfoten

    2. Eine Butterstulle fällt immer auf die Butterseite


    Wie ist das Ergebnis wenn man eine Butterstulle auf den Rücken der Katze schnallt?

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Hallo,


    dazu kann ich was erzählen, ein anderer Kater (Spike) hat mal im lauwarmem Fondüfett "gebadet".

    Um das los zu werden hat er sich auf unserem Läufer gewälzt.


    Also die Katze wird auf den Beinen landen und sich dann am Boden wälzen um die Butterstulle los zu werden, wie Murphy es vorausgesagt hat.


    (Ich lach mich kaputt)


    Viele Grüße

    Thotaa

  • Wie ist das Ergebnis wenn man eine Butterstulle auf den Rücken der Katze schnallt?

    Die Katze leckt die Butter ab und alles ist gut ;)


    //EDIT: kann es sein, dass unser TO @PAVMI, auf so was wie Wirbelstrom-Technik bzw. "elektrodynamisches Schweben" hinauswill?


    cu,

    -ds-

  • hallo Jar,


    Dazu gibt es bereits eine Studie. Suche mal nach

    Katze Butterbrot Generator


    Zur Erzeugung unendlicher Energie (sog. BUTTERKATZETUUM MOBILE).


    Es gibt da auch Anleitungen im Netz.



    Ich baue das gerade in meinen Honda ein... Erste Tests sind genial.


    Beste Grüße


    Andreas

    Ich bin wirklich nicht darauf aus, Microsoft zu zerstören. Das wird nur ein völlig unbeabsichtigter Nebeneffekt sein.
    Linus Torvalds - "Vater" von Linux

    • Icon-Tutorials (IDE: Geany) - GPIO-Library - µController-Programmierung in Icon! - ser. Devices - kein Support per PM / Konversation

    Linux is like a wigwam, no windows, no gates, but with an apache inside dancing samba, very hungry eating a yacc, a gnu and a bison.

  • Hallo fred0815,


    das hängt von der Mutarotation der für die Butterherstellung verwendendeten Milch ab. Bei rechtsdrehender Milchsäure dreht sich die Katze bevorzugt rechts herum. Bei linksdrehender Milchsäure bevorzugt ... na ja...

    Entscheidend ist aber die Anfangsdrehung, die der Experimentator der Katze mit auf den Weg gibt. Da spielt die Mutarotation nur eine untergeordnete - aber nicht unberücksichtigt bleibende - m Größe .


    Die Drehzahl ist wie bei den Pirouetten im Eiskunstlauf. Hier also eine Funktion von Abstand Rücken zu Pfoten (bei eingefahrenen Krallen des Tatzenviechs). Da die gemeine Katze hierzulande von den Physik-Grundlagen wenig verstanden zu haben scheint und durch die Eigenrotation sehr verblüfft ist, zieht sie erfahrungsgemäß die Tatzen und Pfoten ein - und rotiert dadurch immer schneller. Siehe Videos diverser Forschungsinstitute bei YT... die dies eindrucksvoll belegen.


    Ab einer gewissen Frequenz ist ein anderer Effekt beobachtbar. Der mittlerer Atomabstand schwindet. Die Frequenz steigt. Dem kann die Katze nur entgegenwirken, indem sie bewusst die Krallen und danach die Tatzen ausfährt. Wegen der Physik-Unlust ist das aber beliebig unwahrscheinlich.


    Auch bei Entnahme der überschüssigen Rotationsenergie ist eine Verringerung der Rotationsgeschwindigkeit deswegen nicht zu befürchten.


    Beste Grüße


    Andreas

    Ich bin wirklich nicht darauf aus, Microsoft zu zerstören. Das wird nur ein völlig unbeabsichtigter Nebeneffekt sein.
    Linus Torvalds - "Vater" von Linux

    • Icon-Tutorials (IDE: Geany) - GPIO-Library - µController-Programmierung in Icon! - ser. Devices - kein Support per PM / Konversation

    Linux is like a wigwam, no windows, no gates, but with an apache inside dancing samba, very hungry eating a yacc, a gnu and a bison.