Raspberry Pi 3B+ bootet nicht

  • Hi,


    habe seit kurzem das aktuelle Modell des Raspberry Pi. Habe eine SD Karte mit Raspbian fertig gemacht, eingesteckt und wollte booten. Nichts passiert. Bildschirm sagt kein Signal. Die rote LED leuchtet dabei dauerhaft und die andere LED blinkt grün (sieht für mich eigentlich normal aus). Ich dachte zuerst es liegt an der SD Karte allerdings konnte ich diese in einem älteren RPI testen und dort lief sie ohne Probleme. Hat jemand einen Rat?


    Vielen Dank im Voraus

  • habe seit kurzem das aktuelle Modell des Raspberry Pi. Habe eine SD Karte mit Raspbian fertig gemacht, eingesteckt und wollte booten. Nichts passiert. Bildschirm sagt kein Signal.

    Ist dein PI z. Zt. evtl. mit einem Router verbunden?

    The most popular websites without IPv6 in Germany.  IPv6-Ausreden

  • Ich habe mehrere PI's im Einsatz und die sind alle mit dem Router verbunden. Hatte damit noch nie Probleme?!

    Das meinte ich auch nicht. Mach dann mal einen arp-scan in das (W)LAN des Routers. Ist evtl. ein zusätzlicher Hinweis bzgl. Booten, zum Signal des Bildschirm.

    The most popular websites without IPv6 in Germany.  IPv6-Ausreden

  • ach du meinst ob er aktuell am Router hängt? Ne, habe ihn mal komplett ohne Tastatur und Netzwerk booten lassen (nur Strom, SD Karte und Monitor sind dran). Als ich ihn am Netz hatte, haben aber auch die Netzwerk LEDs nicht geleuchtet ...

  • Als ich ihn am Netz hatte, haben aber auch die Netzwerk LEDs nicht geleuchtet ...

    Dann war dein PI zu diesem Zeitpunkt noch nicht richtig konfiguriert, oder?


    EDIT:


    BTW: Ich habe auch einen PI3B+ bei dem die Netzwerk LEDs nicht leuchten, und zwar auch dann wenn Traffic vorhanden ist.

    The most popular websites without IPv6 in Germany.  IPv6-Ausreden

  • Ne, habe ihn mal komplett ohne Tastatur und Netzwerk booten lassen


    Das beisst sich aber mit Deiner Problemneschreibung:


    Habe eine SD Karte mit Raspbian fertig gemacht, eingesteckt und wollte booten. Nichts passiert. Bildschirm sagt kein Signal.


    Also was jetzt? :fies:


    cu,

    -ds-

  • Dann war dein PI zu diesem Zeitpunkt noch nicht richtig konfiguriert, oder?


    EDIT:


    BTW: Ich habe auch einen PI3B+ bei dem die Netzwerk LEDs nicht leuchten, und zwar auch dann wenn Traffic vorhanden ist.

    ne er war zu dem Zeitpunkt noch nicht konfiguriert. Ich werde das dann nochmal mit Netzwerkverbindung testen, danke für den Hinweis.



    naja ob er bootet oder nicht kann ich ja nicht wirklich sagen ... Am Monitor erscheint nur "kein Signal". Da ich jetzt gesagt bekommen habe, dass die LEDs am Netzwerkadapter keinen Ausschluss darüber geben, ob Traffic vorhanden ist, werde ich das erst noch einmal testen müssen.

  • Im Moment noch einmal getestet mit Netzwerkverbindung: Nach wie vor "kein Signal" am Monitor und im Webinterface der FritzBox lässt sich der Pi auch nicht finden ... :/

  • naja ob er bootet oder nicht kann ich ja nicht wirklich sagen ... Am Monitor erscheint nur "kein Signal"

    Du hast aber schon zuerst den Monitor angeschlossen und eigeschaltet und dann erst den Pi bei eingesteckter SD-Karte mit Strom versorgt?

    cu,

    -ds-

  • Ja, alles verbunden und im Anschluss erst den PI mit dem Strom verbunden (Monitor war bereits an). Lässt sich irgendwie erkennen, ob der PI defekt ist?

  • i. Habe eine SD Karte mit Raspbian fertig gemacht, eingesteckt und wollte booten.

    Da fragt sich natürlich auch wie, genau ?

    Welche img-Datei von wo geholt, Profsimme gecheckt, wie entpackt, mit welchem Programm aof die SD "draufgemacht"



    Servus !

    RTFM = Read The Factory Manual, oder so

  • Da fragt sich natürlich auch wie, genau ?

    Welche img-Datei von wo geholt, Profsimme gecheckt, wie entpackt, mit welchem Programm aof die SD "draufgemacht"



    Servus !

    Hab das aktuellste Raspbian Stretch Lite Image von https://www.raspberrypi.org/downloads/raspbian/ heruntergeladen und dann laut der folgenden Anleitung über meinen Mac auf die SD "kopiert" (https://www.randombrick.de/ras…-2-unter-os-x-einrichten/).


    Die SD Karte + Image muss auch eigentlich passen, weil ich sie im Anschluss in einen älteren PI gesteckt habe und dort startete der normale Bootvorgang

  • Wenn die SD auf einem älteren Pi2 startet, auf dem 3-er aber nicht, hast Du möglicherweise ein falsches (altes) Image erwischt, das noch auf Deinem Mac gespeichert war, statt dem aktuellen, das alle Pis starten kann.


    Servus !

    RTFM = Read The Factory Manual, oder so

  • Die SD Karte + Image muss auch eigentlich passen, weil ich sie im Anschluss in einen älteren PI gesteckt habe und dort startete der normale Bootvorgang

    Boote diese SD-Karte erneut von deinem anderen PI und poste von dort die Ausgaben von:

    Code
    cat /etc/os-release
    uname -a
    dmesg | head -n 2
    ip a
    lsblk
    df -h

    The most popular websites without IPv6 in Germany.  IPv6-Ausreden

  • Code
    cat /etc/os-release
    PRETTY_NAME="Raspbian GNU/Linux 9 (stretch)"
    NAME="Raspbian GNU/Linux"
    VERSION_ID="9"
    VERSION="9 (stretch)"
    ID=raspbian
    ID_LIKE=debian
    HOME_URL="http://www.raspbian.org/"
    SUPPORT_URL="http://www.raspbian.org/RaspbianForums"
    BUG_REPORT_URL="http://www.raspbian.org/RaspbianBugs"
    Code
    uname -a
    Linux raspberrypi 4.14.79-v7+ #1159 SMP Sun Nov 4 17:50:20 GMT 2018 armv7l GNU/Linux
    Code
    dmesg | head -n 2
    [    0.000000] Booting Linux on physical CPU 0x0
    [    0.000000] Linux version 4.14.79-v7+ (dc4@dc4-XPS13-9333) (gcc version 4.9.3 (crosstool-NG crosstool-ng-1.22.0-88-g8460611)) #1159 SMP Sun Nov 4 17:50:20 GMT 2018
    Code
    lsblk
    NAME        MAJ:MIN RM  SIZE RO TYPE MOUNTPOINT
    mmcblk0     179:0    0 14.9G  0 disk
    ├─mmcblk0p1 179:1    0 43.9M  0 part /boot
    └─mmcblk0p2 179:2    0 14.8G  0 part /
    Code
    df -h
    Filesystem      Size  Used Avail Use% Mounted on
    /dev/root        15G  1.1G   13G   8% /
    devtmpfs        460M     0  460M   0% /dev
    tmpfs           464M     0  464M   0% /dev/shm
    tmpfs           464M   18M  446M   4% /run
    tmpfs           5.0M  4.0K  5.0M   1% /run/lock
    tmpfs           464M     0  464M   0% /sys/fs/cgroup
    /dev/mmcblk0p1   44M   23M   22M  51% /boot
    tmpfs            93M     0   93M   0% /run/user/1000
  • Wenn die SD auf einem älteren Pi2 startet, auf dem 3-er aber nicht, hast Du möglicherweise ein falsches (altes) Image erwischt, das noch auf Deinem Mac gespeichert war, statt dem aktuellen, das alle Pis starten kann.


    Servus !

    Habs eben nochmal kontrolliert. Ist das aktuellste Stretch Lite Image, daran kann es eigentlich nicht liegen

  • Code
    [    0.000000] Linux version 4.14.79-v7+ (dc4@dc4-XPS13-9333) (gcc version 4.9.3 (crosstool-NG crosstool-ng-1.22.0-88-g8460611)) #1159 SMP Sun Nov 4 17:50:20 GMT 2018
    Code
    2: eth0: <BROADCAST,MULTICAST,UP,LOWER_UP> mtu 1500 qdisc pfifo_fast state UP group default qlen 1000
        link/ether b8:27:eb:0d:f6:07 brd ff:ff:ff:ff:ff:ff
        inet 192.168.178.52/24 brd 192.168.178.255 scope global eth0
           valid_lft forever preferred_lft forever

    OK, dann installiere auf einem deiner älteren funktionierenden PIs arp-scan und arping:

    Code
    sudo apt-get install --no-install-recommends arp-scan iputils-arping

    verbinde deinen PI3B+ mit der FritzBox und boote diesen.

    Anschließend vom funktionierenden PI, Folgendes ausführen:

    Code
     sudo arp-scan -I eth0 --localnet

    The most popular websites without IPv6 in Germany.  IPv6-Ausreden