Verbindung zwischen Hyperion und LED-Stripe (WS2801) funktioniert nicht

  • Guten Tag liebes Forum,

    schreibe nun mein ersten Foreneintrag, da ich langsam an dem Projekt "Raspberry Pi - Ambilight" verzweifle :D

    Ich hoffe, der ein oder Andere kann mir helfen.


    Ich bin mit dem Aufbau und der Einrichtung wie folgt ran gegangen;

    - Zuerst habe ich den aus China bestellten LED Stripe an das 5V Netzteil von Mean Well angeschlossen, um zu sehen, ob die LED´s funktionieren. Da habe ich schon ein bisschen verstutzt geguckt, da ein paar LED´s angingen und der Rest blieb aus. Da hatte ich mir gedacht - OK, eventuell sind diese noch nicht angesprochen worden bzw. wenn ich diese per HyperCon anspreche, dann sollen die LED´s wohl alle funktionieren.

    - So, dann habe ich die Größe der LED Stripes passend zugeschnitten und auf dem Fernseher befestigt,

    - Die Ecken habe ich mit bestellte Jumper Kabel (Male, s. Bilder) verbunden

    - Als alles soweit verbunden war, habe ich erneut Strom zugeführt, um zu sehen, ob der gleiche Effekt (wie oben) eintrifft. (Sprich, ob ich alle Ecken sauber verlötet habe. Es fingen wieder ein paar LED´s an zu leuchten).

    - Dann habe ich den Pi soweit fertig eingerichtet (erst mit Rasbian Stretch, dann mal mit OSMC, momentan mit OpenElec (Kodi)) und SSH Zugriff erlaubt.

    - Ich habe dann HyperCon heruntergeladen und die .jar gestartet. Habe mich connected und Hyperion installiert (ohne Fehlermeldung (s. Bild)). Daraufhin habe ich die Config entsprechend meiner LED´s erstellt und danach generiert und dem Raspberry Pi per Explorer eingefügt. Da bei der Installation von Hyperion, Hyperion ebenfalls in den Autostart geschoben wird, bin ich davon ausgegangen, dass ich nach dem Neustart des Pi´s den "Regenbogen-Effekt" sehe. Dies war nicht der Fall. Ich habe mich dann wieder per HyperCon auf dem Pi geschaltet und wollte testen, ob ich mit dem Farbrand, den LED´s Farben zuordnen kann. Funktioniert auch nicht. Ich habe noch ein Bild von dem Traffic angehängt, dass er loggt, wenn ich eine Farbe übertrage.


    Ich habe die LED Stripes bereits per Multimeter kontrolliert auf Kurzschluss. Ich weiß, meine Lötstellen sehen teilweise echt nicht gut und professionell aus, allerdings mache ich das einfach zu selten bzw. allgemein das zweite Mal. Kurzschluss ist laut Multimeter nicht vorhanden.

    Ich hatte auch schon überlegt, ob man eventuell ein anderes Verbindungskabel nimmt für die Ecken, da diese Jumper-Kabel ziemlich dünn sind. Da kenn ich mich leider nicht aus und weiß nicht, ob man da ein größeren Querschnitt braucht.. Was habt ihr hierfür verwendet? Ich habe mir heute dann noch ein neues Kupferkabel bestellt mit einem Querschnitt von 0,5 mm², da ich sowieso noch Schrumpfschläuche brauchte.

    Achja und bei meinen Verbindungen zwischen Netzteil LED und Pi braucht ihr euch nichts denken, da ich es gerade provisorisch zusammengebastelt habe, damit ihr ungefähr erkennen könnt, was ich gemacht habe. Ich will das ganze zukünftig sauber verkabelt haben.


    Bei meiner Problembehandlung habe ich mir auch Gedanken um eventuelle Störeinflüsse von ungeschirmten Kupferkabeln gemacht. Allerdings glaube ich das eher weniger, da man dann zumindest etwas sehen würde, sprich der Regenbogeneffekt wäre irgendwie erkennbar z.B. oder?



    Ich bekomme einfach keine Übertragung zu den Stripes her. Vielleicht erkennt ihr ja irgendwas in der Config.


    Zukünftig will ich natürlich nicht nur das Signal vom Pi (HDMI) mit Ambilight ansteuern, sondern will ich dann mit einen externen Grabber arbeiten. Dafür habe ich bereits alle Materialen hier, habe diese allerdings erstmal beiseite gelegt, da ich ja erstmal die Verbindung vom Pi zum LED Stripe hinbekommen muss.


    Folgende Materialen habe ich bei dem Projekt benutzt:

    - Raspberry Pi 3 Model B+, mit dem OS OpenElec

    - LogiLink Audio und Video Grabber USB 2.0

    - HDMI zu AV RCA Adapter, NIERBO Signalkonverter Kompatibel mit HDMI, Unterstützung PAL / NTSC Switch

    - LED Netzteil 40W 5V 8A ; MeanWell, LPV-60-5 ; Schaltnetzteil

    - Mondpalast ® HDMI Splitter 2 fach 1x2 1080p auch für 3D 1:2 Verteiler HDCP Full HD

    - AUPROTEC® Fahrzeugleitung 0,50 mm² FLRY Fahrzeugkabel 5m 0.50 mm² schwarz

    - Schrumpfschlauch Kit, Eventronic 300Pcs 3: 1 Dual Wall Adhesive Gefüttert Schrumpfschlauch Rohr mit 7 Größe, 2 Farbe (schwarz, weiß)

    - LED Stripe WS2801


    So, ich hoffe ich habe euch damit erstmal so erklären können, was ich bisher so gemacht habe.

    Bei Fragen oder weiteren Infos bitte einfach schreiben. Bin über jeden Gedankenanstoß dankbar (:


    Vielen Dank im voraus!


  • da ich langsam an dem Projekt "Raspberry Pi - Ambilight" verzweifle

    du bist nicht der Erste und wirst nicht der letzte sein, aber eigentlich wurde fast alles schon mal geschrieben oder gesagt!


    Vielleicht erkennt ihr ja irgendwas in der Config.

    bevor es dahin geht, die üblichen Fragen


    1. LogiLink Audio und Video Grabber USB 2.0

    2. HDMI zu AV RCA Adapter, NIERBO Signalkonverter Kompatibel mit HDMI, Unterstützung PAL / NTSC Switch

    3. Mondpalast ® HDMI Splitter 2 fach 1x2 1080p auch für 3D 1:2 Verteiler HDCP Full HD

    4. LED Stripe WS2801


    alles einzeln getestet?

    bevor man verzweifelt muss man doch einzeln testen, wer soll das für dich ohne deine Hardware leisten?


    Raspberry Pi 3 Model B+& LED Stripe WS2801


    ich vermisse den Pegelwandler!


    lade ich die Bilder im Laufe des Tages hoch. Also nicht verwundern, warum ich in dem Text schon auf die Bilder verlinke


    dann hättest du das auch zusammen machen können, das hier produziert nur unnötigen Traffic und klaut den Usern Zeit die helfen wollen, aber jeder wie er denkt oder nicht ;)

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr

  • Dir auch einen schönen Tag(;

    Da magst du Recht haben, dass das Thema schon ziemlich viel und breit diskutiert wurde, allerdings habe ich bisher nichts gefunden, was mich weiter gebracht hat.


    Also erstmal hatte ich in meinem Beitrag ja geschrieben, dass ich den Videograbber usw. vorerst außen vor lasse, da ich erstmal die Verbindung zwischen Pi und LED Stripe hinbekommen muss. Dann kann ich weiter machen und das TV Signal grabben.

    Den LED Stripe hatte ich ja auch vorher getestet - Was ich aber ebenfalls in meinen ersten Beitrag geschrieben hatte....

    ... sodass wir direkt zum letztem Punkt von dir kommen und ich momentan einfach unterwegs bin und ich auf eventuelle Anregungen somit schon reagieren könnte.


    Trotzdem dir vielen Dank für die Anmerkungen(:

  • Den LED Stripe hatte ich ja auch vorher getestet -

    ??? habe ich das überlesen?

    da ein paar LED´s angingen und der Rest blieb aus

    war das dein "Test"?


    Sorry das nenne ich mal nicht Test, das sind einfach Zuckungen weil der Stripe nicht initialisiert wird.

    Test wäre wenn man am Arduino ein Testmuster durchlaufen lässt:

    und man das auch am PI hinbekommt, dann weiss man erst, Stripe funktioniert, Ansteuerung funktioniert, das wäre ein Test auf den man aufbauen könnte.


    die vermisste Pegelwandlung erwähnte ich ja schon

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr

  • Beim Pegelwandler bin ich bei jar . Das ist keine schlechte Idee wenn ein Test ohne Pegelwandler nicht zufriedenstellend läuft.

    Bei meinen 3 oder 4 Ambilights mit WS2801 und Raspberries aller Art läuft es auch ohne (:.


    Stimmt die Signalrichtung --> und hast Du CL und DI richtig angeschlossen?


    VG Leroy

    Man soll nicht alles glauben was man denkt!
    (Zitat aus 'Die Anstalt')

  • Ja, da hast du Recht. Könnte es mit dem Board realisieren?

    Habe dies nämlich in einem Foreneintrag entdeckt:

    Ich kann ja mal nach einem Pegelwandler schauen... allerdings glaube ich nicht, dass ein Spannungsproblem vorliegt.

    Es kann allerdings nicht an den Eckverbindern liegen, die ich verlötet habe oder?

    Ich habe mir, wie schon erwähnt, vernünftige Kupferkabel mit einem Querschnitt von 0,5 mm² zugelegt... Sollte ich die eventuell mal mit den Jumperkabel tauschen oder soll ich es lieber lassen, sodass ich nicht Bausteine beschädige oder schrotte. Was meint ihr?

    Ja, die Signalrichtung ist richtig und auch die Pinverlötungen sind korrekt


    Vielen Dank für die Antworten!

    MfG RaspiH


    PS: Ihr könnt nun auch die Bilder im ersten Thread einsehen.

    Edited 2 times, last by RaspiH ().