443MHz Schalter schaltet intermittierend nicht mehr

  • Moin,


    bei mir zu Hause steuere ich verschiedene 443MHz Schalter per Raspi. Funktioniert soweit sehr gut.


    Ein Schalter schwächelt seit einer gewissen Zeit und schaltet nicht mehr zuverlässig. Kann man den wieder pimpen oder muss ich ihn durch einen neuen Schalter ersetzen?

    "Really, I'm not out to destroy Microsoft. That will just be a completely unintentional side effect." Linus Torvalds, 28.9.2003

    >>> raspiBackup: Sichere Deine Raspberry regelmäßig im laufenden Betrieb <<<

  • Kann man den wieder pimpen

    bestimmt, Relais tauschen sage ich mal so in Unreine ob der Fülle an Information!


    Ich sage mal so, 25 Jahre hat mein Wechselschalter fürs Deckenlicht an der Tür brav meine El. Netzteile für meine Halos im Flur geschaltet, dann mal ja mal nein, mit öfter probieren. Ich wunderte mich, dacht an rausgerutscher Ader in der Verkabelung, mit Klopfen ging es ja dann wieder.


    Als ich alles zerlegte sah ich alles fest installiert, aber der Schalter funkte schon SOS beim Schalten, nun gut 25 Jahre elektronische Last 300W da darf auch ein Markenschalter mal schwächeln, einen neuen Schalter eingebaut und siehe da, alles OK.

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr

  • Moin framp,


    die Frage der Fragen. Geht der Empfänger noch, oder ist der Schalter marode...


    Das gilt es zu prüfen.


    Gruss Bernd

    Ich habe KEINE Ahnung und davon GANZ VIEL!!
    Bei einer Lösung freue ich mich über ein ":thumbup:"

  • bestimmt, Relais tauschen sage ich mal so in Unreine ob der Fülle an Information!

    Nun ja, war eigentlich eine eher allgemeine Frage :shy:


    Folgend der Versuch die Leere der Informationen zu füllen :lol:


    düwi

    D-58339 Beckerfeld

    Type: B402b (CH-2)

    Input: 230V~,50Hz

    load: 1000 max

    BST66203 200 508


    Bernd666  

    Mit der original RemoteControl reagiert der Schalter auch nicht mehr. Wenn ich den Schalter aus der Steckdose ziehe und wieder einstecke funktioniert er wieder für eine gewisse Zeit.


    "Really, I'm not out to destroy Microsoft. That will just be a completely unintentional side effect." Linus Torvalds, 28.9.2003

    >>> raspiBackup: Sichere Deine Raspberry regelmäßig im laufenden Betrieb <<<

  • Moin Framp,


    das bedeutet, der Schalter reagiert auf 2 verschiedenen Wegen nicht immer? Oder ersetzte der RPi nur die Fernbedienung?


    Dann würde ich doch mal sehen, ob ich einen Messpunkt zwischen Empfänger und Schalter finde.


    Wie teuer ist der Ersatz.. Nur wegen der Arbeitszeit...


    Gruss Bernd

    Ich habe KEINE Ahnung und davon GANZ VIEL!!
    Bei einer Lösung freue ich mich über ein ":thumbup:"

  • Jupp,


    immer wenn ich feststelle dass eine Lampe nicht von der Raspi per 443MHz Sender ausgeschaltet wurde probiere ich es per RemoteControl und das geht dann auch nicht.


    Ist kein Problem den Schalter zu ersetzen.


    Es interessiert mich einfach ob es da irgendwelche Erfahrungen oder technische Gründe gibt warum so ein Schalter 'altert' und ob man das pimpen kann. Deshalb habe ich auch keine detailierten Infos zu dem Schalter gepostet.

    "Really, I'm not out to destroy Microsoft. That will just be a completely unintentional side effect." Linus Torvalds, 28.9.2003

    >>> raspiBackup: Sichere Deine Raspberry regelmäßig im laufenden Betrieb <<<

  • Moin framp,


    ich weiß ja nicht wie der Schalter ausgeführt ist, aber wenn mechanisch, dann ist er halt hin..


    Bei elektronisch könnte man auf Bauteilalterung schließen..


    Gruss Bernd

    Ich habe KEINE Ahnung und davon GANZ VIEL!!
    Bei einer Lösung freue ich mich über ein ":thumbup:"

  • Moin Bernd,


    Du sagst also er ist hin - so - oder so. Und um meine Neugierde zu befriedigen sollte ich ihn einfach mal sezieren (: - und dann ersetzen.


    Dachte nur es gäbe vielleicht noch eine Möglichkeit den Alterungsprozess zu mitigieren.

    "Really, I'm not out to destroy Microsoft. That will just be a completely unintentional side effect." Linus Torvalds, 28.9.2003

    >>> raspiBackup: Sichere Deine Raspberry regelmäßig im laufenden Betrieb <<<

  • ich verstehe "den Schalter" immer noch nicht, das muss doch nach meinem Verständnis ein Relais hinter dem 433 MHz Funk sein.


    sollte ich ihn einfach mal sezieren

    genau

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr

  • Jetzt habe ich den Schalter durch einen reliable funktionierenden Schalter ersetzt.


    Ist da noch was möglich das zu reparieren oder ist der was für /dev/null?


    "Really, I'm not out to destroy Microsoft. That will just be a completely unintentional side effect." Linus Torvalds, 28.9.2003

    >>> raspiBackup: Sichere Deine Raspberry regelmäßig im laufenden Betrieb <<<

  • Relais und Kondensator(Netzteil) prüfen


    Vorsicht Netzspannung


    meist gibt der Kondensator auf, aber nach deiner Beschreibung tippe ich auf Relais


    Relais prüfen, schalten per Funk und hören ob es klappert


    wenn ja Relais kaputt, Kontakte hinüber

    wenn nein den roten Kondensator verdächtige ich, messen wäre angebracht aber wie gesagt, gefährlich am Netz


    ungefährlicher, auslöten und nachmessen, manche DMM können Kondensatoren messen.

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr

  • Das Relais klappert wieder wenn ich das Teil vom Netz nehme und wieder einstecke. Danach schaltet es auch ein. Danach aber oft nicht mehr aus.


    So wie ich Dich verstehe kann es das Relais oder der Kondensator sein.


    1) Kann ich bei dem Relais irgendwie messen ob alles OK ist nachdem ich es ausgelötet habe?

    2) Was muss ich beim Kondensator messen wenn er ausgelötet ist? Mein DMM kann leider keinen Kondensator messen :-(

    "Really, I'm not out to destroy Microsoft. That will just be a completely unintentional side effect." Linus Torvalds, 28.9.2003

    >>> raspiBackup: Sichere Deine Raspberry regelmäßig im laufenden Betrieb <<<

  • Nix messen, Relais und Elkos, die 2 schwarzen, einfach tauschen.

    Ich würde zuerst mal die 2 schwarzen Elkos tauschen, durch welche mit identischen Werten.

    Die Dinger altern irgendwann und verlieren erheblich an Kapazität.

    Das sind recht günstige Teile, da lohnt messen nicht mehr.

    Entweder tut es danach wieder oder eben nicht.


    Aber, wie schon geschrieben, an dem Ding kann 230V anliegen, also Aufpassen!

    Auch bei den Elkos, die Dinger haben eine Polung!

  • Nix messen, Relais und Elkos, die 2 schwarzen, einfach tauschen.

    Diese Jugend heutzutage. :lol:

    1) Kann ich bei dem Relais irgendwie messen ob alles OK ist nachdem ich es ausgelötet habe?

    Die blaue Abdeckung lässt sich mit etwas Feingefühl entfernen, dann sieht man die Kontakte.

    Was muss ich beim Kondensator messen wenn er ausgelötet ist? Mein DMM kann leider keinen Kondensator messen

    Wenn du das Porto übernimmst, messe ich sie gerne für dich, ich habe einen PCE-LC1, der geht bis 2000µF.

  • und Elkos

    möglich, aber ich verdächtige hauptsächlich den roten Kondensator vom Netzteil C5 -> Stichwort Kondensatornetzteil.


    Die schwächeln auch gerne und weil es Netzspannung ist muss man sehr auf die Spannungsfestigkeit achten

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr

  • Diese Jugend heutzutage. :lol:

    Die blaue Abdeckung lässt sich mit etwas Feingefühl entfernen, dann sieht man die Kontakte.

    Wenn du das Porto übernimmst, messe ich sie gerne für dich, ich habe einen PCE-LC1, der geht bis 2000µF.

    Solche Elkos, selbst gute, sind nur Cent Artikel, da lohnt auf Verdacht tauschen schon.

    Das Relais würde ich pers. erst Auslöten und dann messen.

    Immerhin sind auf der Schaltung 230V drauf, auch an den Relaiskontakten!

    Und den C5, könnte man ja gleich mit wechseln, sofern man ablesen kann, was es für einer ist.

    Ich glaube dieser Zwischenstecker würde den heutigen Vorschriften nicht mehr ganz genügen.

  • Vielen Dank für Eure Tipps.


    Gibt also

    1) den roten C5

    2) das Relais

    3) die beiden Elkos (sind aber noch nicht nach oben gewölbt)

    die ich austauschen könnte/sollte.


    ThomasH Was sollte ich am Relais messen? Oder einfach nur mal 5V an- und wieder abnehmen um zu testen ob das Relais kontinuierlich schaltet?


    Habe mir die Platine mal von unten angesehen. Sieht mir unerwartet klein und fitzelig aus. Das Relais und den C5 sind ja noch relativ gut zu erreichen - aber der Rest ... Da hier 230V im Spiel sind lasse ich wohl doch besser den Lötkolben davon.


    Das Relais auslöten und mal versuchsweise klappern lassen um Euch wissen zu lassen ob es das Relais ist was Probleme macht ... dann aber ab in den Elektroschrott. Hatte schon zweimal das Vergnügen 230V persönlich kennenzulernen ... muss nicht unbedingt nochmal sein.


    Dachte es wäre einfacher bzw unkritischer das zu reparieren. Aber ist ja auch mal interessant zu sehen wie so ein Teil von innen aussieht.


    fred0815 Danke für Dein Angebot. Ist wohl overkill unter den gegebenen Umständen.