passwort

  • Hallo Leute,

    Ich habe hier raspian lite heruntergeladen und über den ubuntu diskmanager auf eine sd gebrannt. Dann habe ich die Boot-Partition der SD-Karte gemounted, um die ssh-Datei zu erstellen (über /media/nutzer/boot/ -> touch ssh) Dann habe ich den RasPi3 gestartet und gewartet. Der Router zeigt den Pi auch an. über die ubuntu Konsole habe ich dann ssh pi-ip laufen gelassen, auf die Frage, ob ich verbinden möchte 'yes' eingetippt und bestätigt. Nun will der Pi aber das Passwort für den benutzer nutzer@ip. Bisher war ich es gewohnt, dass das Passwort für den Nutzer pi@ip gefragt wird, was im default 'raspbian' war. Das Funktioniert hier jetzt aber nicht. Ich habe dann auch noch die Desktop Version herunter geladen und gebootet - mit dem selben Ergebnis :/

    Habt ihr eine Idee was ich tun muss? Den ssh-Zugang benötige ich von anfang an, da ich kein Display und keine Tastatur für den Pi habe...

    Danke im Voraus!

  • über die ubuntu Konsole habe ich dann ssh pi-ip laufen gelassen

    ...

    Nun will der Pi aber das Passwort für den benutzer nutzer@ip. Bisher war ich es gewohnt, dass das Passwort für den Nutzer pi@ip gefragt wird

    Nach meinem Verständnis musst du dann aber erst einen Nutzernamen und dann das Passwort eingeben - das fällt bei ssh pi@pi-ip weg ;)

  • Nach meinem Verständnis musst du dann aber erst einen Nutzernamen und dann das Passwort eingeben - das fällt bei ssh pi@pi-ip weg ;)

    Aber wieso ist da denn nicht der default nutzername 'pi' drinnen? Als Nutzername ist der Selbe Nutzername, der auf meinem Ubuntu auf dem ThinkPad, mit dem ich die ISO gebrannt hab angemeldet ist... Wie kommt das?

  • Woher soll er denn das wissen? Er übernimmt erstmal den angemeldeten user am Aber an dem Notebook wurde doch noch nichts gebootet. Lediglich die .img gedownloaded, auf die SD gebrannt und dann die ssh-File erstellt. Dann ist doch auf dem Betriebssystem nicht automatisch der selbe Nutzer? Das Selbe Passwort ist es jedenfalls nicht :D

  • Dann versuch mal mit:

    Code
    ssh -v pi-ip

    und danach mal mit:

    Code
    ssh -v -l pi pi-ip

    The most popular websites without IPv6 in Germany.  IPv6-Ausreden