Raspberry Pi Usb Plattenspieler

  • Hallo,

    ich spiele mit dem Gedanken mir einen USB Plattenspieler zuzulegen.

    Derzeit nutze ich den Raspberry Pi 3 mit aktiv Lautsprechern und bin voll zufrieden.


    Hat jemand Erfahrungen damit ob man einen Usb Plattenspieler direkt über Volumio betreiben kann (usb als line in) ?


    Habe jetzt fast das ganze Netz abgegrast aber zu Volumio und Usb Plattenspieler nichts gefunden.


    Vielen Dank im voraus

    Peter

  • Hat jemand Erfahrungen damit ob man einen Usb Plattenspieler direkt über Volumio betreiben kann (usb als line in) ?

    leider nicht, ich kannte bis heute nicht mal Usb Plattenspieler & Volumio


    Aber ich fand den Dual USB mit direct drive 301

    Der hat auch Line out mit eingebautem Vorverstärker, die PWM aus dem raspi ist ja nicht so berauschend, da wäre eine USB Soundkarte mit line out und Line in vermutlich besser, es gibt für den PUI geeignete USB Soundkarten, auf eine warte ich noch zum Test, momentan hängen meine Aktivboxen am vivanco alien für 5.1 Ton und sind super, aber ohne line in.


    Man muss ja eh den Plattenspieler bedienen, wenn schon über PI dann wäre eine Steuerung auch nett, Lift up/down, start/stop aber da bezweifel ich die Treibersituation am PI, der Sound wird vermutlich eher gehen mit Standard Audiotreiber im PI

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr

    Einmal editiert, zuletzt von jar ()

  • Hallo jar,

    über die Sound Qualität kann man sich sicherlich Gedanken machen, aber dank dem pi habe ich ja genug USB Anschlüsse.

    Bedienung vom Plattenspieler wird auf jeden Fall händisch erfolgen, brauche keine Fernsteuerung für Vinyl. Damit sollte es eigentlich auch keine Treiberdprobleme geben.


    Wenn es funktioniert den Plattenspieler am pi zu nutzen muss ich mir eher Gedanken über die gui machen (Quelle auswählen).


    Meine Frage ist halt usb oder nicht. Es würde ja auch eventuell die Möglichkeit bestehen sich einen cinch Plattenspieler zu besorgen und über eine Soundkarte mit line in den Raspi zu füttern. Die Frage ist ja halt nur ob ich mir damit einen gefallen tue.

  • Meine Frage ist halt usb oder nicht. Es würde ja auch eventuell die Möglichkeit bestehen sich einen cinch Plattenspieler zu besorgen und über eine Soundkarte mit line in den Raspi zu füttern.

    der Dual USB mit direct drive 301 hat immerhin Line Out zusätzlich, zumindest besser als nur USB

    Direct Drive kann ich nur empfehlen, mein Dual 701 läuft immer noch seit '75, alle Gummis anderer haben sich längst meist in Schmiere verwandelt, was man so liest.

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr

  • der Dual USB mit direct drive 301 hatt immerhin Line Out, zumindest besser als nur USB

    Dual DTJ 301.1 war eigentlich mein Favorit.

    Hast du eventuell auch eine Empfehlung für eine passende Soundkarte?

  • Für mich aber nicht so ganz zutreffend :(

    Dann geht das Gefrickel ja los mit Cinch auf Klinke keine Lautstärkeregelung mehr über den Pi usw. es sei denn man kann es zurückschleifen.


    Optimal wäre halt über USB auf den pi und dann auf eine solche Soundkarte, oder eine Soundkarte mit Cincheingang auf dem Pi.

  • keine Lautstärkeregelung mehr über den Pi

    wieso?

    bei mir geht das (für line out zu den Aktivboxen, für Line In muss ich auf die Lieferung warten)

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr

  • Ist bei der die vorgeschlagenen Soundkarte der line in nicht eher für direkte Ausgabe zu line out?

    Wie steuert dann der pi die Lautstärke an der Soundkarte?


    Und ich müsste vom Turntable mit einem Cinch auf Klinke Kabel auf den Line in der Soundkarte, richtig?

    z.b.: Adapter Kabel


    Optimal finde ich die Lösung nicht!


    Mein Wunsch war es halt vom Plattenspieler an den pi -> vom pi an soundkarte oder einfach wenn es erträglich ist an die Boxen.

    So habe ich wie bei den Mp3 volle Kontrolle über das gui oder die gpio pins des pi.


    Eher so was .. nur mal schnell gesucht RASP WOLF AUDIO nur in gut halt :)

    Einmal editiert, zuletzt von tsom () aus folgendem Grund: Link eingefügt

  • Wie steuert dann der pi die Lautstärke an der Soundkarte?

    ich kann das jedenfalls in OSMC einstellen, aber volumino kenne ich nicht

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr

  • Also steuerst du in OSMC mit deinem Line Out die Lautstärtke der Quellen in der Soundkarte ????


    Nimm's mir nicht übel aber da glaube ich reden wir aneinander vorbei, oder ich kann es einfach nicht verstehen wie das funktionieren soll.

    Wie soll denn der Audioausgang des pi die Lautstärke in der externen Soundkarte regeln?

    Wenn ich den Plattenspieler direkt an die Soundkarte anschließe und daran die Lautsprecher, ist es halt laut. Weil es die Aufgabe der Soundkarte ist das Signal zu verstärken. Der Verstärker hat halt aber keine Lautstärkeregelung sondern nur den line in des pi.

    Nepp verstehe ich einfach nicht!

  • Nimm's mir nicht übel aber da glaube ich reden wir aneinander vorbei

    absolut!


    zuerst schreibst du:

    Wie steuert dann der pi die Lautstärke an der Soundkarte?

    ist klar, ich teile OSMC mit die Soundkarte zu benutzen!

    später schreibst du:

    Wie soll denn der Audioausgang des pi die Lautstärke in der externen Soundkarte regeln?

    ???

    niemand nimmt doch eine externe Soundkarte und nutzt den miesen PWM des PI!


    logisch muss ich davon ausgehen den Ausgang der Soundkarte zu nutzen und weil die über USB angeschlossen ist und wenn der PI die kennt wie meine kann er die Lautstärke dort auch einstellen.

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr

  • absolut!

    Ganz ruhig ich habe gesagt

    da glaube ich reden wir aneinander vorbei


    ich kann es einfach nicht verstehen wie das funktionieren soll

    Da gibt es eigentlich keinen Grund sich auf den Fuß getreten zu fühlen nur weil ich etwas nicht verstehe.


    ! Steuerung über USB !


    Lass gut sein!

    Trotzdem danke und jetzt trinke bitte erst mal 'nen Beruhigungstee.

  • ! Steuerung über USB !

    Habs gerade erst gesehen. Die USB Plattenspieler melden sich sicher als Soundkarte an, das klingt zumindest so. Versuchs doch einfach mal und sieh nach, was beim Dranstecken passiert. Allerdings sehe ich für Volumio schwarz, das hat eine ganz andere Daseinsberechtigung - als Netzwerkspieler. Aufnehmen geht damit IMHO nicht. Ich würde das mal mit Raspbian und einer Audiosoftware probieren, vielleicht klapps ja.


    Grüße, STF


    PS: Schöner Avatar - muss ich gleich mal im Auto hören. Hab ich viel zu lang nicht getan....

  • Hi STF,

    Aufnehmen geht damit IMHO nicht.

    Aufnehmen habe ich auch gar nicht vor. Alles schon digitalisiert für MP3 im Auto :-)

    Plattenspieler kommt Mitte der Woche dann kann ich halt alles Probieren. Hatte gehofft das mir schon jemand vorher Erfahrungswerte mitteilen kann.

    Bin auf keinen Fall auf Volumio festgenagelt. Gefiel mir halt nur bis jetzt, so wie es ist, allerdings ohne Vinyl.


    Schöner Avatar - muss ich gleich mal im Auto hören. Hab ich viel zu lang nicht getan....

    Fan seit 1990 - Eissporthalle Berlin

  • 5.1 Sound über (von) Raspberry B+


    ich warte noch auf die Lieferung zum Testen, ein Vorläufer von dem blauen Teil lief am PI

    Hallo jar,

    ich hoffe das Teil ist inzwischen gekommen und du hast schon Erfahrungsberichte.


    Melde dich dann doch mal bitte:thumbup:

  • ich hoffe das Teil ist inzwischen gekommen

    nö wurde nicht geliefert, Geld habe ich inzwischen zurück, aber 1 Woche warte ich noch bevor ich neu bestelle, könnte ja doch noch kommen und dann sitze ich mit 2en rum die evtl. nicht funtionieren.


    Oder ich baue am WE den vorhandenen vom winPC um zum PI

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr

  • So, nur mal als Zwischenstand. Nicht mehr und nicht weniger!

    Ich habe jetzt meinen USB Plattenspieler (Dual DTJ 301.1) und mir erst einmal raspbian installiert. Leider wollte Volumio nicht so ganz mit PulseAudio.


    Somit kann ich jetzt aber erst einmal Vinyl über den Raspi hören.:bravo2::bravo2::bravo2:


    Die nächsten Schritte sind jetzt:

    • Welches Basis BS
    • Soundkarte im Vergleich zu HDMI / Audio Konverter
    • Welche Leistungsmerkmale soll der Pi übernehmen (Streaming im Netzwerk / Radio / Video / CD / MP3 / Blu-ray) eventuell lieber Zweitgerät?
    • und folglich dann inwieweit ich jetzt die Steuerung übernehmen kann (Touch Display oder/und Regler Knöpfe). Volumio wurde ja vorher übers Handy bedient.

    Mir fällt zwar gerade auf das die obige Reihenfolge Mist ist, aber naja zumindest ne Folge.

  • Somit kann ich jetzt aber erst einmal Vinyl über den Raspi hören

    wie das?

    wird der USB als Soundkarte erkannt?

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr