wheezy edimax wlan

  • ;(

    Code
    1. Last login: Sun Feb 10 14:04:00 2019 from nauen.fritz.box
    2. pi@raspyfhem ~ $ ls -la /dev/rfkill
    3. ls: Zugriff auf /dev/rfkill nicht möglich: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
    4. pi@raspyfhem ~ $ rfkill list
    5. Can't open RFKILL control device: No such file or directory
    6. pi@raspyfhem ~ $ iw list
    7. nl80211 not found.

    aber

  • ;(

    aber

    Code
    1. pi@raspyfhem ~ $ iwconfig
    2. wlan0 IEEE 802.11bgn ESSID:"FeskeFunk" Nickname:"<WIFI@REALTEK>"
    3. Mode:Managed Frequency:2.462 GHz Access Point: F0:B0:14:40:8A:3B
    4. Bit Rate:72.2 Mb/s Sensitivity:0/0
    5. Retry:off RTS thr:off Fragment thr:off
    6. Power Management:off
    7. Link Quality=100/100 Signal level=100/100 Noise level=0/100
    8. Rx invalid nwid:0 Rx invalid crypt:0 Rx invalid frag:0
    9. Tx excessive retries:0 Invalid misc:0 Missed beacon:0

    Was ist das jetzt für eine WLAN-Verbindung, mit der Signalstärke:

    Code
    1. Link Quality=100/100 Signal level=100/100 Noise level=0/100

    ? Wie ist die Ausgabe von:

    Code
    1. sudo wpa_cli status
    2. sudo wpa_cli scan_results

    ?

  • Hallo rpi444


    das ist das korrekte WLan und nach einen Neustart verbindet er sich ja korrekt, aber irgendwann bricht es ab :-(

    In meiner Signatur im FHEM Forum noch gefunden ;-) Raspberry Pi Mod. B 512 MB

  • das ist das korrekte WLan und nach einen Neustart verbindet er sich ja korrekt, aber irgendwann bricht es ab :-(

    Code
    1. pi@raspyfhem ~ $ sudo wpa_cli scan_results
    2. Selected interface 'wlan0'
    3. bssid / frequency / signal level / flags / ssid
    4. f0:b0:14:40:8a:3b 2462 100 [WPA2-PSK-CCMP][WPS][ESS] FeskeFunk

    Hmm, ... und wenn es abbricht will es sich nicht mehr verbinden.


    Teste mal mit deaktiviertem WPS in deinem WLAN-Router.

  • Hab jetzt WPS deaktiviert und werde mal beobachten, allerdings ist mir noch aufgefallen, das Funkkanal-Einstellungen automatisch setzen (empfohlen) eingestellt ist; kann das vielleicht auch noch die Ursache sein ?

  • merkwürdig, nach einem

    Code
    1. sudo shutdown -r now

    jetzt offensichtlich kein connect mehr :-(

    Code
    1. ssh 192.168.115.73 -l pi
    2. ssh: connect to host 192.168.115.73 port 22: Operation timed out
    Code
    1. iwconfig
    2. lo no wireless extensions.
    3. eth0 no wireless extensions.


    zu denken gibt mir:

    Code
    1. sudo service networking restart
    2. [warn] Running /etc/init.d/networking restart is deprecated because it may not re-enable some interfaces ... (warning).

    Edited once, last by mfeske ().

  • Edimax Stick

    +

    Raspberry Pi Mod. B 512 MB

    +

    "RASPBERRY ALL IN". Im FHEM Forum wurde damals empfohlen bei dem Netzteil nachzulegen und ich habe dann ein "besseres" gekauft

    Evtl. könnte das Mysterium zugeschlagen haben.


    Was steht denn auf dem Netzteil drauf? Hast Du zum testen das andere noch? Was hängt noch alles am RPi?

  • Es hängt noch ein USB Hub (mit Netzteil) mit dran wo die CULs gesteckt sind. Jetzt gibt es gerade mal wieder kein WLan, zum weinen jahrelang funktioniert es und plötzlich nicht mehr.


    Gruß

    Micha