Text to Spech in der Konsole mit espeak und mbrola über USB Sounkarte

  • Hallo

    Habe nun espeak und mbrola installiert.

    wenn ich in der Konsole als User pi 'espeak -vmb-de7 "hallo welt"' eingebe auch eine Ausgabe im Lautsprecher.

    Allerdings bekomme ich in der Konsole auch einige Fehlermeldungen die das ein bischen verzögern.

    Wie bekomme ich die Fehlermeldungen weg ?

    Gruß Netfritz

  • Hallo

    Gestern nochmal Stretch neu installiert.

    Dann eSpeak und mbrola mit de7 installiert.

    Dann espeak -v mb-de7 "hallo welt" augerufen.

    Die Fehlermeldungen kommen wieder.

    Habe dann ein Thread gefunden wo in der /usr/share/alsa/alsa.conf die ersten drei Einträge der Fehlermeldungen rear, center_lfe und side auf default

    eingetragen werden.

    Habe ich dann in der /usr/share/alsa/alsa.conf durchgeführt, dann waren die ersten drei Fehlermeldungen weg.

    Weitere Versuche default einzutragen scheiterten, der Process wurde nicht mehr beendet.


    Währe schön wenn jemand weiterhelfen könnte.

    Gruß NetFritz

  • Man kann die Fehlerausgabe umleiten (z.B. /dev/null), aber das ist keine schöne Lösung. Ist bluealsa installiert, oder nicht und würde das (de-)installieren desselben helfen?

  • Hallo

    Umleiten währe die letzte Lösung, weil die Sprache dann auch wohl noch verzögert kommt.

    bluealsa habe ich mal abgefragt aber was will mir die Ausgabe sagen?

    Code
    1. dpkg -l bluealsa
    2. Gewünscht=Unbekannt/Installieren/R=Entfernen/P=Vollständig Löschen/Halten
    3. | Status=Nicht/Installiert/Config/U=Entpackt/halb konFiguriert/
    4. Halb installiert/Trigger erWartet/Trigger anhängig
    5. |/ Fehler?=(kein)/R=Neuinstallation notwendig (Status, Fehler: GROSS=schlecht)
    6. ||/ Name Version Architektur Beschreibung
    7. +++-=====================================================-===============================-===============================-===============================================================================================================
    8. ii bluealsa 0.9 armhf Bluetooth ALSA Audio backend

    Habe jetzt noch mal nach http://www.netzmafia.de/skript…-Sound/Sound-Adapter.html die config durchgeführt,

    aber keine Änderungen in der Fehlerausgabe.

    Gru? NetFritz

  • Hallo

    Code
    1. pi@raspberrypi:~ $ apt-cache policy bluealsa
    2. bluealsa:
    3. Installiert: 0.9
    4. Installationskandidat: 0.9
    5. Versionstabelle:
    6. *** 0.9 500
    7. 500 http://archive.raspberrypi.org/debian stretch/main armhf Packages
    8. 100 /var/lib/dpkg/status

    Danach wohl installiert.

    Soll ich deinstallieren?

    Gruß NETfRITZ

    Einmal editiert, zuletzt von NetFritz ()

  • Es wäre ein Schuss ins Blaue. Das es hilft würde ich nicht erwarten. Vielleicht erst mal gucken ob man irgendwelche nützlichen Informationen mit strace bekommt: strace -r -x espeak -v mb-de7 "hallo welt"


    Man könnte auch prüfen, ob Bluetooth generell bei dir funktioniert, oder nicht. Falls dort die Fehlerquelle liegt. Natürlich könnte auch espeak selber den Fehler verursachen.

  • Hallo

    Habe strace -r -x espeak -v mb-de7 "hallo welt" mal ausgeführt.

    Dabei ist mir aufgefallen das in /usr/lib/arm-linux-gnueabihf/pulseaudio/ oft steht (No such file or directory).

    In der Log wird die Datei in "/usr/lib/arm-linux-gnueabihf/pulseaudio/tls/v6l/vfp/libpulsecommon-10.0.so"

    ich habe sie aber in "/usr/lib/arm-linux-gnueabihf/pulseaudio/libpulsecommon-10.0.so" stehen.

    Hier mal die ganze Ausgabe.

    Die Date musste ich kürzen es stehen nur 50.000 zeichen zur verfügung.

    Gruß NetFritz

  • Wenn ich es richtig sehe, ist espeak 1.48.04 schon ein paar Jahre alt. Kann sein das da irgendwas nicht mehr ganz aktuell ist. Der Pfad zu pulseaudio Library ist hier auch so wie bei dir. Vielleicht war der Pfad früher ein Anderer. pulseaudio ist, soweit mir bekannt, nicht per Default installiert unter Raspbian Stretch. Bevor du jetzt Pakete (de-)installierst, siehe hier nach ob da was bei Tickets oder Discussion steht.