Raspbian Stretch with desktop Kernel panic

  • Ich habe mir zwei Bundle gekauft und beide verhalten sich identisch. Mit dem org. Image und dem aus der Anleitung funktioniert es. Sobald ich Stretch neu installiere und der Anleitung zur Treiberinstallation folge funktioniert es nicht.

    Hallo,

    ich kann nicht in Deinen Kopf schauen, deshalb mußt Du mir alles genau beschreiben.

    • "Image aus der Anleitung" ist wohl 3.5" LCD Image-Download oder 3.5" LCD Image-AlternativerDownload (Diese Images sind RPi 3B+ kompatibel, das AlternativerDownload-Image heißt 2018-01-19-raspbian-jessie_TFT35_800x600_HDMI.zip, ist also jessie mit 3B+)
    • Siehst Du eine grafische Oberfläche oder eine Konsole auf dem Touchscreen?
    • Was funktioniert mit den Images Anzeige oder Touch oder beides?
    • Was funktioniert nach Treiberinstallation (nach Anleitung) nicht,
      Anzeige oder Touch oder beides nicht?
    • Mit welchem Stretch hast Du das getestet?

    Könnte sein, daß die Treiberinstallations-Anleitung nicht für Stretch ist.

    Mit diesen Informationen könntest Du den angebotenen Support in Anspruch nehmen.


    Sorry ich habe dieses Display nicht und kann Dir nicht weiter helfen, kle

  • Dass jessie Images 3B+ kompatibel sein sollen, macht schon mal stutzig. Der Dateiname lügt, es steckt in Wahrheit ein stretch drin. Daher wäre tatsächlich interessant, was genau anders läuft beim manuellen installieren.


    Grüße, STF

  • Der Dateiname lügt, es steckt in Wahrheit ein stretch drin. Daher wäre tatsächlich interessant, was genau anders läuft beim manuellen installieren

    Hallo,

    schau dir das (waveshare) LCD-show-180331/LCD35-show an und vergleiche das mit der Anleitung.

    da fällt im waveshare-Skript auf:

    • fbcp-Teil: die Methode aus der Joy-it-Anleitung ist auskommentiert, dafür wird was "halbfertig" mitgeliefert.
    • der xinput-calibrator wird als debian-paket mitgeliefert (bei Joy-it kommt die sourcen von http://github.com/downloads/tias/xinput_calibrator/xinput_calibrator-0.7.5.tar.gz
    • Sonderbehandlung für NOOBS in cmdline.txt (normal: root=/dev/mmcblk0p2; noobs: root=/dev/mmcblk0p7)
    • Treiber/Overlay: es werden 2 Dateien mitgeliefert (waveshare35a-overlay.dtb und waveshare35b-overlay.dtb. Info: waveshare hat 2 displays 3.5" LCD (A) und 3.5" LCD (B). Das waveshare-Skript verwendet die erstere Datei.
      (Mein Tipp, ohne Gewähr)
      Wenn die Farben mit der ersten Datei invertiert scheinen, kann man die 2. Datei probieren)
      (Die Joy-it-Anleitug verwendet http://anleitung.joy-it.net/wp-content/uploads/2017/04/anleitung.joy-it.net/upload/joy-IT-Display_Driver-35a-overlay.dtb

    Schönen Gruß, kle


    PS: Im Waveshare-Skript sind noch 2 Besonderheiten

    1. die config.txt hat nachher Windows-Zeilenenden, trotzdem bootet der Raspi
    2. Es gibt 4 Möglichkeiten das Display zu verwenden (0, 90 180 oder 270 Grad gedreht) Parameter 0 im Skript, bedeutet: Klinkenbuchse, mini-HDMI-Buchse, und mikro-USB für Power sind oben. (bei den anderen Orientierungen gilt: Probieren geht über studieren)
  • Hallo zusammen,


    ich habe hetzt die Dateien

    Code
    1. config.txt, cmdline.txt und die 99-fbturbo.conf

    verglichen was ich auf dem neuen Image habe und was auf dem alten ist. Ich habe keinen Unterschied entdeckt.

    Ich habe auch die joy-IT-Display_Driver35a-overlay.dtbo kopiert und es funktioniert nicht.


    Was kann ich den noch testen ?


    Gruß

    Micha

  • Hallo Micha,

    (1) ich habe Dir in Beitrag #21 Fragen gestellt, die Du bisher nicht beantwortet hast:

    - Siehst Du eine grafische Oberfläche oder eine Konsole auf dem Touchscreen?
    - Was funktioniert mit den Images Anzeige oder Touch oder beides?
    - Was funktioniert nach Treiberinstallation (nach Anleitung) nicht,
    Anzeige oder Touch oder beides nicht?

    (2) für das folgende übernehme ich weder Haftung noch Garantie.

    (3) Frage: kannst Du Shell-Skripts lesen?

    Wenn Ja, würde ich fbcp*1 und xinput-calibrator*2 aus der Waveshare-Installation ausprobieren.

    *1 ersetzt Joy-it-Anleitung, Kapitel 5, den ersten Codeblock

    *2 ersetzt Joy-it-Anleitung, Kapitel 4 die ersten 4 Codeblöcke


    Waveshare LCD-show Installations-Skripte für alle Displays inkl. Daten.

    Waveshare Wiki RPi 3.5inch LCD (A)


    Hole Dir die Installations-Skripte mit Kommado

    Code
    1. git clone https://github.com/waveshare/LCD-show.git
    2. cd LCD-show

    ins home-Verzeichnis vom Benutzer pi (das ist /home/pi) und
    gehst ins Unterverzeichnis /home/pi/LCD-show


    Dann führst Du die folgenden Kommandos aus

    Code: LCD35-show
    1. # fbcp
    2. sudo apt-get install cmake -y
    3. cd ./rpi-fbcp/build/
    4. sudo cmake ..
    5. sudo make
    6. sudo install fbcp /usr/local/bin/fbcp
    7. # xinput-calibrator
    8. cd ../../
    9. sudo dpkg -i -B ./xinput-calibrator_0.7.5-1_armhf.deb

    Die anderen Teile der Joy-it Installations-Anleitung würde ich erstmal beibehalten.

  • Hallo kle ,


    entschuldige bitte.


    - Siehst Du eine grafische Oberfläche oder eine Konsole auf dem Touchscreen?
    --> je nach installiertem Image
    - Was funktioniert mit den Images Anzeige oder Touch oder beides?
    --> Mit dem Image von Reichelt funktioniert beides, mit dem Image aus der Anleitung bleibt der Touchscreen weiss und am HDMI Ausgang gibt es ein buntes Bild, wenn ich nach der Anleitung verfahre bleibt der Touchscreen weiss und am HDMI Ausgang habe ich einen Desktop zur Verfügung.
    - Was funktioniert nach Treiberinstallation (nach Anleitung) nicht,

    --> siehe "Was funktioniert mit den Images Anzeige oder Touch oder beides"

  • Nach Aussage des Supports soll das wohl auch mit Stretch kompatibel sein. Das Reichelt Image ist wohl auch ein Stretch Image. Aber ich werde es heute das 10. mal nach der Anleitung versuchen. Zur Abwechslung werde ich mir noch ein Jessie Image ziehen und installieren. Soll ja auch nicht langweilig werden.

    Gruß

    Micha


    Nachtrag: Ich habe das Image von http://downloads.raspberrypi.o…ages/raspbian-2017-07-05/ installiert und erhalte wie beim Image vom Hersteller lediglich einen bunten Bildschirm am HDMI Ausgang. Könnte natürlich daran liegen, das jessie laut Aufstellung https://en.wikipedia.org/wiki/Raspbian#External_links gar nicht für den Raspberry Pi 3+ geeignet ist ?

    Edited once, last by mfeske ().

  • Hallo kle ,


    ich habe jetzt nachträglich folgendes ausgeführt:

    muss ich an irgendwelchen config Dateien noch Änderungen vornehmen ?


    Momentan das gleiche wie bei allen anderen Installationen. HDMI geht auf dem Touch Display nur die Hintergrundbeleuchtung.

  • Momentan das gleiche wie bei allen anderen Installationen. HDMI geht auf dem Touch Display nur die Hintergrundbeleuchtung.

    Du hast ja auch nirgendwo was eingetragen, daher ist auch nichts aktiv. IMHO. Ich probier das mal aus, kann ja nicht sein, dass das so schwer ist. btw: Das vorkonfigurierte Image ist stretch, es MUSS also gehen.

  • Hallo STF ,


    danke für die Unterstützung. Was mich stutzig macht, ist das das Image von der Webseite des Herstellers bei mir nur einen "bunten Bildschirm" am HDMI Port erzeugt. Einzigst das Image was Reichelt mitgeliefert hat funktioniert mit HDMI und Display. Die Anleitung auf der Herstellerseite finde ich eigentlich sehr gut erklärt und ich konnte allen Schritten folgen.

  • Könnte natürlich daran liegen, das jessie laut Aufstellung https://en.wikipedia.org/wiki/Raspbian#External_links gar nicht für den Raspberry Pi 3+ geeignet ist ?

    Das könnte nicht nur daran liegen - das ist der Grund.

    Zur der Zeit, als dieses Jessie erstellt wurde, gab es dem RPi 3B+ noch nicht. Er hat eine andere Hardware.

    Edit: JOY-IT hat an seinem Jessie-Image bestimmte Kernel-Dateien aktualisiert, damit es auf RPi 3B+ läuft.

    ich habe jetzt nachträglich folgendes ausgeführt:

    Hallo Micha,

    Frage: was hast Du vorher gemacht?


    Jetzt schimpfe ich mal mit Dir. Du stellst keine oder ganz wenige Informationen zur Verfügung. Wenn Du etwas beschreibst, ist es so wolkig, daß zumindest ich wenig damit anfangen kann.

    Stelle Dir vor, daß ich nicht weiß, was Du gemacht hast. Beschreibe es kurz und genau.

    Gruß kle

    Edited 3 times, last by kle: Edit: siehe Beiträge #22 und #34 von STF ().

  • Webseite des Herstellers bei mir nur einen "bunten Bildschirm" am HDMI Port erzeugt.

    Wenn Du den Link aus Deiner Anleitung befolgt hast, dann kann das sein, die ist nämlich alt, die oberen Links funktionieren nicht mehr und die alternativen zeigen auf ein altes Image . (Jan 2018, da gabs noch gar keinen Pi3B+)


    Die korrekte und aktuelle Anleitung habe ich Dir hier bereits verlinkt. Zur Klarstellung: Du hast ein joy-it RB-TFT3.5 Display?


    Das richtige Image von joy-it trägt zwar auch jessie im namen, ist jedoch ein korrektes stretch.


  • Wenn Du den Link aus Deiner Anleitung befolgt hast, dann kann das sein, die ist nämlich alt, die oberen Links funktionieren nicht mehr und die alternativen zeigen auf ein altes Image . (Jan 2018, da gabs noch gar keinen Pi3B+)


    Die korrekte und aktuelle Anleitung habe ich Dir hier bereits verlinkt. Zur Klarstellung: Du hast ein joy-it RB-TFT3.5 Display?


    Das richtige Image von joy-it trägt zwar auch jessie im namen, ist jedoch ein korrektes stretch.

    Hallo STF ,


    ja ich verwende ein joy-it RB-TFT3.5 Display.

    Das Image von der Webseite (nicht aus der Anleitung) funktioniert. Wie kann ich den jetzt feststellen, was dort gegenüber http://downloads.raspberrypi.o…ages/raspbian-2018-11-15/ geändert wurde.


    Mein Ziel ist natürlich, das ich ein Image von http://downloads.raspberrypi.org jederzeit installieren kann und dann die Treiber nachinstalliere.


    Gruß

    Micha

  • Mein Ziel ist natürlich, das ich ein Image von http://downloads.raspberrypi.org jederzeit installieren kann und dann die Treiber nachinstalliere.

    Und genau das funktioniert hervorragend mit dieser Anleitung. Soeben ausprobiert.


    1. Raspbian laden (aktuelles Raspbian mit Desktop)

    2. overlay datei laden und nach /boot/overlays kopieren

    3. config.txt (Overlay datei und Auflösung eintragen, ich habe es mit 800x600 probiert) und cmdline.txt ändern

    4. fbcp installieren und über rc.local automatisch starten --> und ab hier gibts auf beiden Displays ein Bild

    5. (hab ich nicht gemacht, das wird aber genau so funktionieren): Touchscreen einrichten