Fehler beim formatieren, Kartenfehler?

  • Hallo zusammen,


    ich wollte heute mal meinen ersten Raspi zu laufen bekommen, bin aber schon beim flashen der SSD gescheitert :-D


    Ich habe die SanDisk Ultra 32GB microSDHC gekauft, in meinen onBoard verbauten Kartenleser und mit Card Formatter formatiert.


    Anschließend mit dem Win32Diskimager versucht zu flashen. Mehrfach versucht.


    Ich bekomme nach circa 20% immer eine Fehlermeldung, er versucht die Karte zu öffnen und findet diese nicht mehr. Die Karte ist dann wie ausgeworfen, über den Disk Formatter kann ich sie aber wieder formatieren und nutzen.


    Habe mal den Faketester heruntergeladen und Fehler erhalten.


    Liegt es jetzt am veraltenden Kartenleser oder ist die Karte defekt?


    Danke,


    Erik

  • Habe mal den Faketester heruntergeladen und Fehler erhalten.

    Muss man dir die gemeldeten Fehler jetzt aus der Nase ziehen oder gibst du sie freiwillig heraus?


    Wenn du Hilfe möchtest, musst du Fakten liefern, ansonsten gilt der Glaskugel-Mode... (Meine ist gerade trüb)..

  • Wenn das entpackte Image grösser als 4 GB ist (was bereits bei stretch desktop der Fall ist), versagen fallweise die alten Windowsprogramme (Win32Diskimager, Unzip etc.).


    Deshalb wird von der Foundation derzeit Etcher empfohlen.

    https://www.raspberrypi.org/do…stalling-images/README.md


    Formatieren brauchst Du die SD nicht, wenn Du ein Standardimage darauf flasht. Nur NOOBS (Bootloader, wird hier nicht empfohlen) braucht eine FAT32 Partition, die wieder keine exFAT sein darf.


    Servus !

    Wer nichts weiß, muss alles glauben.

  • Wenn das entpackte Image grösser als 4 GB ist (was bereits bei stretch desktop der Fall ist), versagen fallweise die alten Windowsprogramme (Win32Diskimager, Unzip etc.).

    Nur, um das richtigzustellen. Genau diese Programme funktionieren, einzig der in Windows integrierte Entpacker macht Fehler, die nirgendwo als Fehlermeldungen erscheinen. Nichtsdestotrotz würde ich d einfalls Etcher empfehlen, der prüft nach dem Schreiben auf korrektheit. Außerdem kann man das Image gepackt lassen, das Programm kümmert sich.


    Grüße, STF

  • Muss man dir die gemeldeten Fehler jetzt aus der Nase ziehen oder gibst du sie freiwillig heraus?


    Wenn du Hilfe möchtest, musst du Fakten liefern, ansonsten gilt der Glaskugel-Mode... (Meine ist gerade trüb)..

    sorry, natürlich hätte ich die Fehlermeldung mit posten sollen, hatte aber schon alles vor lauter Frust augeschalten... kommt nicht wieder vor...


    die genaue Fehlermeldung reiche ich nach, wie gesagt, er hatte versucht während des Flashvorganges die Karte im Explorer zu öffnen und diese war nicht mehr eingebunden.


    Etcher habe ich auch probiert, dort das gleiche, nach 20% kommt Image flash erfolgreich, dann eine Fehlermeldung bei fileopen (genaues reiche ich dann gleich nach). Nachdem ich die Karte aber raus und wieder rein gesteckt habe, ist diese leer.


    Als Image habe ich "Raspbian Stretch with desktop" genommen.


    Das Image habe ich entpackt und dann mit dem Etcher drauf gespielt... Ich habe in der Windows Datenträgerverwaltung gesehen, dass nach dem Flash die Karte als nicht zugeordnetes Volumen dargestellt wird... auch merkwürdig.... ich habe nochmal eine andere Karte bestellt, kommt leider erst morgen...


    Ich stelle heute nochmal alle Fehlermeldungen gesammelt rein...


    danke!


    und sorry für die fehlenden infos.

  • Als Image habe ich "Raspbian Stretch with desktop" genommen.


    Das Image habe ich entpackt und dann mit dem Etcher drauf gespielt...

    Wenn Du Etcher schon installoert hast, dann solltest Du auch das Entpacken Etcher überlassen.


    Windows kann nur seine eigenen Dateisysteme anzeigen. Das EXT4 (/root) Filesystem gehört nicht dazu. Deshalb zeigt Windows aich nach dem erfolreichen Flashen nur eine kleine FAT Partition an, die der Pi zum Booten benötigt.


    Servus !

    Wer nichts weiß, muss alles glauben.

  • er hatte versucht während des Flashvorganges die Karte im Explorer zu öffnen und diese war nicht mehr eingebunden.

    Wer ist "er" und was meinst Du mit "nicht mehr eingebunden"?

    Etcher habe ich auch probiert, dort das gleiche, nach 20% kommt Image flash erfolgreich

    Nein, entweder das Image wird komplett geschrieben UND korrekt geprüft, dann steht dies da:


    , andernfalls failed.

    dann eine Fehlermeldung bei fileopen

    Welches Programm bringt an welcher Stelle welche Fehlermeldung?

    Das Image habe ich entpackt und dann mit dem Etcher drauf gespielt

    Wenn Du mit etcher die SD Karte beschreibst, kann das Image gepackt bleiben. Etliche Packe kennt etcher. Im Gegenteil, beim Entpacken mit dem in Windows integrierten Entpackler passieren Fehler. Das steht schon mal in einem der älteren Posts.


    Ich habe in der Windows Datenträgerverwaltung gesehen, dass nach dem Flash die Karte als nicht zugeordnetes Volumen dargestellt wird

    Du musst die Karte neu einlesen lassen, sonst wird es in der Datenträgerverwaltung falsch dargestellt:


    Nach dem neu einlesen (und vor dem ersten Starten) sieht es so aus...




    Beim ersten Starten wird bei den meisten Systemen die zweite Partition bis zum Ende der Karte ausgedehnt.


    So wäre es normal.


    Grüße, STF

  • so, habe jetzt mal alles bebildert...

    als erstes, die Ansicht der Datenträgerverwaltung VOR dem Flash, danach den Flashvorgang und dann beim Abbruch. Einmal, das man sieht das er auf das Laufwerk zugreifen möchte und nicht mehr kann, dann den Fehler vom Etcher und als guter Letzt die Ansicht der Datenträgerverwaltung nach dem Flash, dann ist "nicht zugeordnet"...


    Neu Einlesen konnte ich nur mit "auswerfen" und dann neu starten, Ergebnis siehe Bilder "datenträgerverwaltung_nach_dem_neu_einlesen" und "neu_eingelesen"...

  • okay, aber die Karte wurde bei einem TuT empfohlen... wie im Beitrag #1 gesagt, habe ich die SanDisk Ultra 32GB microSDHC. Was habt ihr am laufen?

  • okay, aber die Karte wurde bei einem TuT empfohlen... wie im Beitrag #1 gesagt, habe ich die SanDisk Ultra 32GB microSDHC. Was habt ihr am laufen?

    Dass es funktionierende Karten gibt ist noch lange kein Garant dafür, dass genau Deine Karte 100% i.O. ist.

    Dass es originale Karten gibt ist noch lange kein Garant dafür, dass Deine nicht doch eine Fälschung ist. Wo hast du die Karte erworben?

    usw. usw.


    Der Typ Karte ist schon OK. Wobei ich generell noch keine in den Fingern hatte, die nicht funktionierte. Einzig die Geschwindigkeiten sind schon sehr unterschiedlich.

  • ich habe mal h2test genommen... Fehlercode nach 1,2 GB schreiben:


    Fehler beim Schreiben der Datei 'H:\2.h2w', Offset 0x24100000.

    Bis hierher geschriebene Testdaten können trotzdem geprüft werden.

    (Das System kann die angegebene Datei nicht finden. Code 2)

    Schreibrate: 14,6 MByte/s

    H2testw v1.4


    *edit*

    Ich habe jetzt noch etwas probiert...

    1. habe ich eine 390MB große Datei einfach nur so auf die Karte kopiert, mehrfach, immer brach der Kopiervorgang nach ab, Fehler siehe Kopierfehler.

    2. habe ich das Programm Flashtest laufen lassen, das wies auch nach 1:20 Minuten Fehler auf.


    Ich vermute also, die Karte ist defekt. Morgen kommt eine neue, eventuell fahre ich heute nochmal in den Elektroladen nebenan.