Ein Mediaplayer für meine Tochter mit RFID Karten

  • Hallo Leute,


    Ich bin neu hier und ein Absolute Beginner in Bezug auf Raspberry. Dennoch plane ich einen Media Player mit dem Raspberry Pi aufzubauen . Der Spieler ist für meine behinderte Tochter und muss deshalb auch sehr einfach zu bedienen sein.


    Die Idee ist, dass sie einen Film mit RFID-Karten starten kann. Diese Karten werden mit dem Filmplakat gedruckt, so dass sie den Film auch ohne Lesen des Textes erkennen kann. Die RDIF-Karten sollten einfach an den Leser gehalten werden, wobei dieser die eindeutige Ident-Nummer als Parameter an z.B. VLC Player übergibt und dieser den Film dann im besten Fall vom NAS-Server abspielt.


    Ich bin zwar in der Windows Welt zuhause, aber kein Programmierer und kenne mich leider auch in der Linux Welt nicht so gut aus. Deswegen bräuchte ich ein bisschen Hilfe!

    Liebe Grüße:)

    Chrisly

    Δx · Δph

    Der Mensch kann tun was immer er möchte, er kann jedoch nicht alles wollen was er möchte.

    Freiheit bedeutet etwas nicht tun zu müssen, nur weil man es kann.

  • Hi Yordan, :danke_ATDE: für die Infos!

    Ich schau mal, ob ich damit zurecht komme. Eigentlich sollte es der Technik ja egal sein, ob sie ein Audio- oder ein Video-File abspielt, oder? Ich bin gespannt welche Herausforderung mich erwartet...

    8)

    Δx · Δph

    Der Mensch kann tun was immer er möchte, er kann jedoch nicht alles wollen was er möchte.

    Freiheit bedeutet etwas nicht tun zu müssen, nur weil man es kann.

  • Hi Yordan, and @all,

    ich habe mir grad mal das Python Script (pyjukebox.py) angeguckt und diese Codezeile (und noch andere natürlich) gefunden:


    Code
    os.system("mpc play 1")

    Meine Frage in die Runde: verwendet das Script den "MPC Player" und wäre es ggf. nicht einfach möglich stattdessen den VLC Player einzusetzen?

    :?:


    Greetz

    Chrisly 8)

    Δx · Δph

    Der Mensch kann tun was immer er möchte, er kann jedoch nicht alles wollen was er möchte.

    Freiheit bedeutet etwas nicht tun zu müssen, nur weil man es kann.

  • Tut es und in einer früheren Version (bevor ich es gebaut hatte), lief es auch mit VLC. Zumindest für die Musikwiedergabe gab es wohl gute Gründe auf MPC zu wechseln.

  • Tut es und in einer früheren Version (bevor ich es gebaut hatte), lief es auch mit VLC. Zumindest für die Musikwiedergabe gab es wohl gute Gründe auf MPC zu wechseln.

    Wow, DU hast diesen Player schon mal gebaut, Respekt! :bravo2:

    Meinst du, dass ich als absoluter Noob in Sachen Programmierung in der Lage wäre den VLC Player im Code wieder unterzubringen?

    Oder ist der MPC denn auch in der Lage Video Dateien (AVI, MP4, MKV, etc.) abzuspielen?


    Der Player braucht ja nur stumpf eine per RFID gewählte Datei ausgeben und nach Erreichen des Filmende wieder auf "Warte auf RFID..." zurückzukehren. Track vor/zurück, oder sonstige Bedienelemente die bei Audio Files notwendig sind braucht's hier nicht. Selbst die Lautstärke regeln wir über das TV.


    Schönes Wochenende :)

    Chrisly


    :danke_ATDE:

    Δx · Δph

    Der Mensch kann tun was immer er möchte, er kann jedoch nicht alles wollen was er möchte.

    Freiheit bedeutet etwas nicht tun zu müssen, nur weil man es kann.

  • Meine ist seit kurzem fertig. Aber ich bin da schon ganz froh, dass ich auf die fertige Software zurückgreifen konnte. Daher kann ich dir deine letzten Fragen leider nicht beantworten. Du kannst dir bei Github aber zumindest alte Softwareversionen ansehen und sie auch installieren. Da ist eine mit dem vielversprechenden Namen "Version-0.9.7-with-VLC-(discontinued)" dabei, die dir vielleicht weiterhelfen könnte. Ich würde aber eher in dem in meinem Beitrag #4 hier verlinkten Thread einsteigen, anstatt mit der alten Software.


    Die Kiste ist darauf ausgelegt komplett mit RFID-Karten oder über die Weboberfläche gesteuert zu werden. Buttons sind optional, aber nicht erforderlich.


    Dir auch ein schönes Wochenende und viel Erfolg!

    Yordan

  • Hi Leute,


    ich habe am WoEnde nun meinen Raspberry geliefert bekommen und soweit mal alles vorbereitet:

    • Das aktuelle Raspian Image ist drauf und damit bereits auch der VLC Player
    • Der RFID Leser funktioniert ebenfalls wie erwartet
    • Das NAS Laufwerk wird beim Start automatisch gemounted und ist unter "/media/Kino/" zu erreichen

    Eigentlich brauche ich jetzt nur noch einen "Listener" der die ausgelesene RFID Nummer zusammen mit einer kleinen Code Zeile an das System übergibt um den VLC Player mit der RFID zugeordneten Playlist zu starten.

    Hat jemand eine Idee, wie ich das simple & smart umsetzen könnte?


    Liebe Grüße

    Chrisly

    Δx · Δph

    Der Mensch kann tun was immer er möchte, er kann jedoch nicht alles wollen was er möchte.

    Freiheit bedeutet etwas nicht tun zu müssen, nur weil man es kann.

  • Wenn du die ältere Version 0.9 verwendest sollte es schnell möglich sein.

    Du musst dann noch im Skript gucken wie er vlc mit Datei starte, da vlc immer als cvlc gestartet wird erscheint es nicht auf dem Display.


    Die Buttons.py musst du dir mal anschauen. Hier schau auch mal dem Thread Jukebox 4kids im Beitrag 206 nachgucken da habe ich mal eine Anleitung geschrieben für Musik. Ist aber für dich vielleicht hilfreich da ich damals noch keine Ahnung von Linux hatte .

  • Hi Leute, :wink:

    ich habe nun doch Kodi mit einer Fernbedienung verwendet mit der meine Tochter die Filme auswählen kann. Diese Lösung hat sich als für mich leichter umsetzbar erwiesen und was noch wichtiger ist, Isabel kommt mit der Fernbedienung klar und bedient damit das Auswahlmenü sehr sicher.

    Und last but not least möchte ich mich an dieser Stelle noch recht herzlich für die Unterstützung bedanken! :danke_ATDE::bravo2::danke_ATDE::bravo2:


    Chrisly

    Δx · Δph

    Der Mensch kann tun was immer er möchte, er kann jedoch nicht alles wollen was er möchte.

    Freiheit bedeutet etwas nicht tun zu müssen, nur weil man es kann.