Raspberry Pi 3B+ Alexa Autostart von Terminal und einem Befehl

  • Guten Abend liebe Community,

    bin recht neu in der ganzen Raspberry-Geschichte, daher benötige ich mal eure Hilfe.

    Ich bin seit einigen Tagen dabei eine Alexa als Schulprojekt auf meinen Raspberry Pi 3 zum laufen zu bringen. Alles läuft soweit, wie es soll. Sie funktioniert.

    Jedoch war mein Plan, dass ich den Befehl, den ich eingeben muss zum starten von Alexa, automatisch beim Systemstart starten kann

    Ich benutze Raspbian Stretch.

    Ich hätte es gerne so, dass ein Terminal-Fenster geöffnet wird zum Systemstart und folgende Befehle ausgeführt werden

    cd /home/pi/

    sudo bash startsample.sh


    Das Terminal-Fenster sollte danach geöffnet bleiben um zu sehen, was die Alexa gerade so macht :)

    Falls dieses Thema schon einmal aufgegriffen wurde, tut es mir leid. Ich bin aus den ganzen anderen Forenbeiträgen auf jeglichen Seiten zu keiner guten Lösung gekommen.


    Danke schon mal im Voraus :)

  • Hallo tiky,


    Willkommen im Forum!


    Das Thema haben wir hier pro Woche mindestens fünf mal. Befrage die Suchemaschine deiner Wahl nach „Linux autostart“, „Linux autostart Shell script“, „systemd autostart“, „systemd Service unit“. Und „nichts gefunden“ gibt’s als Ausrede bei dem Thema nicht, ganz bestimmt nicht.


    Da es sich um ein Schulprojekt handelt: in welchem Maße wirst du denn von der Lehrkraft unterstützt?

  • Danke Linus für die schnelle Rückmeldung,


    mein Informatik-Lehrer unterstützt das Alexa-Projekt voll und ganz, jedoch ist die Abgabe des Projektes morgen und mein Lehrer meinte, er könne mir da recht wenig helfen, da er nicht einmal seinen eigenen Raspberry Pi zum laufen bekommt. Ich habe halt schon auch einiges gefunden zu dem Thema wie ich das mit einer .desktop Datei hinkriegen soll, jedoch hat das nicht so ganz bei mir funktioniert :') Der Pi startet zwar, jedoch passiert dann gar nichts :(

  • Ich habe dir Suchbegriffe gegeben, jetzt bist du an der Reihe. Sofern es sich nicht um ein Desktop-Programm handelt, brauchst du keine .desktop-Datei. Ein Terminal zu öffnen und darin einen Befehl auszuführen geht zwar auch, aber das Script lässt sich genau so gut im Hintergrund starten. Schon klar, manuell macht man das so - aber da musst du eben ein wenig umdenken.


    "es passiert nichts" und "geht nicht" sind keine Fehlerbeschreibungem, mit denen jemand etwas anfangen kann. Ist nicht böse gemeint, ist halt so. Schau dir mal in meiner Signatur den Link "wie man Softwarefehler beschreibt" an: http://www.chiark.greenend.org.uk/~sgtatham/bugs-de.html


    Ein Informatik-Lehrer, der seinen Pi nicht zum Laufen bekommt. Herzlichen Glückwunsch Deutschland 🤦

  • Hab jz endlich selbst eine Lösung finden können. hab es mit einem LXDE Autostart hinbekommen, wo ich im Verzeichnis /etc/xdg/lxsession/LXDE-pi/autostart die Zeile @lxterminal -e /home/pi/startsample.sh hinzugefügt habe... Musste jedoch, da es anfänglich nicht funktionierte die Berechtigung der startsample.sh anpassen. Jetzt startet das Skript mit Terminalfenster automatisch zum Systemstart.

    Dankeschön :)

    Edited once, last by tiky ().

  • Hab jz endlich selbst eine Lösung finden können. hab es mit einem LXDE Autostart hinbekommen, wo ich im Verzeichnis /etc/xdg/lxsession/LXDE-pi/autostart die Zeile @lxterminal -e /home/pi/startsample.sh hinzugefügt habe... Musste jedoch, da es anfänglich nicht funktionierte die Berechtigung der startsample.sh anpassen. Jetzt startet das Skript mit Terminalfenster automatisch zum Systemstart.

    Dankeschön :)

    Hallo, ich habe ein ähnliches Problem, habe Alexa nach der Anleitung ( https://developer.amazon.com/d…nput-avs-credentials.html ) installiert und auch einen LXDE Autostart hinbekommen wie beschrieben die Berechtigung geändert. Beim Neustart öffnet das Fenster und startet den Dienst, allerdings reagiert Alexa nicht. Ausserdem wenn ich es manuell versuche zu starten ( über Raspian Stretch mit Desktop), also ein neues LXTerminal Fenster öffne und sudo bash startsample.sh eingebe habe ich ebenfalls das Problem. Wenn ich aber auf meinem Win 10 PC über Mobaxterm SSH auf den Pi zugreife und sudo bash startsample.sh eingebe funktioniert alles einwadfrei! Woran könnte das liegen? Hat jemand eine Lösung? Bin als Anfänger ziehmlich Ratlos!