Alexa-Ansteuerung über Fauxmo funktioniert auf dem Raspberry Pi 3B+, aber nicht auf dem 3A+

  • Hallo Community,


    ich bin grade wirklich ziemlich verwundert...

    Ich hab mir auf mein Raspberry Pi 3 A+ alles so eingerichtet wie in diesem Tutorial beschrieben: https://itler.net/raspberry-pi…n-echo-steuern-anleitung/

    Abgesehen davon, dass ich eine andere virtuelle Python-Umgebung benutze, dass ist aber egal, da ich es sogar eins zu eins so versucht habe, wie in der Anleitung und trotzdem denselben Fehler bekomme.


    Naja was passiert überhaupt? Wenn ich alles auf dem 3 A+ einrichte und starte funktioniert es beim ersten Mal ohne Probleme, dann starte ich den Pi neu und es funktioniert nichts mehr. Wenn ich dann Fauxmo versuche zu starten passiert im Grunde nichts und wenn ich es dann mit STRG+C abbreche kommt diese Meldung:


    Wenn ich jetzt aber genau die gleiche SD-Karte in meine Pi 3 B+ schiebe, funktioniert alles. Auch nach mehrmals neustarten. Ich kann mir das einfach nicht erklären...

    Und ich brauch das eigentlich auf dem A+, weil ich meinen B+ bereits für andere Dinge verwende...

    Hat jemand vielleicht eine Idee woran das liegen könnte?


    Mit freundlichen Grüßen

    Potatochurchman :)

    Wer positiv denk, verändert die Welt positiv :S

  • Falls das Problem auch bei jemandem vorgekommen ist, hab ich zumindest jetzt die Lösung gefunden. Mit dem neuen Raspbian Buster funktioniert es genau so, wie es soll.
    Wobei es mir so vorkommt, als hätte das Problem sonst keiner je gehabt. Ist auch einfach eine total seltsame Sache... ^^

    Wer positiv denk, verändert die Welt positiv :S