CR10 verschiebt Layer

  • Guten Tag,


    ich habe folgendes Problem: Der CR10 verschiebt bei größeren Projekten <6 h die y layer.


    Ich habe berreits das Internet durchforstet und habe die meisten Problemlösungen befolgt, leider ohne erfolg.


    Daten

    Drucker: CR10

    Firmware Marlin V1.1 (Flow Rate angepasst)

    Druckserver: Octoprint (Pi Zero)

    Slicer: Cura 4.0



    [IMG:https://i.gyazo.com/8ec0e650b2abc4642c243e9cfb12f8ea.png]


    Ich hoffe mir kann jemand weiterhelfen


    MfG Fabian

  • Ich hatte mal ein ähnliches Problem bei meinem selbst gebauten Prusa I3 (da gab es leider noch keine fertigen Bausätze). Bei mir war der Grund, dass die Schrauben, die das Hotend mit den Extruder verbunden haben zu klein waren. Ich habe M3 verwendet, richtig gewesen wäre aber M4. Dadurch konnte sich das Hotend bei entsprechender Kraft etwas bewegen. Da bin ich lange nicht drauf gekommen.

    Ansonsten: Wie leichtgängig ist die Y-Achse? Hast Du die Kraft des Schrittmotors für die Y-Achse entsprechend eingestellt (geht meist am Schrittmotortreiber)...

    Edit: Der erste Punkt scheidet wohl aus, die Abweichung ist viel zu hoch. Du verlierst offenbar Schritte - als Ursache kommen die anderen Punkte in Frage...

    ...wenn Software nicht so hard-ware ;-) ...

    Freue mich über jeden like :thumbup:

  • Du solltest mal probieren wie viel Kraft der Y-Schrittmotor hat. Versuche doch mal die Y-Achse während der Bewegung aufzuhalten: Hat der Schrittmotor viel Kraft? Ist sie vergleichbar mit der X-Achse?

    ...wenn Software nicht so hard-ware ;-) ...

    Freue mich über jeden like :thumbup:

  • Ich hatte ein ähnliches Problem. Bei lief die Y-Achse zu schwergängig. Justieren der Linear-Lager hat geholfen. Allerdings nur kurzfristig,

    nach ein paar Wochen gings wieder los. Hab mir dann eine stabilere Aufhängung für die Linear-Lager geholt.


    Das Problem sollte sich auch zeigen wenn du runde Löcher druckst, die sind dann leicht oval statt kreisrund.


    Ich hab hier nen Anet A6.

  • Moin!


    Was macht der Drucker, wenn von der SD-Karte gedruckt wird?


    Gruss Bernd

    Ich habe KEINE Ahnung und davon GANZ VIEL!!
    Bei einer Lösung freue ich mich über ein ":thumbup:"

  • Versuche doch mal die Y-Achse während der Bewegung aufzuhalten


    Die Kräfte sind bei allen Motoren gleich


    Justieren der Linear-Lager hat geholfen.


    Hab alle 6 nochmal ausgerichtet und angezogen


    Was macht der Drucker, wenn von der SD-Karte gedruckt wird?


    Das gleiche, das war das erste was ich ausprobiert, ob er von der SD Karte genau so druckt wie bei Octoprint




    Edit: Der Druck läuft noch aber bis jetzt scheint alles gut zu sein

  • Moin!


    auch gut. Dann wäre diese Frage auch geklärt.


    Hast du mal ein kleineres Objekt genommen das höher druckt als das fehlerhafte Model?

    Ich will nun nicht auf die Druckzeit, sondern auf die Höhe hinaus.


    Gruss Bernd

    Ich habe KEINE Ahnung und davon GANZ VIEL!!
    Bei einer Lösung freue ich mich über ein ":thumbup:"

  • Der Druck ist durch alle Probleme sind bis jetzt behoben


    Danke




    Hast du mal ein kleineres Objekt genommen das höher druckt als das fehlerhafte Model?


    Ich will nun nicht auf die Druckzeit, sondern auf die Höhe hinaus.

    Hab ich auch ausprobiert, hat keine fehler gemacht

  • Moin!


    Nun gut, dann, bitte, dein Thema als erledigt markieren. Das geht oben bei "Thema bearbeiten"


    Gruss Bernd

    Ich habe KEINE Ahnung und davon GANZ VIEL!!
    Bei einer Lösung freue ich mich über ein ":thumbup:"