RTC Modul DS3231

  • Hallo

    Ich möchte das Thema RTC nochmal aufgreifen, da mein Test ein etwas anderes Bild ergibt.

    Link

    Fakt: Das Programm fake-hwclock ist auf dem RasPi mit Arch Linux NICHT Installiert.

    Im Link von olflab Link dreht es sich um die Datei "85-hwclock.rules" mit dem Eintrag.


    Code
    1. nano /etc/udev/rules.d/85-hwclock.rules
    2. KERNEL=="rtc0", RUN+="/sbin/hwclock --rtc=$root/$name --hctosys"

    Das Problem ist aber das die rule kein Recht besitzt um hwclock zu starten.

    Den folgenden Eintrag aus dem Link habe ich nicht getestet.

    KERNEL=="rtc0", RUN+="/bin/bash -c '/bin/echo root $root name $name >> /tmp/rtc.txt'"


    Eine Anregung zur Problem Lösung habe ich hier gefunden. Link


    Mein Ansatz geht etwas weiter nur wenn der RasPi nicht mit dem Netzwerk verbunden ist, wird durch hwclock.service

    mit Hilfe des Programm "rtc-set-1" das Datum/Zeit der RTC als Systemzeit gesetzt.

    Code
    1. nano /etc/udev/rules.d/85-hwclock.rules
    2. KERNEL=="rtc0", SUBSYSTEM=="rtc", SUBSYSTEMS=="i2c", TAG+="systemd", ENV{SYSTEMD_WANTS}="hwclock.service"
    Code
    1. nano /etc/systemd/system/hwclock.service
    2. [Unit]
    3. Description=Synchronize system clock from RTC
    4. [Service]
    5. ExecStart=/usr/local/bin/rtc-set-1
    6. Type=oneshot
    Code
    1. gcc -Wall rtc-set-1.c -o rtc-set-1
    2. sudo cp rtc-set-1 /usr/local/bin/

    Bis jetzt gibt es keine Probleme, der RasPi läuft mit Arch Linux, mit Raspbian muß ich noch testen.