Verschiedene Webseiten auf einer zusammenführen

  • Hallo an Alle,


    ich möchte gerne von meinen verschiedenen Raspis die Webseitenaufrufe, die ich über einen Browser aufrufe, auf einer Webseite zusammenführen.


    Irgendwie finde ich in der Suche nix und Goog... gibt mir auch nix gescheites aus. Ich nehme an, mir fehlt da der richtige Suchbegriff.


    Eine HTML-Seite mit Links ist nicht die Lösung, da ich dann immer im Browser zurück muß. Zukünftig möchte ich auch ESP2866 mit einbeziehen.


    Habt ihr eine tipp für mich?


    Danke, rhrh11

  • Hallo,

    Ja, vielleicht nicht gut gefragt. Also meine Konstellation:

    - der 1. Pi zeigt spannungswerte Volt an, Aufruf des Prog (php) mit Browser

    - der 2. Pi zeigt Temperaturwerte an, auch im Browser als PHP

    - dann noch mehrere esp2866 mit Messwerten

    Alles im gleichen Netzwerk. Zugriff von aussen über Vpn.


    Mein Wunsch wäre jetzt eine Webseite, von der ich die anderen (oben) komplett aufrufen kann. Ich will nicht einzelne Werte aus den anderen Webseiten aufrufen.


    Hoffentlich ist es jetzt klarer.

    Danke rhrh11

  • Hallo,


    auf jedem Pi / ESP8266 die Messwerte über REST-API in Form von z.B. JSON bereitstellen, damit deine zentrale Webseite sich diese dort per JavaScript und dessen fetch-API abholen kann.


    Dann hast du IMHO eine sehr saubere und wiederverwenbare Lösung.


    Gruß, noisefloor

  • Hallo, Danke für die Antworten.


    Habe auch schon in diese Richtung gedacht, aber habe ich noch nicht gemacht, müsste mich mit beschäftigen.

    Habt ihr ein kleine Beispiel dafür, so als Anhaltspunkt.


    Danke rhrh11

  • Also, mir ist das immer noch nicht richtig klar.

    Ist jeder Pi sein eigener Webserver? Hängen die Sensoren an den Pis? Welche Funktion haben die ESPs?


    Ich hab den Eindruck, dass das ganze System etwas wirr ist. Wozu zwei Pis? Müssen die Informationen an zwei Orten angezeigt werden? Und sind die So komplex, dass du einen Pi brauchst um einen Bildschirm mit HTMl zu füllen? Ein LCD hätts nicht getan?


    Wie auch immer. Warum führst du nicht alle Messdaten auf EINEM der Pis zusammen, lässt dort eine Datenbank und einen Webserver laufen, speicherst die gemessenen Werte sauber ab und programmierst mit PHP die Webseiten, die du an der jeweiligen Stelle brauchst? Die beiden für die bestehenden Pis, eine, die alle Werte zusammenfasst und ggf. was du sonst noch so brauchst...

    Noch besser wäre es natürlich, wenn Webserver und Datenbank auf einem vernünftigen Server laufen und regelmäßig gesichert werden.

    Oh, man kann hier unliebsame Nutzer blockieren. Wie praktisch!

  • Hallo,

    danke erstmal.


    So, wie ich es aufgebaut habe, macht es für mich schon Sinn. Ich will und brauche die Daten nicht speichern, da sie nur von momentanen Interesse sind.


    Mein Interesse war nur, die Webseiten mit den Daten von einer Webseite zentral mal aufzurufen, mehr nicht.


    Zukünftig, werde ich einige Daten über Iobrooker zusammenführen und dann visualisieren.


    Also danke für eure Bemühungen.

  • Ganz tolle Empfehlung KKoPi . Nicht.


    Frames waren in Fachkreisen schon immer kritisiert worden, weil sie gewisse Nachteile mit sich bringen. Zum einen ist die höhere Ladezeit zu beachten, die durch das Nachladen der Seiten entsteht. Auch wurden Frames deshalb kritisiert, weil einige Suchmaschinen Probleme hatten, eine Webseite mit Frames richtig einzuordnen, da eine Seite mit einem Frameset im Grunde ohne Inhalt ist und nur Verweise auf andere Seiten enthält. Bei manchen Browsern hatte man sogar Probleme, Frames überhaupt anzuzeigen. Es gibt zwar Möglichkeiten, auch auf Seiten mit Framesets Inhalte unterzubringen, so dass sie von Suchmaschinen oder von Browsern ohne Frame-Unterstützung gelesen werden können. Allerdings hätte das zur Folge, dass man die Seiten praktisch doppelt pflegen muss. Wegen diesen und einigen weiteren Gründen wurden Framesets mit HTML5 als Standard entfernt und es wird von W3C empfohlen, Framesets nicht zu verwenden. Es ist sozusagen ein Auslaufmodell bzw. ein Relikt aus einer Zeit, in der man noch nicht wusste, in welche Richtung sich Webseiten entwickeln werden.

  • Ok, war ja auch nicht als Allheilmittel gemeint, aber um ein paar Raspi-Screens zusammenzubringen bevor man das Ganze hochhebt und anders/richtig macht ...

  • Mein Interesse war nur, die Webseiten mit den Daten von einer Webseite zentral mal aufzurufen, mehr nicht.


    Zukünftig, werde ich einige Daten über Iobrooker zusammenführen und dann visualisieren.

    Ganz tolle Empfehlung KKoPi . Nicht.

    Dieser ganze kritisch geschriebene Absatz hat sich fast ausschließlich mit der Suchmaschinenoptimierung befasst - der einzige andere Nachteil ist die höhere Ladezeit. Ich gehe stark davon aus, dass rhrh11 diese Website nicht für Suchmaschinen optimieren will und auch keine Reaktionszeiten im Millisekunden-Bereich verlangt, wenn es nur um eine Art Dashboard geht.

    Zudem wurde ausdrücklich geschrieben, dass diese Website sowieso nur ein Provisorium wird. Aufgrund dieser Tatsache finde ich die Nutzung von (i)Frames nicht verwerflich.


    In diesem Forum gibt es ziemlich viele Erbsenzähler ;) Hauptsache das Vorhaben funktioniert erstmal. Schön und perfekt machen, nach allen möglichen Standards formatieren und jede noch so erdenkliche Komptabilität zu allen Browsern herstellen kann man später (beim Nicht-Prototypen) immer noch.

    Kelvin

  • Hallo,


    Quote

    In diesem Forum gibt es ziemlich viele Erbsenzähler ;) Hauptsache das Vorhaben funktioniert erstmal.

    An so stellen sage ich ja immer gerne: wenn der einzige Anspruch an sich selber ist, keinen zu haben, dann kann man das so machen.


    rhrh11 zu deiner Frage aus Post #7

    Quote

    Habt ihr ein kleine Beispiel dafür, so als Anhaltspunkt.

    Worauf bezieht sich das? Es sind dir in der vorherigen Post mehrere völlig verschiedene Ansätze genannt worden...


    Gruß, noisefloor

  • Was hat das denn mit Anspruch zu tun?

    Wenns technisch klappt und dem TO genügt, warum soll er keine Frames benutzen...

    Es gibt elegantere und aufwändigere Lösungen, aber wenn es FÜR IHN die BESTE, weil funktuionierende und einfach umzusetzende Lösung ist (und ohnehin nur im internen Netz benutzt wird), dann versucht doch nicht ihm was aufzuzwingen, nur weil "man" heute keine Frames mehr benutzt...

    Oh, man kann hier unliebsame Nutzer blockieren. Wie praktisch!

  • Hallo,

    Quote

    Was hat das denn mit Anspruch zu tun?

    Wenn du weisst, dass deine Lösung schlecht, veraltet usw (wenn auch lauffähig) ist, du sie aber trotzdem nutzt, dann ist dein eigener Abspruch an Codequalität halt bei null. Kann man machen, muss man aber nicht.


    An dieser Stelle auch passend: DAS Problem Nr. 1 des Raspi bzw. der Raspi-Community ist, dass es im Netz bergeweise alter, veraltete und schlechte Codebeispiele gibt. Wenn dann in einem Forum mit Reichweite (wie diesem) von Leuten auch noch propagiert wird, alten / veralteten / schlechten Code zu nutzen, dann ist das der Community so Nullkommanull zuträglich, weil da jeglicher Zug fehlt, irgendwas besser zu machen bzw. für die Community besser zu machen.


    Gruß, noisefloor

  • Kann man machen, muss man nicht, darf man aber.

    Wenn du ihm eine "bessere" Lösung aufzwingen willst, verwechselst du Anspruch mit Arroganz!

    Oh, man kann hier unliebsame Nutzer blockieren. Wie praktisch!

  • Ich halte iframes für das Anliegen des TE auch für zielführend. Natürlich gibt es andere Lösungen, aber nur weil iframes out sind, heißt es noch lange nicht, dass man sie benutzen kann. Iframes sind ein bestandteil von HTML und werden es wohl auch bleiben. Abgesehen davon sind sie natürlich ein Sicherheitsrisiko, welches im lokalen Netzwerk aber kalkulierbar ist.