Smart-Home 3.0

  • Hi ich wollte mal wieder mein Smart Home vorstellen ... ich habe es schon mal vorgestellt 10.18 Telegrambot und 5.17 Raspberry Pi .... es hat sich einiges getan.

    Also erstmal zu meinem Aufbau :

    - Ich nutze einen Raspberry Pi 3+ an dem hängt nur noch einen 433,92 mhz sender und DS18b20 sensoren wie ein Lux sensor diese ich per FHEM2FHEM an den "Hauptserver" übertragen werden und noch ein 8Kanal Relais (Affiliate-Link) karte.

    - Raspberry Pi ... OS: Raspbian

    -Intel NUC i3BNH OS: Raspbian an dem Hängt noch eine AptoFun Nano V3.0 mit Org.ATmega328P Per USB...

    - RAM: DDR4 2133MHZ 8GB mit einer 200gb HDD

    Alle infos zu Temperatur und "Lichtinfos" (vom Lichtsensor (Affiliate-Link)) gehen an den NUC ....
    und werden da verarbeitet ... der Pi ist nur der vermittler macht in dem sinne nix mehr ausser die funksteckdosen an oder aus zuschalten

    Update: desweitern habe ich habe noch Shellys1 (2x) Shelly2 (1x) Shelly2.5 (2x) und Sonoff basic (1x) Sonoff Dual (1x),Milight LED Steuerung (RGB,RGBW)

    wie schon in den anderen teilen habe ich viele This link from Amazon is forbidden Geräte:

    -Heizkörper Thermostate

    -Tür / Fenster Kontakte

    -Schaltbare Steckdose mit Strommesser


    Zum Aufbau:

    Mit dem Intel Nuc lese ich per TR64 die Anwesenheit auf der Fritzbox aus, aber nicht per ping sonder MAC auslese.


    Damit werden durch werden die Lichter ein / ausgeschaltet wenn der Lux sensor meldet das es dunkel ist.

    Die Lichter werden zum teil Per 433,92mhz gesteuert und zum anderen teil per MQTT (Message Queuing Telemetry Transport) also per WLAN (Sonoff/Shellys).

    Mit Milight kann ich die farbe der LEDs ändern oder durch wechseln lassen.

    Die weitern Steuerung der LED ist per 433,92mhz in dem ich den CODE der Fernbedienung ausgelesen habe per RPi_utils

    und Kopiere.

    Ausserdem habe ich mir ein Weckerfunktion gebastelt in Fhem. Die durch die Dummy Tage,Std,Min, eine AT befehl bastelt und eine std vorher die Heizkörper im Winter modus einschaltet.


    Unter der Vorraussetzung das der Lichtsensor mitteilt das es dunkel ist werden morgens die Lichter eingeschaltet und 5min später die Kaffeemaschine auch (unabhängig vom licht ^^)

    Weitere 5min später wird das Frühstücks fernsehn eingeschaltet per Wlan.

    Ich habe noch Fenster und Tür kontakte von Homematic die dem Nuc mitteilen wenn ein Fenster geöffnet wurde dann werden die Heizkörper herrunter gedreht. Ab 18grad Raumtemperatur bekomm ich per telegram eine "kältewahrnung".

    Nun zu den Shellys / Sonoff geräten. Diese sind alle geflasht mit Tasmota. Und per Wlan vom internet gesperrt.


    Dies ist die hautpsteuerung der so genannte Broker. (Vermittler). ist ganz einfach erklärt: man gibt den geräten einen "namen" und das schreibt man in fhem und der schickt das ins wlan und der den "namen" hat reagiert.

    es gibt noch einen weitern vorteil von den shellys ... die können den stromverbrauch messen in KWh

    mit diesen werten kann man eine berechnung machen (*0,298 cent) und schon hat man den stromverbrauch in € umgerechnet und kann das anzeigen lassen.

    wenn man schon bei berechnung sind mit temperaturen kann man auch mittelwerte berechnen lassen ...

    habe aus den allen DS18b20 sensoren in der Wohnung einen Mittelwert errechnen lassen damit man die durchschnitt temperatur hat.

    (ich weiss warm ... dachgeschoss wohnung ^^ )

    hmm ... was gibs den noch neues ...

    ach ja kalender

    habe noch eine müllkalender auslese. nix besonderes ... bekomme eine nachricht per telegram wie auch bei verpassten anrufen in abwesenheit mit rückwärtige suche im internet ... hab ich bei haus-automatisierung gefunden fand ich ganz nett.

    ich glaub das war alles ...


    mal schauen was mir noch so einfällt und wenn dann werde ich das wieder veröffentlichen (irgendwann) :D

  • Sehr geile Umsetzung! So etwas suche ich auch noch für die Digitalisierung einer Wohnung.


    Kannst du etwas zum Stromverbrauch und Wärmeentwicklung der Shellys sagen? Wir wollen nach Möglichkeit jede Steckdose einzeln ansteuern können und suchen noch nach der richtigen Lösung dafür. Entweder man setzt auf eine "Industrielösung" (wir befassen uns gerade mit WAGO), die im Schaltschrank sitzt und von dort aus alles schaltet, oder eben kleinere Lösungen, die man kurz vor die Steckdose setzt (im Schrank geht natürlich auch). Zu letzterem habe ich jedoch öfter gelesen, dass sie ziemlich warm werden, weil sie eben ständig im WLAN hängen müssen und dementsprechend unnötig viel Strom verbrauchen.

    Kelvin

  • Schärfe, Farbe und Ausrichtung sind gut - da gibt es wesentlich schlechter abfotografierte Bildschirme, zumal du mit Screenshots auch nicht mehr lesen können wirst ;)

    Kelvin

  • Sehr geile Umsetzung! So etwas suche ich auch noch für die Digitalisierung einer Wohnung.


    Kannst du etwas zum Stromverbrauch und Wärmeentwicklung der Shellys sagen? Wir wollen nach Möglichkeit jede Steckdose einzeln ansteuern können und suchen noch nach der richtigen Lösung dafür. Entweder man setzt auf eine "Industrielösung" (wir befassen uns gerade mit WAGO), die im Schaltschrank sitzt und von dort aus alles schaltet, oder eben kleinere Lösungen, die man kurz vor die Steckdose setzt (im Schrank geht natürlich auch). Zu letzterem habe ich jedoch öfter gelesen, dass sie ziemlich warm werden, weil sie eben ständig im WLAN hängen müssen und dementsprechend unnötig viel Strom verbrauchen.

    Hi klar kann ich was zu den shellys sagen ... die haben vor und nachteile ... vorteile: sind klein passen in fast jeder up dose ... man kann 230v und auch gleichspannung schalten , haben sehr guten wlan empfang ... wärme entwicklung kann ich im moment nur was zum shelly 1 und 2 sagen haben den 2.5 erst seit 24h im betrieb ... aber die vorgänger werden nur hand warm auch bei last shelly 2 und 2.5 können jewals 2 kanäle schalten und den stromverbrauch erfassen der 1 ist potentaler kontakt max 16a (3680watt).... NACHTEIL... die shelly2 und 2.5 können keine 16a schalten der 2 kann nur 8a schalten (1840watt) und der shelly 2.5 kann 10a schalten (2300watt) ... würde für einen umbau oder neubau ehr bei einer lösung für die UV nehmen ist zentral und kann höhe lasten schalten shelly4pro vill oder raspberry pi mit relais karte können 16a schalten auch 20a wenn ich es richtig habe ... von homematic gibt es auch viele sachen oder loxone