Rpi2B Hartnäckige Netzwerkprobleme

  • Hallo zusammen,


    ich betreibe seit einiger Zeit einen kleinen Raspberry Pi 2 Model B Rev 1.1 mit Raspbian Jessie

    Code
    Linux name 4.9.0-6-rpi2 #1 SMP Debian 4.9.82-1+deb9u3+rpi1~jessie (2018-04-12) armv7l GNU/Linux


    Innerhalb meines lokalen Netzwerkes läuft alles fein. Ich kann aber seit einigen Monaten nicht mehr mit dem Rpi externe Dienste nutzen.


    Ich kann schon seit Ewigkeiten kein apt-get update oder gar upgrade machen.

    wget und curl versagen - Connection refused

    Überhaupt scheint alles mit SSL/443/ https zu versagen


    Ehrlich gesagt: Ich bin mit meinem Latein am Ende. Hat jmd von Euch eine Idee, was schief läuft bzw. warum an der Fritzbox bzw bei Unitymedia jede Anfrage gefiltert wird.;(


    P.S. ich betreibe ebenfalls im gleichen Netzwerk ein RPi3, der ohne Probleme läuft.

  • Quote from Linus

    Eigentlich willst du Nodejs 10.x Installieren

    Warum möchte er eigentlich Nodejs 10.x installieren und nicht z.B. Nodejs 11.x ?

    Die Frage ist ernst gemeint, weil ich tatsächlich nicht weiß, welche "Vorzüge" die jeweilige Nodejs Version hat. Ich bedanke mich schonmal im voraus für die Erläuterung.


    PS: Mir ist lediglich aufgefallen, dass aktuell die homebridge (sofern vorhanden) nicht unter Nodejs 12.x in Betrieb zu nehmen ist. Spielt man ein Downgrade (z.B. auf 11.x) ein, funktioniert es wieder.


    Edit: Ich habe es mir bereits selbst beantwortet, offenbar ist 10.x die aktuelle "Long Term Support" Version. Ich lasse meinen Beitrag dennoch mal drin, vielleicht fragt es sich ja auch jemand anderes. ;)

  • Never mind, problem solved.


    In geistiger Ohnmacht habe ich eine klitzekleine FritzBox Einstellung verändert - jetzt geht es - OMG!


    Und das alles nur, weil in der FritzBox das Zugangsprofil für den RPi auf "Unbeschränkt" anstatt "Standard" stand! Ja, "Unbeschränkt" ist tatsächlich das synonym für Filterung