Batterie durch Raspi-Stromversorgung ersetzen

  • Das ist also die Lösung für das Batterieproblem oder muss da noch was hintergeschaltet werden.

    Auf der Batterie steht sonst nichts drauf als 12V.

    wie groß ist die Batterie?

    so:

    https://i.ebayimg.com/00/s/ODE5WDEwMjQ=/z/mlYAAOSwvjBbFSMi/$_72.JPG


    oder so?

    https://i.ebayimg.com/images/g/TIMAAOSwe1xavRuc/s-l300.jpg


    bei letzterer sollt der Wandler genügen, evtl. wird noch zusätzlich ein Kondensator 1000µF / 16V am 12V Ausgang helfen wenn es ohne nicht klappt.

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)


  • Wie gesagt, ich habe da diesen Homematic Zwischenstecker in der Steckdose der Garagensteuerung und es geht von da grad mal ca. 0,5m Litze zur Steuerung, die dann in die vorgesehenen Klemmen eingesteckt ist.

    An der Steuerung bzw. Motor musste ich außer dem Einstecken der Litze in die vorgesehenen Klemmen nix machen.

    Und es lässt sich alles wieder spurlos entfernen!

    Es gäbe da sogar noch andere Versionen, die allerdings auch das parallelschalten eines Taster Kontaktes bedingen.

  • Eine bescheidene Frage? Warum musst Du die Garage über das Internet steuern? Du hast eine Funkfernbedienung zur Verfügung. Für mich klingt das nach einer passablen Lösung: Taste drücken, wenn Tor geöffnet oder geschlossen werden soll? Habe ich da was überlesen?

    BTW (ByTheWay) - ich persönlich halte ein Relais auch für den besseren "Ersatz" für einen Taster, sofern man die Ansteuerung fachgerecht ausführt (mit einem Transistor). Auf der Schaltseite verhalten sich Taster und Relais nämlich ähnlich - wie ein Schalter eben...

    ...wenn Software nicht so hard-ware ;) ...

    Freue mich über jeden like :thumbup:

  • Eine bescheidene Frage? Warum musst Du die Garage über das Internet steuern?

    eine gute Frage!


    Ich habe ja auch am Garagentor einen Funkempfänger für den Handsender und manchmal drücke ich den Sender auch wenn das Tor noch nicht in Sichtweite ist.

    Ist immer gut gegangen, nur einmal stand ein Nachbar vor dem Tor und den hätte ich fast "weggefegt"


    Merke ohne Sichtkontakt das Tor fahren lassen kann übel ausgehen!

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Ich beantworte die Frage mal, wenn auch verspätet.

    Meine Lösung hat 2 Vorteile zum Funksender:

    1. Die Reichweite ist immer perfekt. Ich habe mit dem Handsender schon das Problem, dass ich nicht immer Feedback habe, ob die Garage nun aufgeht oder nicht, da diese nicht in Sichtweite ist. Somit muss ich immer zum Tor gehen, die Taste drücken, zurückgehen, um den Sender im Haus abzulegen, da ich einen zweiten im Auto habe.

    2. Ich kann die Garage mit meiner Smart-Watch steuern.

    Das hört sich zuerst wie eine dumme Spielerei an, aber die Uhr habe ich immer an, ob ich im Auto bin oder ins Auto einsteigen möchte. Evtl. werde ich einen GPS abgleich mit meiner Position hinzufügen, damit man die Garage nicht aus Uxtehude aufmacht.