USB Mikrofon nimmt nichts auf

  • Hallo,


    ich habe mir ein kleines USB Mikrofon zugelegt und wollte auf dem RPI 3 B+ damit aufnehmen. So etwas hier: https://www.sertronics-shop.de…geraete/usb-mini-mikrofon


    Das wird mir auch unter

    Code
    pi@raspberrypi:~ $ arecord -l
    **** Liste der Hardware-Geräte (CAPTURE) ****
    Karte 1: Device [USB PnP Sound Device], Gerät 0: USB Audio [USB Audio]
    Sub-Geräte: 1/1
    Sub-Gerät #0: subdevice #0


    angezeigt. Aber die vielen Aufnahmen mit arecord führen ins Leere. Da kommt nichts. Also audacity installiert. Bei der Aufnahme schlägt da praktisch nix aus. Im Alsamixer hochgeschraubt, weil vorher auf Null. Immer noch das gleiche.


    Dann hieß es, man brauche im home eine .asoundrc. Also:


    Ich komme da leider gerade nicht weiter.


    Habt Ihr einen Tipp?

  • Kleines Update: Irgendwann habe ich es hinbekommen, dass wenn ich sehr laut direkt ins Mikro spreche, in der Aufnahme ganz entfernt und leise meine Stimme zu hören ist. Leider also weiterhin eine Baustelle.

  • Ich habe exakt das gleiche Mikrofon und ärgere mich ebenfalls gerade damit herum.


    Der Sound wird bei mir über HDMI (Karte 0, Gerät 1) ausgegeben und die Aufnahme soll über das USB Mikrofon (Karte 1, Gerät 0) erfolgen.


    Korrekt wäre daher (sofern ich keinen Denkfehler mache) in der ".asoundrc" :

    Code
    pcm.!default {
        type hw
        card 0
        device 1   //Nur bei Wiedergabe über HDMI
    }
    
    ctl.!default {
        type hw
        card 1
    }

    Dies kannst du ja auch einmal probieren.


    Bei mir funktioniert das Mikrofon mit oben genannter Einstellung allerdings nicht.


    Trage ich allerdings:

    Code
    pcm.!default {
        type hw
        card 1
    }
    
    ctl.!default {
        type hw
        card 1
    }

    in die .asoundrc, funktioniert die Aufnahme mit dem Mikrofon, aber die Wiedergabe über HDMI nicht mehr (Karte 1 kann schließlich nichts wiedergeben).


    Über

    Code
    alsamixer

    kannst du nach einem Druck auf "F4" die Lautstärke des Mikrofons regeln.


    Vielleicht kommen wir hier ja gemeinsam zum Ziel..?

  • Nach weiterem Herumstöbern vermute ich, dass der alsamixer ein Problem damit hat, dass Ein- und Ausgang auf zwei verschiedenen Soundkarten liegen, er per default aber nur eine bedienen kann.


    Lösen könnte man dies, indem man eine virtuelle Soundkarte „test“ anlegt, die

    Code
    pcm.!test(
        card 0
             )

    und

    Code
    ctl.!test (
         card 1
              )

    enthält. Diese virtuelle Soundkarte könnte man im alsamixer dann als Standardkarte setzen.


    Aktuell bin ich wohl zu blöd dafür, aber theoretisch sollte das möglich sein?!

    Ich versuche, in den nächsten Tagen mal, ob ich dies umsetzen kann (sofern nicht jemand vorher einen heißen Tipp für mich hat😉).

  • Hi,


    also tatsächlich wäre es für mich nicht so schlimm, den Sound gar nicht direkt über HDMI auszugeben. Ich habe aber deinen unteren Vorschlag mal ausprobiert. Es kommt etwas an, aber im Grunde nur, wenn ich direkt aus ein paar Zentimetern und laut genug in das Mikro spreche. Ist das bei Dir auch so?