Erweitertes Mediacenter (Mediacenter, Receiver, Recorder, etc.)

  • Hallo zusammen


    Mein erster Post und doch direkt einmal ein großer.


    Vor kurzer Zeit bin ich im Internet darauf gestoßen, wie aus dem Raspberry PI ein Mediacenter gemacht werden kann und welche Möglichkeiten es hier gibt.

    Gerne hätte ich ein flottes, übersichtliches Mediacenter, über das auch Fernsehn geschaut werden und Aufnahmen gemacht werden können.

    Und über einige mehr oder weniger nützliche Dinge bin ich ebenfalls gestolpert.


    Im Endeffekt bin ich bei OSMC (*1) gelandet und habe bereits ein paar Gehversuche damit gemacht.

    Mit ein paar Tutorials ging es dann auch einigermaßen zügig, Serien und Filme im Mediacenter darzustellen.

    Neben ein paar Problemen mit Sound und der Geschwindigkeit, habe ich ebenfalls ein paar Versuche mit Fernsehn über den PI gemacht.


    Warum ich mich jetzt hier melde, hat ganz simpel den Hintergrund, dass ich in der Linux- und Mediacenter-Welt recht neu bin (*2) und das Einrichten von diversen Punkten über verschiedene Tutorials inzwischen immer mehr in ein Trial and Error verschiedener Lösungen übergeht. (*3)

    Da ich in dieser Welt noch neu unterwegs bin, bringen mich daher auch schon mal die ganzen unbekannten Begriffe durcheinander. (*4)


    Mein großer, allumfassender Plan (der vermutlich nicht so zu erreichen ist), wäre somit:

    1. Den PI zum Mediacenter wandeln, mit externer Festplatte als Speicher (*5)
      Check, da dies soweit funktioniert. (*6)
    2. Den Receiver durch den PI zu ersetzen
      Und zwar direkt den Kabelanschluss durch Internetfernsehen ersetzen (*7), da ich 30€/Monat (10€ Fernsehn + 20€ Kabel) für Fernsehn doch sehr happig finde.
      Somit habe ich auch kein Problem, wenn das Internetfernsehen etwas kostet.
      Dabei sollten zumindest die gängigen Privaten, wie z.B. Pro7 enthalten sein.
      1. Fernsehn auf die externe Festplatte aufzunehmen (*8)
        In Verbindung mit Fernsehn ist dies für mich ein wichtiger Punkt, da durch die Arbeit die meisten Sendungen aufgenommen werden.
        1. Schneiden von Aufnahmen direkt im Mediacenter, da die Aufnahmen immer mit Vor- und Nachlauf aufgenommen werden. (*9)
        2. Bereits gelesen habe ich die Möglichkeit, Aufnahmen automatisch schneiden zu lassen, sowie diese automatisch in die Mediathek einzusortieren.
          Dies wäre ein nettes Nice-To-Have.
    3. Sprachsteuerung per Alexa/Google
      In der heutigen Zeit doch ein super Feature, was gerade längere Eingabe per Fernbedienung und Suchen sehr erleichtert.
    4. Ambilight (*10)
      Auch hier habe ich die Möglichkeit bereits gesehen, und Ambilight sich halt sehr schick aus.
    5. Ein Display am PI, wie es von gängigen Receivern bekannt ist. (*11)
      7 Segment wäre die Standard Lösung, schicker ist natürlich ein etwas hoch auflösenderes Display, auf dem auch ein wenig Text angezeigt werden kann.
      Für mich schon übertrieben, bin ich auch auf die Möglichkeit eines kleinen Zweitdisplays gestoßen.
    6. Stream aller Inhalte (Medien und Fernsehn) an weitere PI's im Haus (*12)

    (*1) Wobei ich nicht auf OSMC festgelegt bin und auch hier im KODI Skin unterwegs bin, da dieser für mich eingängiger ist.

    (*2) Meistens hapert es bei den "..und Linux ist doch gr nicht so schwer.." daran, dass doch manche Schritte fehlen, die für eine Kenner selbstverständlich, mir allerdings neu sind.

    (*3) Was viel Zeit frisst und am Ende doch nicht das Ergebnis bringt, was erhofft war.

    (*4) Z.B. Kodi LibreELEC, Plex, OSMC - was ja scheinbar alles ähnlich ist, dennoch an manchen Punkten seine Unterschiede hat (Ich habe lange in OSMC nach TVHeadend gesucht, nur um herauszufinden, das die Oberfläche gar nicht OSMC war, sondern LibreELEC und das Plugin bei OSMC nicht existierte.)

    (*5) Scheint mir derzeit die simpelste Lösung zu sein und ist auch die derzeitige ohne PI.

    (*6) In der Basisversion funktionieren, wie immer werden sich die Probleme vermutlich im Detail verbergen.

    (*7) Im Zweifel geht es auch per Kabel, wenn sich allerdings 10-20€/Monat sparen lässt, kommt auch viel beisammen.

    (*8) Tatsächlich ein wichtiger Punkt, da die Online Speicher der Internetfernsehanbieter nicht genug Platz bieten und in Verbindung mit 2.1.2 notwendig.

    (*9) Auf dem derzeitigen Receiver möglich, notwendig also, um keine Funktion zu verlieren.

    (*10) Einer der auf extra Hardware basierenden Punkte, wäre also etwas für später, wenn erst einmal der Rest funktioniert.

    (*11) Empfinde ich als äußerst praktisch, da ich meist über das Minidisplay schon die Navigation, etc. mache, lange bevor der Fernsehen ein Bild gibt.

    (*12) Liest sich bisher nicht als allzu schwer, wäre jedenfalls ein weit hinten angestellter Punkt.


    Für vorab Interessierte:

    Ambilight: https://tutorials-raspberrypi.…lle-geraete-selber-bauen/ und https://hyperion-project.org/t…ight-ohne-l%C3%B6ten.112/

    Auto-Schneiden: https://discourse.osmc.tv/t/ho…ommercial-detection/37137



    Vor allem beim Internetfernsehen mit Aufnahmefunktion brauche ich derzeit Hilfe, der Rest wird sich danach ergeben.

    Und zuletzt können hoffentlich die Funktionierenden Lösungen der einzelnen Punkte hier zusammengefasst werden.


    Zum Internet bin ich auf TVHeadend gestoßen, bin allerdings noch nicht voll hinter die Funktionsweise gestiegen, da ich per Internetfernsehen noch keine Kanäle gefunden habe und außerdem derzeit dazu einen zweiten PI betreibe, da die ANleitung für LibreELEC war - wobei ich lieber alles auf einem PI laufen sehen würde.


    Statt mich also per Trial and Error weiter an eine halbgare Lösung heranzutasten, hoffe ich dass andere bereits Erfahrung mit manchen dieser Punkte gemacht haben und diese verständlich teilen würden.

    Und möglicherweise bin ich ja auch nicht der Einzige, der an diesen Dingen interessiert ist und Hilfe benötigt.


    Danke schon einmal an alle, die bis hierher gelesen haben :)


    Gruß Robin


    ------


    Zu 2:

    Über dieses Tutorial lässt sich "PVR IPTV Simple Client" nutzen und darüber Fernsehen.

    https://www.kodi-tipps.de/kodi…ve-tv-mit-kodi-anschauen/

    Die Einrichtung war einfach, beschränkt sich allerdings auf Fernsehen und lässt Sendungsinformationen und die Aufnahmefunktion außen vor.

    Daher sei es hier erwähnt, ist allerdings für meine Zwecke nicht das Richtige.

    Weiterhin wird hier eine beliebige Liste an Sendern verwendet - die Liste von z.B. Zattoo inkl. Privaten müsste es schon sein.


    http://blog.fh-kaernten.at/ing…ptv-mit-raspberry-und-a1/

    Außerdem habe ich es hiermit per TVHeadend versucht.

    Beim Punkt "Services" war allerdings Schluss, hier wurde nichts gefunden und ich konnte nichts weiter einrichten.

    Hier wird als Netzwerk "IPTV Netzwerk" verwendet - anscheinend müssen hier alle Sender manuell eingerichtet werden.

    Abgesehen davon, dass es nicht klappt, ist dies schon ein wenig umständlich.

    "IPTV Automatisches Netzwerk" habe ich ebenfalls probiert und dabei eine URL aus dieser Seite eingetragen:

    https://www.kodinerds.net/inde…en/?pageNo=1#a-d6a2bd4827

    Mein PI bekommt nun die Senderliste, allerdings kein Signal.

    Auch hier derzeit also eine Sackgasse und das gleiche Problem, dass es eine freie Liste ist, nicht eine mit privaten Sendern, von z.B. Zattoo.