raspiBackup - Sichere Deine Raspberry regelmäßig im laufenden Betrieb

  • Wenn Du sie Dir ansiehst wirst Du an verschiedenen Stellen @@@ finden. raspiBackup maskiert automatische die meisten sensiblen Informationen im Log. Allerdings besteht keine Garantie dass alles maskiert wurde (Siehe die Uebershrift im Log). D.h. Du kannst jetzt entweder mal manuell druebersehen und eventuelles noch maskieren oder Du zippst die Datei verschluesselt und schickst mit den Schluessel per PN.

    Hi,


    im Anhang die Datei. PW via PM.


    Gruß

  • Vielen Dank fuer das Log.


    Darin sehe ich

    sowie

    Quote

    20210919-061815 DBG 4434: /dev/mmcblk0p2 on /var/folder2ram/var/log type ext4 (rw,noatime,nodiratime)

    20210919-061815 DBG 4434: folder2ram on /var/log type tmpfs (rw,relatime)

    OMV lagert /var/log ins RAM aus und es wird nicht auf die SD Karte geschrieben. Da rsync mit -x gesichert wird werden nur Dateien von der SD Karte gesichert und somit nicht /var/log und auch weitere Verzeichnisse wie /var/spool, /var/tmp usw nicht.


    Ich habe jetzt keine Ahnung wie folder2ram funktioniert. So wie ich RAM Disks verstehe werden die beim Starten angelegt und wenn notwendig von den Applikationen mit Daten gefuellt. Beim Log ist es wohl nicht notwendig Daten zu fuellen. Aber es muessen eben die Verzeichnisse in /var/log angelegt werden. Ich haette jetzt gedacht dass nginx beim Starten das tut - aber offensichltich doch nicht :no_sad:


    ich denke es haette gereicht die beiden fehlenden Verzeichnisse anzulegen und nginx neu zu starten statt nginx zu reinstallieren.


    Kurzum: Es liegt an den RAM Disks die OMV nutzt dass die Verzeichnisse von raspiBackup gnicht esichert werden bzw an nginx dass es die Logdateien nicht beim Starten automatisch erstellt wenn sie nicht existieren.


    Moegliche Loesungsmoeglichkeiten die ich fuer Dich sehe (in absteigender Praeferenz von mir):

    1) Nach dem Restore die beiden Verzeichnisse manuell wieder anlegen mit den richtigen Rechten (einfach im laufenden System nachsehen wie sie sein muessen)

    2) Reinstallation von nginx nach dem restore

    3) Fuer /var/log die RAM Disk nicht nutzen sondern die SD Karte

    "Really, I'm not out to destroy Microsoft. That will just be a completely unintentional side effect." Linus Benedict Torvalds, 28.9.2003


    Hast Du die Woche schon Deine Raspberry gesichert :shy: Bei mir tut das automatisch raspiBackup ;)

    Edited once, last by framp: Typos ().

  • et voila..


    Erst


    Code
    sudo -i


    Ordner /var/log/nginx erstellen und die beiden Dateien access.log und error.log anlegen. Danach systemctl restart nginx und flupp..

    die web-GUI ist wieder da.


    Das wars, was ein Akt.

    Danke nochmal!

  • Das wars, was ein Akt.

    Es zeigt sich immer wieder dass es eine gute Entscheidung damals war sofort Logging einzubauen als ich mich entschied raspiBackup allgemein verfuegbar zu machen. Ohne das Log haette ich nie die Ursache bzw nur durch ein ewiges Frage-/Antwortspiel rausgefunden. Oder ich haette einfach geantwortet: Not supported environment. Denn eigentlich ist raspiBackup nur fuer eine Raspberry mit normalem RaspiOS unterstuetzt. Aber es gibt viele andere Environments (HW und SW/OS) wo es auch funktioniert. Deshalb versuche ich immer zu helfen. Aber manchmal muss ich wirklich passen. Ist aber i.d.R. bedingt dadurch dass ich die eingesetzte HW nicht habe um das Scenario nachzustellen. Z.B. funktioniert raspiBackup nicht mit einer eNMVe.

    "Really, I'm not out to destroy Microsoft. That will just be a completely unintentional side effect." Linus Benedict Torvalds, 28.9.2003


    Hast Du die Woche schon Deine Raspberry gesichert :shy: Bei mir tut das automatisch raspiBackup ;)

  • Es gibt seit ein paar Tagen eine neue Release 0.6.6.1.


    Update einer bestehenden Installation geht mit sudo raspiBackup -U bzw mit dem Installer sudo raspiBackupInstallUI M1 -> M5 -> P1 und P2.


    Neben ein paar neuen Features fuer Telegram sowie Bugfixes gibt es jetzt eine Sprachunterstuetzung fuer Finnish. D.h. raspiBackup hat jetzt eine Infrastruktur um weitere Sprachen zuzufuegen und wer Lust und Zeit hat kann gerne raspiBackup eine weitere Sprache beibringen ;)

    "Really, I'm not out to destroy Microsoft. That will just be a completely unintentional side effect." Linus Benedict Torvalds, 28.9.2003


    Hast Du die Woche schon Deine Raspberry gesichert :shy: Bei mir tut das automatisch raspiBackup ;)

  • Update einer bestehenden Installation geht mit sudo raspiBackup -U bzw mit dem Installer sudo raspiBackupInstallUI M1 -> M5 -> P1 und P2.

    Ich habe 2 Rpi mit raspiBackup.


    Update auf 1. RPi:

    sudo raspiBackup -U

    Update wird ausgeführt.


    Update auf 2. RPi:

    sudo raspiBackup -U

    Update wird nicht ausgeführt.

    Fehler:

    Code
    $ sudo raspiBackup -U
    sudo: raspiBackup: Befehl nicht gefunden

    Habe dann in meine Doku geschaut.

    Bei Update habe ich notiert:

    sudo raspiBackup.sh -U

    Update wird nun ausgeführt.


    Was ist beim 2. RPi anders als beim Ersten?

  • irgendwann habe ich eingeführt das der Installer einen Link raspiBackup auf raspiBackup.sh erstellt. D.h. bei PI1 hast Du offensichtlich die Linkerstellung schon gehabt. Bei PI2 nicht. Ein Upgrade erstellt keine Links :no_sad:

    "Really, I'm not out to destroy Microsoft. That will just be a completely unintentional side effect." Linus Benedict Torvalds, 28.9.2003


    Hast Du die Woche schon Deine Raspberry gesichert :shy: Bei mir tut das automatisch raspiBackup ;)

  • irgendwann habe ich eingeführt das der Installer einen Link raspiBackup auf raspiBackup.sh erstellt. D.h. bei PI1 hast Du offensichtlich die Linkerstellung schon gehabt. Bei PI2 nicht. Ein Upgrade erstellt keine Links :no_sad:

    Wie kann ich den Link manuell erstellen?

  • Ganz einfach :)

    Code
    sudo ln -s /usr/local/bin/raspiBackup.sh /usr/local/bin/raspiBackup

    Dann auch gleich noch fuer den Installer

    Code
    sudo ln -s /usr/local/bin/raspiBackupInstallUI.sh /usr/local/bin/raspiBackupInstallUI

    "Really, I'm not out to destroy Microsoft. That will just be a completely unintentional side effect." Linus Benedict Torvalds, 28.9.2003


    Hast Du die Woche schon Deine Raspberry gesichert :shy: Bei mir tut das automatisch raspiBackup ;)