RPI4 4gb zeigt kein Bild, stinkt und wird extrem heiß

  • Hast du testweise denn mal Raspbian Buster auf die SD Karte geschrieben und es damit versucht?


    Versuch macht klug

    Sollte der Pi tatsächlich noch leben (was ich kaum glaube) tippe ich hier eher auf eine defekte SD Karte. Wenn die SD Karte lesbar wäre würde die grüne LED beim starten am Anfang ein paar Sekunden leuchten. Da sie das nicht tut würde ich mal in die Richtung schauen.

  • Dann nichts wie zur Reklamation an den Händler zurück;)

    Und das Quickcharge 3 Netzteil (mit dem USB-C Stecker ) gleich dazulegen, damit der Händler weiß, dass der Mangel nicht schon bei Übergabe des Gerätes vorhanden war.


    Servus !

    RTFM = Read The Factory Manual, oder so

  • Typisch.. total unqualifizierter Beitrag der den Anschein erwecken soll, dass der Kunde der böse ist aber ohne jegliche Beweise..

    Daher gilt:

    Wie soll das denn am quickcharge Netzteil gelegen haben?

    Ich werde das Mal nachstellen und testen, ohne Handshake kann keine höhere Spannung als 5V anliegen.

    Wenn's brennt 112 hilft weiter!

    Edited 2 times, last by raspbastler ().

  • damit der Händler weiß, dass der Mangel nicht schon bei Übergabe des Gerätes vorhanden war

    Typisch.. total unqualifizierter Beitrag der den Anschein erwecken soll, dass der Kunde der böse ist aber ohne jegliche Beweise..

    So unqualifiziert ist der Beitrag nicht. Es wird zwar immer noch darüber gestritten, ob der Raspberry ein Evaluationsboard oder ein Endgerät ist, aber eins ist Fackt: Bei den Geräten gilt ab dem ersten Tag die Umkehr der Beweislast, um eine Gewährleistung zu erreichen. Bedeutet, der Kunde muss nachweisen, dass das Gerät schon bei der Übergabe an ihn einen Fehler hatte. Wird nach diesem Thread schwer. Liegt also an der Kulanz des Verkäufers. Ich habe schon Boards mit offensichtlichen Lötstellen oder verbogenen Pins nach ein paar Monaten als Reklamation bekommen. Irgendwo ist dann aber mal Ende mit Kulanz.

  • ohne Handshake kann keine höhere Spannung als 5V anliegen.

    Quickcharge führt kein Handshake i.e.S. durch, sondern regelt die Ladespannung analog über die differentiellen Datenleitungen. Das ist im Datenblatt eines Quickcharge Controllers u.A. beschrieben [z.B. NCP4371]. Liegt an USB D+/D- 0,6V/Grd an, ist die Ladespannung 5V (default). Bei 3,3V/0,6V = 9V, bei 0,6/0,6 = 12V, bei 3,3/3,3 = 20V (samt Zwischenschritten).


    Der Pi hat aber keinen Quickcharge Laderegler, wozu auch. Solange D+/D- auch nicht verdrahtet sind, bleibt ein Quickcharge Netzteil auch im default 5 V mode. (also an der Stromversorgungsbuchse aller Modelle vor Pi4). Die USB C Buchse am Pi4 dient aber nicht nur der Stomversorgung, sondern ist auch als USB - OTG verschaltet. Der Pi wird versuchen, mit einem OTG Handshake Master/Slave etc. auszuhandeln, wenn er an D+/D- etwas erkennt. Dabei werden die Pegel an D+/D- verändert, worauf das Netzteil mit Spannungsänderungen reagiert.


    Servus !

    RTFM = Read The Factory Manual, oder so

  • RTFM


    Warum nicht gleich so, damit wird glaube ich jedem klar, warum das passieren könnte..

    Ich werde es dennoch testen, da ich der Meinung bin, dass sowas nicht passieren sollte..

    Wenn's brennt 112 hilft weiter!

  • Warum nicht gleich so,

    Weil es schon in #5 steht.


    Ich würde D+/D- am Ladegerät abklemmen (und mit 0 - 100 Ohm verbinden), wenn Du mit einem Oszi schaust, wann und was der USB OTG losballert. Das was sollte aber auch in den OTG Dox ergründbar sein.



    Servus !

    RTFM = Read The Factory Manual, oder so

  • Das sollte eigentlich logisch sein:

    Bei einem "Gerät" wie dem RPi, bei dem ab Kauf die gesame Platine offenliegt und nicht geschützt in einem Gehäuse verbaut ist, ist eigentlich kein fertiges Endgerät für "Consumer" (Verbraucher), sondern eher ein Evaluierungsboard mit der Zielgruppe Gewerbe/Industrie bzw. hier in erster Linie für Bastler.

    Damit sind Fehlbeschaltungen leicht möglich. Ein Händler kann für so etwas eigentlich keine klassische Endgerätegarantie außerhalb von Kulanz anbieten.
    Jedem Käufer eines RPi sollte das bewusst sein...


    j.m.2.ct