Buster/Jessie + Pi 3b+ + Wifi onboard schafft keine Verbindung

  • Moin zusammen,


    nach zwei Tagen suchen und probieren usw. - ich komme nicht weiter und bräuchte mal einen Schubs:

    Neuer Raspberry 3b+ mit Buster (lite Image) vom 20.06.2019 - ich bekomme das WLAN nicht zum fliegen. Getestet an mehreren APs.

    Eingerichtet über raspi-config oder von Hand, das Ergebnis sieht immer gleich aus. Wenn ich wpa_supplicant mit -dd starte, sehe ich immerhin, dass der die bssid doch sauber findet. Der AP funktioniert mit anderen Pis ohne Probleme. Raspbian-Update habe ich auch laufen lassen, da kam zwar ein neuer Kernel, aber auch der hat nix geändert. rpi-update (ja, ich weiß, kann dev-code bringen) habe ich auch gemacht. Nichts, ich bekomme keine Verbindung.


    Habe ich ein Problem mit meiner Hardware? Habe ich ein Problem mit dem Image (mehrfach geflashed) Oder noch besser: Hat das noch jemand? :)


    Danke für jeden Anstoß

    Danny


  • Oh, es gibt doch ein Archiv. Danke. Dummerweise verändert sich nix... Wohl doch was nicht ganz in Ordnung. Stretch habe ich ja schon x-mal laufen und ohne ein Problem....


    Danke! Meine Hoffnung schwindet und ich habe irgenwie die Vermutung, dass ich bald einen WiFi-Stick anschließe...


    Code
    root@raspberrypi:~# cat /etc/wpa_supplicant/wpa_supplicant.conf
    ctrl_interface=DIR=/var/run/wpa_supplicant GROUP=netdev
    update_config=1
    country=DE
    
    network={
            ssid="SSID"
            psk="PASSWORT!!!"
    }


    Selbes Spiel - eingetragen, connected nicht.


    Code
    root@raspberrypi:~# iwconfig wlan0
    wlan0     IEEE 802.11  ESSID:off/any
              Mode:Managed  Access Point: Not-Associated   Tx-Power=31 dBm
              Retry short limit:7   RTS thr:off   Fragment thr:off
              Encryption key:off
              Power Management:on
    Code
    root@raspberrypi:~# wpa_supplicant -c/etc/wpa_supplicant/wpa_supplicant.conf -iwlan0 -Dnl80211,wext
    Successfully initialized wpa_supplicant
    wlan0: Trying to associate with 60:e3:27:9a:d0:2a (SSID='SSID' freq=2417 MHz)
    wlan0: CTRL-EVENT-ASSOC-REJECT bssid=00:00:00:00:00:00 status_code=16
    wlan0: Trying to associate with 60:e3:27:9a:d0:2a (SSID='SSID' freq=2417 MHz)
    wlan0: CTRL-EVENT-ASSOC-REJECT bssid=00:00:00:00:00:00 status_code=16
  • shinebar

    Changed the title of the thread from “Buster + Pi 3b+ + Wifi schafft keine Verbindung” to “Buster/Jessie + Pi 3b+ + Wifi onboard schafft keine Verbindung”.
  • Nein, das hilft leider auch nicht. Es ist wirklich verrückt. Trotzdem danke!


    Ich habe mittlerweile einen Thread gefunden, wo es anderen ähnlich geht: https://www.raspberrypi.org/forums/viewtopic.php?p=1480856


    Gegencheck: einen alten USB-WiFi-Adapter eingesteckt und sofort verbindet sich wpa_supplicant ohne Probleme, ohne Umkonfiguration. Vorher habe ich den kompletten AP verbogen (WMM aus, teilweise Verschlüsselung aus, Bandbreite von 20 auf 40 MHz forced und zurück usw. usf. Nichts hilft.


    Alles, was mich wundert, dass das Problen nur sehr wenige haben. Eine Charge mit einem anderen Chip?

  • Hallo,

    ich habe hier 2 x RPI3b+ liegen mit genau dem gleichen Problem,

    hast Du eine Lösung gefunden, ich tippe auf einen Hardware defekt, denn wenn ich die MicroSD Karte in einen anderen RPI Stecke klappt alles wunderbar.


    Danke

    Gruß

    Straight

  • ... in einen anderen RPI Stecke klappt alles wunderbar.

    Ist dieser andere RPI auch ein RPI3B+?

    The most popular websites without IPv6 in Germany.  IPv6-Ausreden

  • Ja es sind alle 3B+

    Evtl. ist dann auch ein MAC-Adressen-Filter aktiv.

    The most popular websites without IPv6 in Germany.  IPv6-Ausreden

  • Welche Firmware verwendest du? Schau in die Datei /usr/share/doc/firmware-brcm80211/changelog.Debian.gz, eventuell musst du die Datei vorher entpacken.


    Ältere Versionen der Firmware findest du raspberrypi.org.

    Glaube ersetzt kein Wissen

  • Ich benutze ein Meanwell Netzteil mit 5A, was ich leider falsch erklärt habe das Interface WLAN0 wird erst garnicht erkannt.
    Stecke ich einen WLAN Dongle in den USB Port und mache ein ip addr show wird dieser direkt erkannt und mir ist es möglich mit dem Dongle ins Heimnetzwerk zu kommen.

  • Ja es sind alle 3B+

    Wie sind auf einem PI3B+ auf dem es funktioniert und auf einem deiner PI3B+ auf dem es nicht funktioniert, die Ausgaben von:

    Code
    cat /proc/cpuinfo | tail -n 5
    lsmod | grep -i brcmfmac

    ?

    The most popular websites without IPv6 in Germany.  IPv6-Ausreden

  • muss ich morgen testen der dritte RPI ist der eines Kollegen.
    Ich habe nun auch mit Stretch und Buster getestet bei beiden das gleiche Problem.

  • Bei mir sieht das auch so ähnlich aus.

    Zwei PI3B+ auf Buster umgestellt. Sie stehen nahe am Router.

    Grundsätzlich funktioniert das WLAN und das sonstige NW.

    Sobald der Router bei Änderungen die Verbindung kappt, verbinden sich die beiden nicht mehr. Teilweise hilft RPs booten oder sonst verbinden über LAN und WLANs irgendwie wieder starten.

    Das ist Nr. 1:

    Code
    cat /proc/cpuinfo | tail -n 5
    CPU revision    : 4
    
    Hardware        : BCM2835
    Revision        : a020d3
    Serial          : 000000009720674b
    Code
    lsmod | grep -i brcmfmac
    brcmfmac              311296  0
    brcmutil               16384  1 brcmfmac
    cfg80211              614400  1 brcmfmac

    Nr. 2:

    Code
    cat /proc/cpuinfo | tail -n 5
    
    Hardware        : BCM2835
    Revision        : a020d3
    Serial          : 0000000048cf4235
    Model           : Raspberry Pi 3 Model B Plus Rev 1.3
    Code
    lsmod | grep -i brcmfmac
    brcmfmac              311296  0
    brcmutil               16384  1 brcmfmac
    cfg80211              614400  1 brcmfmac


    Der Router bietet 2,4 und 5 GHz. Die Raspis scheinen 5 GHz zu bevorzugen.

    Edited 3 times, last by pisel: zus. Info ().

  • Bei mir sieht das auch so ähnlich aus.

    Zwei PI3B+ auf Buster umgestellt.

    War das auf deinen PI3B+ mit Jessie besser, als jetzt mit Buster?

    The most popular websites without IPv6 in Germany.  IPv6-Ausreden

  • War das auf deinen PI3B+ mit Jessie besser, als jetzt mit Buster?

    Vorher war Stretch. Tatsächlich ist das jetzt erst passiert, als ich den Zweiten auf Buster umgestellt habe und den Router zurückgesetzt habe, weil ich auf dem zweiten Buster dauernd ssh-Störungen habe.