SD-Karten inkompatibel?

  • Hallo ihr Lieben,


    ich besitze seit zwei Wochen einen Pi 3 und habe ihn bisher nicht einmal ans laufen bekommen. :(


    Versuch 1: Ich hab eine 32 GB SanDisk Ultra (grau-rot) mit Noobs bespielt. Also auf dem PC die Karte formatiert und Noobs von der offiziellen Seite runtergeladen und drauf geschoben. In den Pi gesteckt, kein Bild bekommen. Der TV sagt nur "kein Signal" und startet den Countdown zum Abschalten.


    Versuch 2: Habe eine 16-GB-Karte von Medion genommen und ebenfalls Noobs am PC drauf geschoben. Es ist tatsächlich was passiert, folgende Fehlermeldung kommt (siehe Bild im Anhang). Wenn ich sie bestätige steht da immer "waiting for SD Card settings partition". Es passiert aber nichts mehr. Ich kann den Bildschirm zwei Stunden so stehen haben, passiert nichts.


    Also habe ich den Stecker gezogen und die Karten nochmal getauscht. Jetzt kommt bei beiden auf dem TV wieder kein Bild.


    Kann mir jemand helfen? Die Anleitungen die ich finde sind immer relativ alt (in dem Bereich tut sich ja recht schnell viel) oder da funktioniert alles problemlos.


    VG

    Yoshikunja

    • Official Post

    Hallo Yoshikunja,


    willkommen im Forum!

    Der TV sagt nur "kein Signal" und startet den Countdown zum Abschalten

    Du musst erst den TV einschalten und danach RPi mit Strom versorgen.


    Eine aktuelle Anleitung findest Du übrigens hier: https://www.raspberrypi.org/do…stalling-images/README.md ;)


    Falls es damit trotzdem nicht funktionieren sollte, dann brauchen wir detailiertere Infos um helfen zu können. Eine Orientierung dazu bietet folgender Beitrag: Wie Frage ich nach Hilfe?

  • Ich kann dir nur empfehlen NICHT NOOBS zu nehmen sondern Raspbian.

    "Really, I'm not out to destroy Microsoft. That will just be a completely unintentional side effect."

    Linus Benedict Torvalds, 28.9.2003


    Hast Du die Woche schon Deine Raspberry gesichert =O Bei mir tut das raspiBackup automatisch ;)

  • WIE hast du Noobs auf die Karten "draufgeschoben"?

    Und wie waren die Karten formatiert?


    Format sollte FAT32 sein und das Image, schiebt man mit ETCHER oder WIN32 Disk Imager drauf.

    Aber Achtung, die Download Datei ist eine ZIP Datei. die muss natürlich vorher entpackt werden!


    Und 8 oder 16GB reichen, größer muss die SD-Card nicht sein.


    Ich pers würde auch Noobs weglassen und Raspian nehmen.

    z.B. "Raspbian Buster with desktop and recommended Software", da hast ein komplettes System mit Tools und Software etc.

  • Ich dachte Etcher übernimmt das entpacken.

    Etcher entpackt, Win32DiskImager tut das nicht.

    Achtung: Zum Entpacken 7zip verwenden.

    Etcher kann keine SD-Karten lesen in eine Image-Datei (deshalb verwende ich Win32DiskImager).

    Scönen Gruß, kle

    • Official Post

    kle Ich formuliere es mal etwas anders... Zum Image auf SD schreiben, egal ob gezippt oder vorher mit 7zip entpackt als *.img, benutzt man am besten Etcher. Um ein Backup einer SD zu erstellen verwendet man Win32DiskImager oder das von mir favorisierte USB Image Tool. ;)

  • [OT]

    hyle Du sagst: zum Image auf SD-Karte schreiben, benutzt man am besten Etcher. Ich würde gerne erfahren warum.


    Mittlerweile hat der Win32DiskImager auch eine Verfy-Funktion. Allerdings kann man sich mit Win32DiskImager seine externe HDD töten, wenn man unachtsam ist. Ich weiß nicht, ob Etcher das verhindert.


    Ich habe mir mal die ersten 8GB einer NTFS-2TB-Platte mit einem Raspi-Image überschrieben, trotz Unterstützung von RTFM und anderen, habe ich nichts mehr retten können.

    Schönen Abend, kle

    [/OT]

    Edited once, last by kle ().

    • Official Post

    Du sagst: zum Image auf SD-Karte schreiben, benutzt man am besten Etcher. Ich würde gerne erfahren warum.

    Weil damit am einfachsten schon alleine die Fehlerquelle des falschen Entpackens der Zip-Datei wegfällt und nach dem schreiben gleich noch verifiziert wird. Gut, das Überprüfen macht Win32DiskImager nun auch, aber falls das Entpacken vorher schon schief ging, dann werden auch falsche Werte angesetzt. Das Geschriebene gilt dann zwar als verifiziert, das System wird aber fehlerhaft sein.


    Zu Deiner zweiten Frage müsste ich heute abend mal Etcher starten und nachschauen. (oder jemand anderes vorher schon). ;)


    So kle, hier der Nachtrag:


    Mit Etcher könntest Du auch Daten einer HDD überschreiben, allerdings... Ein Bild sagt da mehr.

  • Ich dachte Etcher übernimmt das entpacken.

    Da ich Etcher nicht nutze bzw. Installiert habe, wusste ich das nicht.

    Ich habe mich an Win32DiskImager gewöhnt und schau halt vorher nach, was die SD-Card für einen Laufwerksbuchstaben hat.

    Wenn man mit dem PI und SD-Cards arbeitet braucht man bei gebrauchten SD-Cards, wo ein mal ein Image drauf war, eh noch ein Programm um diese wieder auf die richtige Größe zu bringen, sprich ggf. mehrere Partitionen drauf zu Entfernen.

    Ich nehme da immer SD Formatter, da kann man in den Optionen angeben, dass man die SD Card in der ursprünglichen Größe haben will.

  • Wenn man mit dem PI und SD-Cards arbeitet braucht man bei gebrauchten SD-Cards, wo ein mal ein Image drauf war, eh noch ein Programm um diese wieder auf die richtige Größe zu bringen, sprich ggf. mehrere Partitionen drauf zu Entfernen.

    Quatsch. Das ist ein Mythos, der sich hartnäckig hält - beim schreiben der .img Datei werden alle Informationen über bestehenden Partitionen überschrieben.

    Die SD-Karte vorher zu "formatieren" ist NICHT notwendig und schadet allenfalls der Restlebenszeit der Karte (begrenzte Anzahl an Schreibvorgängen).

    Edit: Ich habe nicht alles gelesen und wurde darauf hingewiesen, dass es hier um NOOBS getht - NOOBS verwende ich nicht und kann es auch nicht empfehlen, obige Warnung trifft zu, wenn man eine SD-Karte mit einem Image beschreibt.


    Edit 2: verallgemeinert, danke kle!

  • Da hat halt jeder so seine Vorlieben ;)


    Ich machs halt so und mir ist auch noch keine SD Card verreckt obwohl ich für meine Raspberrymatic des Öfteren ein neues Image aufspielen muss.

    Ich kaufe die Class 10 Dinger meist im Angebot, aber nur Markenware in 8 oder 16GB.

  • Ich nehme da immer SD Formatter, da kann man in den Optionen angeben, dass man die SD Card in der ursprünglichen Größe haben will.


    Ich machs halt so und mir ist auch noch keine SD Card verreckt

    Du vermehrst den Müll im Internet. Klar, kann jeder mit seiner SD-Karte machen was er will.


    Linus hat geschrieben, daß Formatieren überflüssig ist, bevor man ein Image auf die SD-Karte schreibt.

    Das ist Fakt und unabhängig von Deinen Vorlieben (die hier neue Leser nur irritieren).

    Schönen Gruß, kle

  • Zumal jedes zusätzliche Formatieren die Lebensdauer der SDKarte reduziert ...

    "Really, I'm not out to destroy Microsoft. That will just be a completely unintentional side effect."

    Linus Benedict Torvalds, 28.9.2003


    Hast Du die Woche schon Deine Raspberry gesichert =O Bei mir tut das raspiBackup automatisch ;)

  • Einer nicht. Ist aber ein weiterer Tropfen der das Fass dann irgendwann zum Überlaufen bringt:).

    "Really, I'm not out to destroy Microsoft. That will just be a completely unintentional side effect."

    Linus Benedict Torvalds, 28.9.2003


    Hast Du die Woche schon Deine Raspberry gesichert =O Bei mir tut das raspiBackup automatisch ;)

    Edited once, last by framp ().