use-cases: Einen DC- und Schrittmotor mit L298N - oder aber mit dem DAYPOWER Motor-9110 steuern: Unterschiedliche Anwendungen - und Spezifikationen!

  • guten Morgen Community,



    hier eine Frage zu unterschiedlichen use-cases:

    Das Ziel: einen DC- und Schrittmotor mit L298N - oder aber mit dem DAYPOWER Motor-9110 steuern: Unterschiedliche Anwendungen - und Spezifikationen!


    nun denn - es ist keine reine E-Technik-Frage und auch keine Grundlagenfrage - vielmehr scheint dies mir eine Frage zu sein, die sich auf praktische Erfahrungen bezieht - und aus (geteilten) Erfahrungen mit diversen Kombinationen gewinnen könnte.


    Es geht darum ...


    - Wann verwendet ihr den l298n - und mit welchem Motor?

    - Wann verwendet ihr den l9110 - und mit welchem Motor?


    Bzgl. der Raspi-basierten Steuerung von DC- and Schrittmotoren optional mit dem L298N Dual Motor Controller / oder dem l9110 - Es geht also den Einsatz und die Steuerung von


    - Schrittmotoren

    - DC-Motoren


    der L298n: Einsatz-Schwellspannung 2.8v bis hoch zu 48v und 4 Ampere


    Für Kleine Robotic-Projekte eignet sich meines Erachtens aber auch so etwa der l9110 - die schon bei Schwellwerten von - 0.7v einsetzen. Mit dem L9110 haben wir also einen sehr effizient H-bridge Motor-Treiber: bis zu einer Spannung von 12v mit einem Spitzenstrom von 1.5 Ampere


    Ziel - das Modellauto vor und zurückfahren lassen - und zu lenken. vgl auch die Bilder unten...


    - Servo für die Lenkung - SG 90

    - DC Motor für Vor- und Zurückfahren.


    Welchen Motor würdet ihr denn in Kombination mit dem L9110 einsetzen!?

    Unten im Bild ein paar LEGO-Modelle die ich einsetzen will


    die Spezifikationen des l9110 im Überblick:


    Schrittmotor-Set DAYPOWER S-SPSM-5V :

    https://www.pollin.de/p/schrit…daypower-s-spsm-5v-310543

    Schrittmotor-Set DAYPOWER S-SPSM-5V :: Steppermotor und Treiber-Platine als perfektes Set für unzählige Anwendungen im Robotik-, Modellbau- oder Lernbereich. Ideal in Kombination mit dem ARDUINO oder Raspberry Pi!


    Technische Daten: - Treiber-Board mit IC ULN2003A- Betriebsspannung: 5 V-

    - Status-LEDs: 4

    - Maße (LxB): 41x21,5 mm


    Technische Daten: - Motor 28BYJ-48- Betriebsspannung: 5 V

    - Phasen: 4

    - Schrittwinkel: 5,625° (64 Schritte/Umdrehung)

    - Ausführung: Unipolar

    - Gleichstromwiderstand : 50 Ω

    - Drehmoment: > 34,3 mNm

    - Getriebeübersetzung: 1/64

    - Motor-Ø: 28 mm

    - Welle: Ø 5mm, beidseitig abgeflacht

    - Befestigungsloch-Abstand: 35 mm



    The L298 is a dual H-bridge driver for DC brushed motors and stepper motors. It supports a wide operating voltage range and can deliver 2 A per channel in a through-hole package that is accessible for do-it-yourself projects.


    General specifications

    Motor driver: L298N

    Motor channels: 2

    Maximum operating voltage: 46 V

    Peak output current per channel: 2 A

    Minimum logic voltage: 4.5 V

    Maximum logic voltage: 7 V

    Package: Multiwatt15



    https://www.instructables.com/…-H-Bridge-Motor-Controll/


    H-Bridge's are typically used in controlling motors speed and direction, but can be used for other projects such as driving the brightness of certain lighting projects such as high powered LED arrays.

    How it works:

    An H-Bridge is a circuit that can drive a current in either polarity and be controlled by *Pulse Width Modulation (PWM).

    * Pulse Width Modulation is a means in controlling the duration of an electronic pulse. In motors try to imagine the brush as a water wheel and electrons as a the flowing droplets of water. The voltage would be the water flowing over the wheel at a constant rate, the more water flowing the higher the voltage. Motors are rated at certain voltages and can be damaged if the voltage is applied to heavily or if it is dropped quickly to slow the motor down. Thus PWM. Take the water wheel analogy and think of the water hitting it in pulses but at a constant flow. The longer the pulses the faster the wheel will turn, the shorter the pulses, the slower the water wheel will turn. Motors will last much longer and be more reliable if controlled through PWM.


    Pins:


    Out 1: Motor A lead out

    Out 2: Motor A lead out

    Out 3: Motor B lead out

    Out 4: Mo (Can actually be from 5v-35v, just marked as 12v)

    GND: Ground

    5v: 5v input (unnecessary if your power source is 7v-35v, if the power source is 7v-35v then it can act as a 5v out)

    EnA: Enables PWM signal for Motor A (Please see the "Arduino Sketch Considerations" section)

    In1: Enable Motor A

    In2: Enable Motor A

    In3: Enable Motor B

    In4: Enable Motor B

    EnB: Enables PWM signal for Motor B (Please see the "Arduino Sketch Considerations" section)

    Specifications:


    Double H bridge Drive Chip: L298N

    Logical voltage: 5V Drive voltage: 5V-35V

    Logical current: 0-36mA Drive current: 2A (MAX single bridge)

    Max power: 25W

    Dimensions: 43 x 43 x 26mm

    Weight: 26g




    Update: die Pollin-Leute empfehlen


    zu dem oben beschriebene Artikel - dem Schrittmotor-Set DAYPOWER S-SPSM-5V -


    trifft auf den Artikel 310543 zu. Hierzu der Link: - das sieht m E. ganz gut aus.

    https://www.pollin.de/p/schrit…daypower-s-spsm-5v-310543


    Schrittmotor-Set DAYPOWER S-SPSM-5V


    Steppermotor und Treiber-Platine als perfektes Set für unzählige Anwendungen im Robotik-, Modellbau- oder Lernbereich. Ideal in Kombination mit dem ARDUINO oder Raspberry Pi!

    Technische Daten: - Treiber-Board mit IC ULN2003A- Betriebsspannung: 5 V-

    - Status-LEDs: 4

    - Maße (LxB): 41x21,5 mm

    Technische Daten: - Motor 28BYJ-48- Betriebsspannung: 5 V

    - Phasen: 4

    - Schrittwinkel: 5,625° (64 Schritte/Umdrehung)

    - Ausführung: Unipolar

    - Gleichstromwiderstand : 50 Ω

    - Drehmoment: > 34,3 mNm

    - Getriebeübersetzung: 1/64

    - Motor-Ø: 28 mm

    - Welle: Ø 5mm, beidseitig abgeflacht

    - Befestigungsloch-Abstand: 35 mm


    Den werde ich nun noch bestellen - Denke dass der mein Modell locker zieht.




    Nachtrag:


    vorweg: ich hab nochmals überlegt - und bin dabei etwas weiter gekommen. Hier nochmals die Zusammenfassung ...


    Das Vorhaben: was ich vorhabe ist ein kleines Lego-Modell mit Arduino (respektive ESP32) zu betreiben - also z. B. das Lego-Modell 8256, vgl. auch hier sehr schön ( https://www.instructables.com/…ing-Lego-Technic-Go-Kart/ )


    Zum Ansatz: Wenn ich den ESP32 einsetze; mit dem ESP32 kann ich über einen entsprechenden Motortreiber, wie etwa dem bereits beim Schrittmotor-set-daypower-s-spsm-5v oder etwa einem anderen Motortreiber für Gleichstrom- und Schrittmotoren eine relativ genaue Positionskontrolle

    sowie Drehgeschwindigkeit der Motoren vornehmen.


    zum Thema Lenkservo: Und was hier meines Erachtens ja auch mit das tollste ist: den Servo S36 kann ich sogar ohne jede weitere Platine direkt an einem ESP32 betreiben, da dieser Servo lediglich eine Spannungsversorgung sowie ein Datensignal benötigt. https://www.pollin.de/p/mikro-servo-s36-820233

    Wichtig beim Einsatz des ESP32 ist halt nur, daran denken, dass der nur 3,3V Signale ausgibt. Ergo muss ich vorm Kauf prüfen, ob meine Aktoren damit klar kommen.


    Mikro-Servo S36: Leistungsstarker Mikro-Servo mit JST-Stecker. Ideal für Kleinstmodelle, Sonderfunktionen und Modelle die aufgrund Ihrer Form nur wenig Platz für den Einbau bieten.

    Technische Daten:

    Spannung: 6 V-

    Stellkraft: 0,35 kg/cm

    Gewicht: 3,6 g

    Maße (LxBxH): 19,6x20,8x7,9 mm


    Zwischenfazit: Mit jeder dieser oben genannten Optionen sollte ich eine halbwegs hinreichend genaue Steuerung des Motors erreichen, etwa um dann damit auch die Frontachse gut zu lenken. Für den Antrieb der Räder - also das Vor (und Zurückfahren [wenn ich ne H-Bridge einsetze]): Denke, dass hierfür auch die Gleichstrommotoren sind für den Antrieb Räder auch geeignet. Entweder mit einfachem Schalttransistor für einfaches Ein und Ausschalten des Motors oder mit H-Brücke um den Motor auch Rückwärts drehen zu lassen.


    Ich denke dass ich neben dem Steppermotor noch einen Gleichstrommotor G150 mit Metallgetriebe mitbestelle.


    Zit: Dieses Getriebe eignet sich nicht nur für den 1:87 Modellbau, sondern auch für deutlich größere Maßstäbe. Unterschiedliche Untersetzungsvarianten ermöglichen passende Drehgeschwindigkeiten für alle erdenklichen Applikationen. Kleinste Abmessungen bei maximaler Kraft: Zahnräder aus Metall sorgen für maximale Funktionsdauer bei extremsten Belastungen.


    Technische Daten:

    Spannungsbereich: 0,3...6 V-

    Untersetzung: 1:150

    Drehzahl: 10...150 U/min

    Gewicht: 8 g

    Maße Achse (LxØ): 7x3 mm, geflanscht

    Maße ohne Achse (LxBxH): 30x12x10mm


    https://www.pollin.de/search?q…Mk88hoBhszyBqNOiTfQfjn4RZ


    by the way: guckt euch nochmals die tolle Umsetzung an die Botdemy hier veröffentlicht hat: https://www.instructables.com/…ing-Lego-Technic-Go-Kart/ Botdemy hat halt keinen ESP 32 genommen, sondern einen "Arduino Nano or compatible", Ich setzte auf den ESP 32 - denke dass das einfacher ist - und auch die Funksteuerung einfacher zu implementieren ist.