mysql login problem

  • Hallo,


    Ich hab soeben ein Backup meines alten Servers auf die SD-Karte des Raspis geschrieben und wollte mich in die mysql-db einloggen, jedoch schlugen jegliche versuche fehl. Ich habe versucht jegliche Lösungsvorschläge mit hilfe von google umzusetzen (z.b purge mysql\*) es neu zu installieren, root password zu resetten (http://ubuntu.flowconsult.at/e…ange-reset-root-password/), es schlug einfach alles fehl, ich bekomme immernoch bei der eingabe von: "mysql -u root -p" und danach des passworts immer wieder: "ERROR 1045 (28000): Access denied for user 'root'@'localhost' (using password: YES)"


    Wie kann ich dies lösen?, ich bin schon am ende der sinnvollen google ergebnisse und meiner rumprobiererei angekommen..
    Ich hoffe jemand von euch kann mir helfen, da es sehr schade wäre alles wieder neu aufsetzen zu müssen nur weil die mysql-db probleme macht.


    //Edit: Der Einzige fortschritt bisher war das ich nun den mysql server starten und stoppen kann.


    Greetz Tasty

    Edited once, last by Tasty ().

  • Hi Tasty,


    versuchs mal mit dem richtigen Passwort ;) ...


    Wie hast Du denn Dein "Backup" eingespielt? Ins laufende System vermutlich, oder?
    oh oh ... da sind heute wieder Helden unterwegs :) ...


    Aber, ich hab noch was für Dich:
    schau mal hier, das klingt gut und könnte funktionieren.


    cu,
    -ds-

  • Zuersteinmal vielen dank dir für die so schnelle Antwort.


    "Wie hast Du denn Dein "Backup" eingespielt? Ins laufende System vermutlich, oder?"
    Natürlich nicht, zuerst abgeschaltet, sd raus - in den adapter rein, per dd überschrieben und wieder in den raspi. ;)


    Der von dir gepostete Link wurde von mir auch schon versucht, obwohl er dasselbe wie der vorherige Link im Startpost ist.
    Habe gerade aber bemerkt das der SQL überhaupt nichts in der DB ändert:


    Code
    mysql> UPDATE user SET Password=PASSWORD('neuespasswort') WHERE User='root'; FLUSH PRIVILEGES; exit;
    Query OK, 0 rows affected (0.04 sec)
    Rows matched: 0  Changed: 0  Warnings: 0
    Query OK, 0 rows affected (0.00 sec)
    Bye



    Wodran könnte dies liegen?

    Edited once, last by Tasty ().

  • Quote


    was hast Du beim Ändern genau gemacht?


    Welche Änderung?


    Jetzt hat der apache-server auch noch den Geist aufgegeben:


    Code
    pi@raspberrypi ~ $ sudo service apache2 start
    [....] Starting web server: apache2apache2: Syntax error on line 271 of /etc/apache2/apache2.conf: Could not open configuration file /etc/phpmyadmin/apache.conf: No such file or directory
    Action 'start' failed.
    The Apache error log may have more information.
     failed!


    Die Logeinträge sehen wie folgt aus:

    Code
    [Sun Sep 29 12:51:13 2013] [error] [client 192.168.0.101] File does not exist: /usr/share/phpmyadmin, referer: http://192.168.0.111/phpmyadmin/
    [Sun Sep 29 12:51:13 2013] [error] [client 192.168.0.101] File does not exist: /usr/share/phpmyadmin, referer: http://192.168.0.111/phpmyadmin/
    [Sun Sep 29 12:51:13 2013] [error] [client 192.168.0.101] File does not exist: /usr/share/phpmyadmin, referer: http://192.168.0.111/phpmyadmin/
    [Sun Sep 29 13:36:23 2013] [notice] caught SIGTERM, shutting down


    Ich hab grad schon danach gegoogelt und hab ein "reinstall phpmyadmin" versucht, dies löste das problem aber leider nicht, ich versuche mal ob ein manueller reinstall was bringt..


    Vorschläge zur Problemslösung sind in der Zeit trotzdem sehr gerne gesehen. :danke_ATDE:


    //Edit: Hab jetzt erstmal phpmyadmin aus der config rauskommentiert.
    //Edit 2: Hab nun phpmyadmin neu installiert, bei der Installation bekam ich den selben error wie vorher, was eigentlich seltsam ist da nachdem ich diesem Link gefolgt war: http://stackoverflow.com/quest…ving-mysql-5-5-completely die neuinstallation von mysql gut klappte, selbst die passwort vergabe.


    [Blocked Image: http://i.imgur.com/gyJvWZ8.png]


    Irgendwie muss es doch Möglich sein dieses Passwort einfach zu reseten?
    [hr]
    Hab es hingekriegt wie genau weiß ich nicht, war wohl eine Kombination aus reinstall von mysql, phpmyadmin und dann noch: http://www.debian-administration.org/articles/442


    Vielen Dank euch trotzdem, ich versuche den Weg nochmal zurückzugehen damit ich vielleicht eine Lösung hierrein posten könnte, bis jetzt ist der Thread aber erledigt.

    Edited once, last by Tasty ().