Neuer RaspberryPi 4 startet nicht (Bild bleibt schwarz?

  • Hallo zusammen,

    ich habe mir einen neuen RaspberryPi 4 gekauft. Dazu noch ein USB-C Netzteil (Original von Raspberry) und ein neues HDMI Mini Kabel das ich angeschlossen habe.

    Zuerst habe ich versucht die alte SD Karte aus meinem Raspi 3 dort zu starten, leider ohne Erfolg, der Bildschirm bliebt schwarz. Nun habe ich eine andere SD Karte genommen und ein neues Raspian aufgespielt (vom 10.07.2019). Auch diesmal blieb der Bildschirm schwart. Langsam glaube ich das der Raspi 4 defekt ist oder habt ihr noch eine Idee was da sein könnte? Der alte Raspi 3 lief an dem TV ohne Probleme.

    Viele Grüße,

    Sven

  • Habe leider noch keinen 4er aber vielleicht ein paar Vorschläge was Du noch probieren könntest:

    • Dein Raspian vom 10.7.19 scheint Raspian Buster zu sein, da das Datum passt? Soweit ich weiß muss für den Pi4 Buster verwendet werden.
    • Hast Du die neue Karte mal am PI 3 probiert, vielleicht ist ja beim Aufspielen was schief gegangen?
    • Hast Du beide HDMI Ports probiert - vielleicht wird nur einer verwendet und Du hast den falschen erwischt?
    • Hast Du mal die LEDs am PI beobachtet? Tut sich da was? Könnte sein, dass Dein Bildschirm mit der Standardauflösung nicht klar kommt?

    ...wenn Software nicht so hard-ware ;-) ...

    Freue mich über jeden like :thumbup:

  • Hier noch ein weiterer Tipp, welcher aber hier im Forum auch schon genannt wurde:

    Quote

    Recovery

    If your Raspberry Pi 4 will not boot, it is possible that the SPI EEPROM has become corrupted.

    To check, remove the SD card, disconnect the device from power, then reconnect it. If the green LED does not flash, you will need to reprogram the EEPROM:

    1. Download the bootloader
    2. Extract it to an empty FAT-formatted SD card and insert it into your Raspberry Pi 4
    3. Connect the power and wait for the green LED to flash quickly
  • Hallo,

    ich habe selbes Problem und komme nicht weiter.


    Hier noch ein weiterer Tipp, welcher aber hier im Forum auch schon genannt wurde:

    Recovery

    If your Raspberry Pi 4 will not boot, it is possible that the SPI EEPROM has become corrupted.

    To check, remove the SD card, disconnect the device from power, then reconnect it. If the green LED does not flash, you will need to reprogram the EEPROM:

    1. Download the bootloader
    2. Extract it to an empty FAT-formatted SD card and insert it into your Raspberry Pi 4
    3. Connect the power and wait for the green LED to flash quickly

    Hat bei mir nix gebracht. ich habe den neuen Bootloader auf eine 4gb-SD karte gespielt (FAT Format) und dann in den Raspi gesteckt. Nix passiert. Es blinkt null Koma nix. Das grüne Lämpchen leuchtet konstant..Komisch nur, weil mein Raspi4 /4Gb eigentlich bislang gut und geschmeidig lief. Doch nun bootet er gar nicht mehr.


    Hat jemand sonst noch eine möglich Lösung? Ich finde im Netz nicht grad viel..


    danke. c

  • Ich benutze vorerst überhaupt keinen hdmi weil er gar nicht erst bootet. Ich komm auch nicht mit ssh drauf.. nix. Komisch

  • Choetzu Hast Du auch noch einen anderen RPi, in dem Du die mSD-Karte (die mit Raspbian) gegeprüfen könntest?


    Hast Du SSH auch freigeschaltet? ... Bitte gib mal ein paar mehr Infos, was Du wie und womit bereits gemacht hast!

    Hallo und danke für die Antwort! Gerne beantworte ich dir die Fragen.


    Ja, ich habenoch einen anderen Raspi4. Dieser hat 2gb Ram. Diese läuft nun mit der SD Karte problemlos! Der fehlerhafte Raspi4 mit 4gb kann die Karte nicht lesen. Er bootet bicht mal. Gemäss Tante Google sollte der Raspi ohne SD Karte bei Power-on zumindest grün blinken. Das tut er aber nicht offensichtlich ein Zeichen eines korrupten Bootfiles/eeprom o.ä.


    Komisch nur, dass es bis vor einer Woche ging, bis ich mir eine neue SD Karte gekauft habe. Nun geht weder die neue noch die alt SD Karte.


    Ja, ssh ist offen. Auf den Raspi4/2gb kann ich zugreifen.


    Hilft dir das weiter?

  • Hallo und guten Morgen

    bin total neu auf dem Gebiet und habe gestern meinen Raspi 4GB erhalten und ausgepackt. Hatte das gleiche Problem - Raspi wollte kein Bild zeigen obwohl er gebootet hat. Hab dann einfach mal nachgelesen und gesehen dass ich das HDMI Kabel am 2. statt am 1. Port angesteckt hatte. Vielleicht ist es ja oft nur ein kleines Detail das zum Misserfolg führt :-)

    Hoffe ich spiele hier nicht den Schlaumeier - bin ja total neu wie schon geschrieben!

    Debas hat ja oben schon geschrieben - HDMI0 benutzt!

    LG

  • Versuch mal folgendes:

    SD karte in einen PC.

    Der boot Ordner sollte zu öffnen sein.

    In der config.txt folgendes am ende einfügen.


    Code
    hdmi_force_hotplug=1
    hdmi_drive=2

    Wenn das nicht klappten sollte dann als Notlösung:


    Code
    hdmi_safe=1

  • Banhammer

    meinst du mich?

    bei mir ist alles ok. hatte nur am falschen hdmi-port angesteckt :-)

    Edited once, last by hyle ().

  • Hallo zusammen,


    nach dem ich jetzt keine Lösung finde für mein Problem frage ich mal euch. Das oben hat sic hschon so in meine richtung gedreht aber habe noch keine Lösung rausgefunden.


    Ich habe einen neuen Raspberry Pi4 und dieser funktioniert auch einwandfrei. Ich möchte aber VON oder TeamVewer aus der ferne zugriff haben. Starte ich den Pi4 mit angeschlossenem HDMI Display funktioniert alles einwandfrei, auch der fernzugriff.


    Wenn ich jetzt aber den Raspberry neustarte und kein Display mehr angeschlossen habe dann bekomme ich keinen zugriff über die fernverbindung. Der Raspberry berbindet sich zwar mit dem Wlan und VNC baut auch die verbindung auf aber Zeigt kein bild an.


    Könnt Ihr mir weiterhelfen?

  • Ohne Display kein Bild, also auch kein Teamviewer.

    Ergänze mal die /boot/config.txt mit der Zeile: hdmi_force_hotplug=1


    Vielleicht musst Du auch noch den Bildschirm fest einstellen:

    Ich hoffe das funktioniert noch so beim RPi 4


    MfG


    Jürgen

  • Hallo zusammen, ich bin leider auch ein Anfänger mit dem Rasspberry PI4 und ihr habt mich mit euren Lösungsansätzen leider abghängt und ich kann euch nicht mehr folgen. Leider habe ich hier auch nicht den Eindruck gefunden, dass crazysonic eine Lösung gefunden hat den Raspberry Pi4 zum laufen zu bekommen.


    Habe ich es richtig verstanden, dass der RPI4 Raspberry PI4 erst einmal ein "Bios" braucht um zu starten? Wenn ich das Netzteil anschließe und Netzwerkkabel, USB Stick/SD nicht anschließe leuchtet die rote LED und die grüne LED blinkt 4 mal in Folge. Damit müsste der bootloader korrekt arbeiten, oder?



    Der Monitor über HDMI 1 oder 2 ist jetzt noch inaktiv und erzeugt kein Biid, somit kann man auf dem RPI4 nichts beeinflussen.


    Was kann ich tun damit der bootloader aktiviert wird und ich ein Betriebssystem laden könnte. Meine Versuche sind frustrierend


    Es ist unerheblich welche SD Karten ich einsetze und versuche ein Betriebssystem zu installiern. Nichts funktioniert. Der RPI erkennt weder SD Karten die FAT 32 oder exFAT formatiert wurden noch einen USB Stick. Die rote LED leuchtert und die grüne blinkt 4x rythmisch.


    Ich habe versucht den bootloader nochmals zu installieren (https://www.raspberrypi.org/downloads/) .Ohne Erfolg Es ist auch unerheblich welchen USB Port ich nutze.


    Habe ich ein defekten RPI4 erwischt oder mache ich methodisch etwas falsch?

  • Habe ich ein defekten RPI4 erwischt oder mache ich methodisch etwas falsch?

    Du könntest deinen PI4, ohne Monitor bzw. ohne USB-Stick, im LAN deines Routers testen:

    Schauen ob /dev/sdd deine SD-Karte ist :

    Code
    lsblk
    Code
    sudo dd bs=4M if=2019-09-26-raspbian-buster-lite.img of=/dev/sdd conv=fsync

    auf die SD-Karte und die Datei "ssh" in das boot-Verzeichnis.

    The most popular websites without IPv6 in Germany.