Was macht ihr mit dem Raspberry 4

  • Der Pi 4B ist eine klasse Steigerung, auch wenn das Teil "halbfertig" auf den Markt geworfen wurde.

    Wenn man aber die Probleme kennt und momentan auch auf PXE-/USB-Boot verzichten kann und sich um die Kühlung kümmert, ist das ein super Gerät.

    ;) Gruß Outi :D
    PIs: 2x Pi B (Rente) / 1x Pi B+ (Rente) / 1x Pi 2 B (Tests) / 2x Pi 3 B (RaspberryMatic / Repetier Server) / 2x Pi Zero 1.2 (B. Lite) / 2x Pi Zero 1.3 (B. Lite)
    2x Pi Zero W 1.1 (B. Lite) / 1x Pi Zero 2 (noch ohne) / 1x Pi 3 B+ (Tests) / 1x Pi 4 B 4GB (Ubuntu Server 64 Bit) / Pi 400 (Bullseye) / 2x Pi Pico
    Platinen: Sense HAT / RPI-RF-MOD / PiFi DAC+ V2.0 / TV HAT

  • Ich habe einen pi3 für Ambilight und den pi4 habe ich mir gekauft für retropie.

    Ein pi3 liegt noch rum, mit dem weiß ich noch nicht was ich mache :)

  • Geplant ist bei mir ein VPN Wlan Gateway. Also quasi ein Wlan Hotspot der alle verbundenen Geräte durch ein VPN Server schickt.

    Zusätzlich möchte ich wenn das soweit läuft noch nextcloud o.ä. parralel drauf laufen lassen wenn es da keine Konflikte gibt.

  • wie schon den 3B und 3B+ benutze ich den Pi4 4GB für fogende Dinge, die jetzt echt zufriedenstellend laufen, da waren die ersteren beiden etwas schwachbrüstig.


    Konvertierung von h265 nach h264 (wobei der 4er ja direkt h265 abspielt.

    Bildbeareitung Gimp

    Homeoffice

    eMails lesen /schreiben

    Websurfing

    KiCAD Elekroplatinen entwerfen

    RetroPie


    seit dem ich mit den 3ern angefangen habe wird der PC kaum noch genutzt mit dem 4er ist er eigentlich ganz abgeschrieben bis auf eine Entwicklungsumgebung die nur auf WIN x86 läuft


    Von Temperaturproblemen würde ich jetzt nicht sprechen, ohne Kühlkörper habe ich letztens einen Film umgewandelt da, war das Ding bei 81-82°C also bei voller Auslastung ohne runterzutakten, so beim Surfen bewegt es sich bei 65°C. Aber klar kann ein Kühlkörper nicht schaden ich verwende ich bei den Pi 3B/+ 12V 50mm Sunon MagLev Lüfter (die langsam drehenden) die sind ab 20 cm Abstand nicht mehr hörbar. Diese 30mm Lüfter kann man vergessen selbst mit 3,3V höhrt man die auf einige Meter. Da bewegt es sich meist zw. 37 und 39°C.


    Achja und in den Urlaub geht der immer mit braucht ja nur einen Fernseher mit HDMI Anschluss und ne Funktastatur, praktischer wie ein Laptop

  • Geplant ist bei mir ein VPN Wlan Gateway. Also quasi ein Wlan Hotspot der alle verbundenen Geräte durch ein VPN Server schickt.

    Zusätzlich möchte ich wenn das soweit läuft noch nextcloud o.ä. parralel drauf laufen lassen wenn es da keine Konflikte gibt.

    Genau dasselbe moechte ich auch realisieren - also das vpn wlan gateway!!!!! Bei mir auf Basis von raspex - obwohl ich eigentlich Gentoo Fan bin - aber das habe ich bisher noch nicht zum Laufen gebracht :(

    Und dann mal schauen was noch so machbar ist ;)

  • Ich bin vor ca. 4 Wochen vom 3 B+ auf den Pi 4 B 2GB umgestiegen und habe es nicht bereut.

    Zur Zeit laufen auf meinem pi ein Samba server, ein Dlna Server (minidlna) Apache2 mit Php 7.3 und MariaDB sowie Nextcloud 16.04

    Als Speicherlösung habe ich mich für eine ssd-Festplatten von Sandisk entschieden.

    Nextcloud nutze ich überwiegend für meine Kontakt- und Kalendersynchronisation, habe meinen Festplattenspeicher aber über externe Laufwerke eingebunden.

    Zur Kühlung benutze ich ein Aluminiumgehäuse mit direktem Kontakt zu den wärmebildenden Chips, so daß die Wärme über das gesamte Gehäuse abgeleitet wird. zusätzlich sind noch zwei (lautlose) Lüfter verbaut.

    Die Temperatur liegt im Leerlauf bei ca. 40-45 Grad und unter Last bei ca. 55.

    Alles läuft sehr flüssig.

    Die Datenübertragung beträgt beim lesen bis 80MB/s und beim schreiben bis 60MB/s

    Kein Vergleich zum 3 B+ .

  • Bildbeareitung Gimp

    kann Gimp nun endlich 16-Bit Verarbeitung pro Kanal?

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • danke, wann ist das denn passiert?

    Ich warte schon seit Jahren darauf, aber zugegeben ich schaute nicht wöchentlich, nach elendigen Ankündigungen gab ich auf.

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Habe meinen Pi3 durch einen Pi4 mit 4 GB Ram ersetzt, da der Pi einige Serveraufgaben übernimmt:


    - Dateisynchronisation mit Seafile (Seafile Server)

    - Kontakte- und Kalendersynchronisation (Baikal) mit Infcloud als Webfrontend

    - Quellcodeverwaltung (Gitea)

    - Webmailer (Webzugriff über ein Tool auf alle meine Online-Web-Konten)

    - Wallabag Server (Read-It-Later App, ähnlich wie Mozilla Pocket)

    - Wiki für mich (DokuWiki)

    - Callmonitor für die Fritzbox (Meldung eingehender Anrufe per Pushbullet an alle Engeräte, zum Beispiel ans Smartphone, an den Laptop, usw.)


    - Nginx als Webserver für DokuWiki, Webmailer und Wallabag und als ReverseProxy für Seafile und Gitea.


    Die ganzen Sachen sind online erreichbar über eine eigene Domain. Aus Sicherheitsgründen werden alle nichtdeutschen IP-Adressen von der Firewall geblockt.


    Der Pi Steckt in einem Gehäuse mit einem Lüfter der mit 3,3 V läuft und nicht hörbar ist. Im Idle-Mode hat er eine Temperatur von etwa 45°C.

    Gebootet wird von SD-Karte, root (/) liegt auf einem 16 GB USB 3 Stick und home (/home) auf einer 240 GB USB 3 SSD.

    Auf dem Pi4 läuft die ganze Sache wesentlich flinker, als auf dem Pi3, was man besonders beim Webseitenaufruf merkt.


    Auf dem Pi3 läuft jetzt piHole (was vorher ein Pi 2 gemacht hat).

    Willst du einen Tag lang glücklich sein, dann saufe.

    Willst du ein Jahr lang glücklich sein, dann heirate.

    Willst du ein Leben lang glücklich sein, dann fahr Yamaha.

    Edited 2 times, last by FoCMB ().

  • So, mittlerweile habe ich einen Raspberry PI4B, mit 4GB und Originalnetzteil und einem Gehäuse namens "RPI CASE STACKBT".

    Letzteres ist für einen Lüfter vorbereitet, der auch beiliegt, aber nicht montiert ist.

    Da ich ein HDMI Kabel vom Bildschirm zum alten PI 2/3 liegen habe, gab es da ein Adaperkabel von HDMI Buchse auf Micro HDMI Stecker.

    Als BS gabs "Raspbian Buster with desktop and recommended software" auf einer 8GB Karte.

    Ich muss sagen, läuft von Anfang an sehr gut und startet recht schnell.


    Probleme gab es bei der Installation keine, nur beim Gehäuse, dass so eine Art Bausatz aus mehreren Schichten ist und wo keine Anleitung beilag.

    Es war also etwas zum Raten, wie man den PI da einbaut und das Gehäuse richtig rum zusammensetzt.

    Aber auch das habe ich dann geknackt.

    Achja, einen Satz Kühlkörper habe ich auch verbaut, den von der CPU habe ich durch einen andern größeren und höherem aus meinem Fundus ersetzt.

    Temperatur ohne Kühler war aber erträglich, mein IR Thermometer zeigte unter Last Werte um die 45° bei Internet Video Wiedergabe.

    Mit Kühler sind es ca. 5° weniger.

    Wenn der PI weiter in dem Temperaturbereich läuft, wird es so bleiben und der Lüfter nicht montiert werden.

    Ich weis auch nicht, ob in dem Image der Temperaturpatch integriert war, den werde ich wahrscheinlich noch Installieren.


    Jetzt muss ich nur noch schauen, was ich damit sonst noch anfange.

    Wenn ich dazu kommen, gibt auch mal Fotos davon.

  • Ich habe mir den Pi 4 auch in der 4 GB Variante zugelegt. In erster Linie nutze ich den tatsächlich als gut brauchbaren Desktopersatz, wenn ich nicht unbedingt Windows zwecks Gaming brauche. Neben den alltäglichen Aufgaben verrichtet der Kleine noch folgende Aufgaben:


    - 24 / 7 Torrents seeden (Aktuelle Images für Raspbian, Debian, armbian ect.)

    - Sambaserver mit Kombination einer externen Festplatte als NAS

    - Tägliche Datenbackups der externen Festplatte durch rsync.

    - Als Lernumgebung für Python, da ich das seit kurzer Zeit versuche mir anzueignen.

    - Als Webserver für ein Dokuwiki.


    Anbei gibts noch ein Bild davon.



    Gruß Kohta

  • Ich habe mir den Pi 4 auch in der 4 GB Variante zugelegt. In erster Linie nutze ich den tatsächlich als gut brauchbaren Desktopersatz, wenn ich nicht unbedingt Windows zwecks Gaming brauche.

    Das ist das selbe Gehäuse wie meines und der Kühlersatz ist Silbern, außer dem größeren CPU-Kühler und dem nicht montierten Lüfter.

  • Ein hallo an alle :)

    Bei mir läuft auf dem 4er Nextcloudpi 17! Und auf dem 3er läuft Volumio! Funzt alles gut :)

    Gruß Karl :)

    < Raspberry Pi A > Raspberry Pi 3 B+ > Zero Pi W > <Raspberry Pi B 4 8Gb ArgonOne m.2 & Raspberry Pi B 4 4Gb ArgonOne >

  • Bei mir läuft auf dem 4er Nextcloudpi 17! ….

    Bei mir auch, auch wenn das Update von 16 auf 17 gründlich in die Hose ging ….

    Aber wozu hat man sonst Backups …. ;) :D

    ;) Gruß Outi :D
    PIs: 2x Pi B (Rente) / 1x Pi B+ (Rente) / 1x Pi 2 B (Tests) / 2x Pi 3 B (RaspberryMatic / Repetier Server) / 2x Pi Zero 1.2 (B. Lite) / 2x Pi Zero 1.3 (B. Lite)
    2x Pi Zero W 1.1 (B. Lite) / 1x Pi Zero 2 (noch ohne) / 1x Pi 3 B+ (Tests) / 1x Pi 4 B 4GB (Ubuntu Server 64 Bit) / Pi 400 (Bullseye) / 2x Pi Pico
    Platinen: Sense HAT / RPI-RF-MOD / PiFi DAC+ V2.0 / TV HAT

  • Hallo Forum,


    ich habe mir ein 4" kapazitives Touchdisplay (800x480) auf den Pi 4, 4GB gesetzt und einen GeeekPi Akku an die Unterseite montiert.


    Jetzt habe ich ein absolut mobiles System.


    Ich benutze Raspbian Buster


    Der Rechner läuft mit Samba und Cups zum Netzwerkdrucken. Mit dem Umts-Stick bin ich auch unterwegs online und kann surfen oder mailen.


    Läuft super mit dem kapazitiven Touch-Pen von meinem MS-Surface und per Bt-Maus und Tatatur.


    Der Akku schaltet leider nicht automatisch auf laden um. 😩


    Ich möchte mir noch ein schickes Gehäuse bauen, bei dem der Umts-Stick noch verschwindet und einen SIP-Client installieren.


    Hat da einer eine sinnvolle Idee, welche Software sich am besten eignet?


    Liebe Grüsse

    Kristof

  • Ich nutze meinen 4GB-Pi4 inkl. Flirc-Case und Boot-SSD derzeit als Desktopersatz. Der ist doch im Vergleich zu allen Vorgängern erstmals wirklich alltagstauglich. Auch wenn oben irgendjemand, glaube ich, das Argument der Lautlosigkeit relativiert hat, ist das für mich ein ganz gewichtiger Grund, den Raspberry für die tägliche Arbeit einzusetzen. Aber ich habe noch einen gewichtigeren: Seit ich vor wenigen Jahren erstmals einen SBC (damals das Up-Board) als Schreibtischrechner eingesetzt habe und seit dem das schwere Gerät nur noch selten für besonders rechenintensive Aufgaben hochfahre, ist meine Stromrechnung aber sowas von gesunken! :). Zukünftig werde ich den Pi4 wohl zum Webserver umfunktionieren. Kann kann ich vermutlich auch die Gebühren für meinen bisherigen 1&1-Webspace einsparen. Das kleine Ding wird sich wohl ruckzuck amortisieren. :):)