Lohnt sich ein Upgrade von Raspberry Pi 3B auf den 4B für Owncloud?

  • Guten Abend :-),


    ich nutze aktuell Owncloud auf meinem Raspberrypi 3B mit einer externen Festplatte und noch sqlite.


    Ich komme selbst bei großen Dateien nur auf ca. 4 MB/s übertragungsrate. SQLite sollte doch da eher nicht so ein Flaschenhals sein, oder?


    Denkt ihr es würde sinnvoll sein, vor allem wegen USB 3.0 auf den Raspberry PI 4B zu wechseln? Wenn ja wie viel Arbeitsspeicher sollte ich wählen?

    • Official Post

    Hallo,


    der Flaschenhals wird imho entweder falsches mounten der HDD sein oder (evtl. auch und) die Netzwerkanbindung. Bei letzterem ist der RPi4 deutlich schneller als der 3er. Falls es am Mounten liegt, dann verbessert der RPi4 auch nichts. ;)


    Also wie hast Du die HDD eingebunden? Welches Dateisystem? Was für eine HDD?


    Btw. https://www.heise.de/tipps-tri…s-ist-besser-4478358.html

  • Ja, es lohnt sich ein Upgrade auf den rpi4. 1Gbit-Lan und USB3 sind genau das Argument dafür.

    Die RAM Größe ist bei bei NAS nicht so wichtig, es sollte schon 1GB RAM ausreichend sein.

    Ich denke ich werde mir einen anschaffen.

    Ich habe die HDD auf ext4 formatiert und mit dem Befehl "mount -t auto /dev/sda1 /home/pi/festplatte" eingebunden. Den Namen der HDD weiß ich gerade nicht, aber die ist normalerweise schon um einiges schneller.

  • Aha?! :conf: Was ist die Ausgabe von mount?

    Einiges :) :


    /dev/mmcblk0p2 on / type ext4 (rw,noatime)

    sysfs on /sys type sysfs (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime)

    proc on /proc type proc (rw,relatime)

    tmpfs on /dev/shm type tmpfs (rw,nosuid,nodev)

    devpts on /dev/pts type devpts (rw,nosuid,noexec,relatime,gid=5,mode=620,ptmxmod e=000)

    tmpfs on /run type tmpfs (rw,nosuid,nodev,mode=755)

    tmpfs on /run/lock type tmpfs (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime,size=5120k)

    tmpfs on /sys/fs/cgroup type tmpfs (ro,nosuid,nodev,noexec,mode=755)

    cgroup on /sys/fs/cgroup/systemd type cgroup (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime,xa ttr,release_agent=/lib/systemd/systemd-cgroups-agent,name=systemd)

    cgroup on /sys/fs/cgroup/net_cls type cgroup (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime,ne t_cls)

    cgroup on /sys/fs/cgroup/cpu,cpuacct type cgroup (rw,nosuid,nodev,noexec,relatim e,cpu,cpuacct)

    cgroup on /sys/fs/cgroup/pids type cgroup (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime,pids)

    cgroup on /sys/fs/cgroup/blkio type cgroup (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime,blki o)

    cgroup on /sys/fs/cgroup/freezer type cgroup (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime,fr eezer)

    cgroup on /sys/fs/cgroup/devices type cgroup (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime,de vices)

    cgroup on /sys/fs/cgroup/cpuset type cgroup (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime,cpu set)

    cgroup on /sys/fs/cgroup/memory type cgroup (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime,mem ory)

    systemd-1 on /proc/sys/fs/binfmt_misc type autofs (rw,relatime,fd=29,pgrp=1,time out=0,minproto=5,maxproto=5,direct)

    mqueue on /dev/mqueue type mqueue (rw,relatime)

    sunrpc on /run/rpc_pipefs type rpc_pipefs (rw,relatime)

    debugfs on /sys/kernel/debug type debugfs (rw,relatime)

    configfs on /sys/kernel/config type configfs (rw,relatime)

    /dev/mmcblk0p1 on /boot type vfat (rw,relatime,fmask=0022,dmask=0022,codepage=43 7,iocharset=ascii,shortname=mixed,errors=remount-ro)

    /dev/sda1 on /home/pi/festplatte type ext4 (rw,relatime)

    tmpfs on /run/user/1000 type tmpfs (rw,nosuid,nodev,relatime,size=94828k,mode=70 0,uid=1000,gid=1000)

  • Kann übrigens auch an SQLite liegen, welches keine parallelen Schreibzugriffe unterstützt und daher jedes Mal die DB „sperrt“: https://www.sqlite.org/lockingv3.html

    Ich habe mir halt gedacht bei größeren Dateien muss nicht viel mit SQLite gemacht werden?


    Der Grund der "Bremse" könnte auch in den Logfiles zu finden sein.


    Servus !

    Welche genau meinst du?

    Ok, das sieht normal aus. Liegts wohl doch an der Anbindung.

    Also meinst du ein Upgrade würde sich lohnen?

  • SQLite ist eine reine filebasierte Datenbank.

    Ich würde immer MySQL (MariaDB) vorziehen.

    ;) Gruß Outi :D
    PIs: 2x Pi B (Rente) / 1x Pi B+ (Rente) / 1x Pi 2 B (Tests) / 2x Pi 3 B (RaspberryMatic / Repetier Server) / 2x Pi Zero 1.2 (B. Lite) / 2x Pi Zero 1.3 (B. Lite)
    2x Pi Zero W 1.1 (B. Lite) / 1x Pi Zero 2 (noch ohne) / 1x Pi 3 B+ (Tests) / 1x Pi 4 B 4GB (Ubuntu Server 64 Bit) / Pi 400 (Bullseye) / 2x Pi Pico
    Platinen: Sense HAT / RPI-RF-MOD / PiFi DAC+ V2.0 / TV HAT

  • Ob Owncloud mit Buster klar kommt kann ich nicht sagen, aber der Geschwindigkeitsschub des RPi 4B gegenüber dem RPi 3B ist schon beachtlich.

    Bei einem Wechsel vom Pi 3 oder 3 B+ auf den pi 4 muss eh das gesamte System neu aufgesetzt werden da die Installation auf einem früheren Pi mit dem 4 nicht kompatibel ist. Warum nicht gleich von Owncloud auf Nextcloud umsteigen?

  • SQLite ist eine reine filebasierte Datenbank.

    Ich würde immer MySQL (MariaDB) vorziehen.

    Ja, werde ich wohl auch machen, ging aber bei mir nicht so recht und da ich auf den pi4b wechseln will, installiere ich es erst dann.