Frage zu Stromversorgung für Ambilight (Ambi-TV)

  • Hallo Leute, ich hätte da mal eine kurze Frage:


    Ich plane das Ambilight für HDMI Quellen (Ambi-TV) aus dem Tutorialbereich nachzubauen und verwende hierfür einen Raspberry Pi 3 Modell B+. Da dieser Raspi bekanntermaßen sensibel auf Stromschwankungen reagiert und auch noch die 2m LED-Stripes mit Strom versorgt werden wollen, dachte ich an diese Konstanstromquelle als hinreichende Stromversorgung: Mean Well MW LPV-60-5. Was meint Ihr dazu, genügt die oder sollte es doch noch etwas mehr sein?


    :danke_ATDE:

    Chrisly

    Δx · Δph

    Der Mensch kann tun was immer er möchte, er kann jedoch nicht alles wollen was er möchte.

    Freiheit bedeutet etwas nicht tun zu müssen, nur weil man es kann.

  • Das sieht auch ganz gut aus und sollte für den Raspi und die 2m LED Leiste ausreichen.

    :thumbup:

    Δx · Δph

    Der Mensch kann tun was immer er möchte, er kann jedoch nicht alles wollen was er möchte.

    Freiheit bedeutet etwas nicht tun zu müssen, nur weil man es kann.

  • Also die LEDs benötigen 18W/m laut der Angabe des Verkäufers bei dem von Dir verlinkten Link.

    Das Netzgerät ist KEINE Konstantstromquelle - und das ist gut so! Du brauchst ein 5V Netzgerät (Konstantspannung). Das von Dir vorgeschlagene würde jedenfalls für die LEDs genügen.

    Wenn Du alle LEDs weiß bei voller Leuchtstärke schaltest bleibt nicht mehr genug für den Pi. Sobald du aber nur einen Teil oder Farben verwendest, ist noch genug Leistung für den PI übrig.

    Da der Raspi gerne etwas mehr als 5V mag (5,1V), wäre es gut du betreibst den Raspberry mit dem original Netzgerät und die LEDs mit dem Mean Well MW LPV-60-5. In diesem Fall darfst Du die 5V nicht verbinden, nur GND bzw -.

    PS: Link zum Datenblatt des LPV-60-5

    ...wenn Software nicht so hard-ware ;) ...

    Freue mich über jeden like :thumbup:

    Edited once, last by VeryPrivat ().

  • und für die Daten Pegelwandler

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • (...)

    Wenn Du alle LEDs weiß bei voller Leuchtstärke schaltest bleibt nicht mehr genug für den Pi. Sobald du aber nur einen Teil oder Farben verwendest, ist noch genug Leistung für den PI übrig.

    Da der Raspi gerne etwas mehr als 5V mag (5,1V), wäre es gut du betreibst den Raspberry mit dem original Netzgerät und die LEDs mit dem Mean Well MW LPV-60-5. (...)

    Daran hatte ich nicht gedacht: Genügend Leistungsreserve des Netzteils für den Raspi. Danke für die Info !:thumbup:

    Ich denke dass ich dann besser das Netzteil verwende, das Landixus hier verlinkt hat.

    Außerdem nehme ich dann auch besser diese LED-Streifen, denn die brauchen nur 6W/m.

    Damit sollte genügend Leistungsreserve für den Raspi vorhanden sein und zudem ist die Ausgangsspannung des Netzteils auch zwischen 4,75V und 5,5V einstellbar. Bin mal gespannt wie's weiter geht wenn ich alle Teile beisammen hab.


    Schönen Abend noch

    :) Chrisly

    Δx · Δph

    Der Mensch kann tun was immer er möchte, er kann jedoch nicht alles wollen was er möchte.

    Freiheit bedeutet etwas nicht tun zu müssen, nur weil man es kann.

  • Bist Du Sicher, dass Du diese Type verwenden möchtest? Man findet nicht gerade viel Infos über diesen Typen aber diese Rezension bei Amazon (Affiliate-Link) ist schon sehr kritisch! Außerdem ist diese Aussage auf der Verkaufsseite "ein Pixel IC steuert 2 LEDs" verdächtig, eventuell kannst Du nicht jeden Pixel einzeln ansteuern...

    Ich persönlich verwende die WS2812B. Bei ebay gibt es (von meiner gekauften nicht mehr) alle möglichen Varianten zu kaufen.

    Und bitte vergiss den Pegelwander nicht, den jar empfohlen hat, ohne kann es gut sein, dass der Raspberry die LEDs nicht ansteuern kann...

    Hier hätten wir das schon mal ausgiebig "besprochen": "Leider kein Licht"

    ...wenn Software nicht so hard-ware ;) ...

    Freue mich über jeden like :thumbup:

  • Außerdem nehme ich dann auch besser diese LED-Streifen, denn die brauchen nur 6W/m.

    bist du sicher das es dafür eine Anleitung gibt?

    Bist Du Sicher, dass Du diese Type verwenden möchtest?

    oder verwenden kannst?

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Ich denke dass ich dann besser das Netzteil verwende, das Landixus hier verlinkt hat.

    Ähm, ist Dir klar, dass Du gerade dabei bist ein 40W Netzteil gegen ein 25W Netzteil zu tauschen? Das bedeutet Du kannst ca. die Hälfte LEDs damit betreiben wie mit dem 40W Netzteil! Die Spannungseinstellung ist ein Vorteil, besonders, wenn Du den PI mit versorgen möchtest.

    Kann gut sein, aber sicherlich nicht 3m der vom TE vorgeschlagenen Type bei voller Leuchtstärke und alle in weiß... Dafür genügt die Leistung nicht...

    ...wenn Software nicht so hard-ware ;) ...

    Freue mich über jeden like :thumbup:

  • Damit Versorge ich 3 Meter

    was du versorgst hilft dem TO doch nicht!

    Ähm, ist Dir klar, dass Du gerade dabei bist ein 40W Netzteil gegen ein 25W Netzteil zu tauschen?

    ich denke dem Landixus ist fast nichts klar!

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)


  • Ein 2801Stripe sollte es schon sein, die 5050 sind nicht so der Hit.

    Für den Raspberry würde ich das Orginal Netzteil verwenden.

    Für das Stripe das von mir vorgeschlagene Meanwell.


    Die angegebene Wattleitung pro Meter erreichst du nie, es sei denn du machst alles weiß und drehst voll auf. (Das kann man in der Hyperion Config anpassen). Falls dir das zu unsicher ist, nimmst du einfach ein stärkeres Meamwell NT.

  • Ein 2801Stripe sollte es schon sein, die 5050 sind nicht so der Hit.

    was hat die Bauform 5050 mit 2101 Stripe zu tun?


    2101 ist ein PWM Chip.

    5050 ist eine LED Bauform und es gibt auch andere Bauformen die vom 2101 angesteuert werden können.


    Sei doch bitte etwas zurückhaltener oder drücke dich klarer aus, so kannst du keine verständlichen und richtigen Tipps geben.

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Da ich mich nicht so gut auskenne will ich mich möglichst nah an die Anleitung halten, die ps915 im Bereich Tutorials & Anleitungen gepostet hat.


    Darin schreibt ps915, dass eventuell auch der 2101 PWM Chip funktionieren könnte, jedoch muss hierzu der Quellcode angepasst werden und da bin ich nun echt kein Experte für.


    In der Anleitung ist übrigends nirgends ein Pegelwandler erwähnt, daher weiß ich auch nicht wo ich den genau anklemmen muss?

    Aber wenn der Sinn macht, solls daran ja auch nicht scheitern! Frage: Passt dieser Pegelwandler hier?


    Was nun die Stromversorgung betrifft, hatte ich so gerechnet: :denker:

    Der Raspi braucht 5,1V 2A = 10W. Die 2m LED-Streifen brauchen bei maximaler Leistung insgesamt 12W.

    Das Netzteil hat 25W also sind selbst bei voller Last immer noch 3 Watt Reserve vorhanden und dass alle Komponenten unter Volllast betrieben werden, ist theoretisch zwar möglich, praktisch aber wohl nie der Fall.


    Gruß

    Chrisly

    Δx · Δph

    Der Mensch kann tun was immer er möchte, er kann jedoch nicht alles wollen was er möchte.

    Freiheit bedeutet etwas nicht tun zu müssen, nur weil man es kann.

    Edited 3 times, last by ChrislyBär ().

  • OK, du richtest Dich da nach einer Anleitung, dessen letzter Beitrag von 6 Jahren rein geschrieben wurde und danach geschlossen!?

    Bin gespannt, ob das wirklich noch mit der heutigen Hard- und Software problemlos klappt - ich wage es stark zu bezweifeln...


    Bezüglich des Netzgerätes verstehe ich auch nicht ganz, warum Du nicht einfach ein stärkeres nimmst. Die Preisunterschiede sind ja im Vergleich zu den Smart-Stripes gering.


    Bitte sei so nett und sieh Dir das von mir verlinkte Thema durch - dort wurde von JAR auch konkret ein Pegelwandler vorgeschlagen. Und es kann durchaus sein, dass es auch ohne Pegelwandler klappt - aber wie gesagt außerhalb der Spezifikation darf man sich auch nicht beschweren, wenn es mal nicht klappt (oder unzuverlässig)...

    ...wenn Software nicht so hard-ware ;) ...

    Freue mich über jeden like :thumbup:

  • die 2m LED-Stripes mit Strom versorgt werden wollen,


    Das Angebot auf ebay halte ich für viel zu teuer. 24,00 Eur für 1 (in Worten einen Meter ).

    Dann brauchst/willst du 2 Meter haben, also doppelte Kosten ca, 50€ und zusätzlicher Aufwand die beiden 1m-Stücke zu verbinden.


    Schau besser nach Streifen mit WS2812B. Da findest du Angebote für knapp unter 8,00 Eur/m für 60 LED/m (ebay oder Amazon).


    Die Stromaufnahme pro einzelnem WS2812B-Chip beträgt bei voller Ansteuerung aller drei Farben 30mA. Das macht dann pro Meter 60 x 30mA = 1800mA/m oder 1,8A/m Was wiederum eine Leistung bei 5V von 9Watt/m bedeutet


    Nur so am Rande: Streifen mit mehr LED pro Meter (z.B. 144 LED/m) würde ich nicht nehmen, sonst strahlen die LED heller als der TV und du musst in einen ungünstigen Bereich die LED-Steuerung betreiben. D.H. du kannst von den vorhanden 256 Schritten nur noch die unteren 20% nutzen, da alle höheren Werte zu sehr leuchten.

    Glaube ersetzt kein Wissen

  • wenns partout ohne Pegelwandler sein soll, Q&D kanns evtl. auch so gehen


    https://www.msxfaq.de/sonst/bastelbude/led_ws281208.gif


    Die VCC wird durch die Diode an der ersten LED um 0,7V gesenkt, damit ist die Input high-Schwelle bei 0,7 x VCC = (5V - 0,7V) x 0,7 = 3V, sollte der PI schaffen, danach gehts mit 5V-0,7V als Data out wieder raus = 4,3V auf die nächste In die 5V * 0,7 = 3,5V erwartet was mit 4,3V out ja passt.

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Also ich bin für die Idee mit dem Pegelwandler durchaus offen (siehe meine Frage zu dem verlinkten Exemplar in #13).

    Mir geht's ja schließlich in erster Linie darum das Ambilight Projekt erfolgreich abzuschließen.

    Wie das geschieht ist mir dabei herzlich egal; Hauptsache es funktioniert.


    Ob die 6 Jahre alte Anleitung noch "zeitgemäß" hinsichtlich aktueller HW ist kann ich nicht sagen, Versuch macht kluch, würde ich mal sagen.


    Diesbezgl. habe ich ps915 auch gefragt ob es bei der Portierung seiner Anleitung auf aktuelle Soft- und Hardware ggf, Dinge zu berücksichtigen sind; leider habe ich bislang noch keine Antwort erhalten.


    Das Thema "Leider kein Licht" habe ich bereits durchgearbeitet und sehe wie gesagt kein Problem darin auch einen Pegelwandler einzubauen, auch wenn der Thread nur bedingt auf das hier zusammengestellte HW- & SW-Setting passt.


    Und Last-but-not-Least noch ein Wort zu den LED-Stripes und der von mir gewählten Stromverorgung:

    Der Preis der Stripes spielt eine eher untergeordnete Rolle, denn mir geht's um eine homogene Ausleuchtung

    Dennoch habe ich bereits vor, statt des 60LED/m einen 48LED/m Streifen zu verwenden: Geringere Leistung und auch etwas günstiger und damit sollte dann auch das von mir favorisierte 25W Netzteil zu diesem HW-Setting passen. Einen WS2801 Stripe scheue ich hauptsächlich wegen der erforderlichen Quellcode Anpassung der Ambi-TV Software. Ich hoffe ich konnte ich damit alle Fragen bezgl. des HW-Settings beseitigen. Trotzdem bleibt natürlich noch offen ob es damit dann auch überhaupt funktioniert.


    Ich hoffe mal, dass ich alle erforderlichen Bauteile bis Anfang kommender Woche beisammen habe, damit ich dann auch endlich zum praktischen Teil übergehen kann. Und den Pegelwandler bestelle ich mal prophylaktisch - kost' ja fast gar nix! ;)


    Gruß

    Chrisly

    Δx · Δph

    Der Mensch kann tun was immer er möchte, er kann jedoch nicht alles wollen was er möchte.

    Freiheit bedeutet etwas nicht tun zu müssen, nur weil man es kann.

    • Official Post

    ChrislyBär Kennst Du den Thread von sigi28 ? Zu den beiden LED-Streifen schrieb er hier folgendes: Ambilight-Projekt für HDMI Quellen RaspberryPi+Raspbian+Hyperion_TV/Beamer Siehe auch Beitrag #1 in diesem Thread! ;)


    Evtl. hilft Dir das ja ein Stückchen weiter.

  • hyle Danke für den Tipp! den Thread arbeite ich mal durch!

    Δx · Δph

    Der Mensch kann tun was immer er möchte, er kann jedoch nicht alles wollen was er möchte.

    Freiheit bedeutet etwas nicht tun zu müssen, nur weil man es kann.