Temperatur messen und auswerten

  • Hallo zusammen ! Ich bin NEU hier und möchte folgendes Problem lösen : ich möchte in einem Raum die Temperatur über einen längeren Zeitraum messen. Wenn die Temperatur über einem bestimmten ( einstellbaren ) Wert liegt, soll die Zeit gezählt werden und ebenso gestoppt werden, wenn dieser bestimmte Temperaturwert unterschritten wird.

    Es geht darum, daß an einem Arbeitsplatz ab 34 C° laut Tarifvertrag 10 % mehr Geld gezahlt werden soll.

    Nach einem Tag sollte dann in einer Excel Tabelle der Wert stehen, z.B. 02.08.19 - 5,5 h.

    Einen neuen Raspberry 4 mit 4GB und einen Temperatursensor von r......t habe ich bereits zu Hause liegen. Auch ein LCD Display.

  • Baustoffindustrie, Bereich Dachziegelproduktion. Im diesjährigen Sommer war der Rekord 46 C° über Stunden hinweg.

    Trotz einiger technischer Lösungen ist es momentan nicht möglich, die Wärme weiter zu reduzieren. Und dann als weiteres Problem

    die ( lange ) Arbeitsschutzkleidung... Ohne Worte. Um Zahlen und Fakten auf den Tisch zu legen, wie es an dem ein oder anderen Arbeitsplatz mit

    der Temperatur aussieht, ist dieses Projekt gedacht.

    Habe auch solch eine Sache bei ebay oder google komplett fertig noch nicht gefunden.


    Der Pi sollte doch für solch ein Projekt wie geschaffen sein...


    Ich bin eigentlich Elektroniker, traue mir die Hardware Seite zu.

    Jedoch fehlt es mir an der Software Seite.


    Der Temperatursensor ist ein DHT22.

  • Gehts nur ums Ergebnis oder auch um den „Bastelspaß“?


    Wenn nur das Ergebnis zählt:

    Temperatur Datenlogger (Affiliate-Link)

    und da dann die Datensätze dafür automatisiert auswerten mit einem kleinen Python Programm :)


    Ansonsten ja, lässt sich natürlich mit einem Pi umsetzen :) Aber um zu helfen brauchen wir konkretere Fragen und Probleme. Erstmal musst du dich entscheiden mit welche Hardware und Programmiersprache du arbeiten willst.

    Anschließend natürlich auch die Grundlagen dafür aneignen.

  • Nur für eine Temperaturmessung ist ein Raspberry Pi und vor allem ein Raspberry Pi 4 ein wenig overpowered. Ich würde zu so etwas raten: https://developer.sensirion.co…t-gadget-development-kit/


    Kostet glaube ich um die 20 Euro bei Namenhaften Versandhäusern. Man hat ein Display, es misst Temperatur und Feuchtigkeit, kann per Bluetooth mit dem Handy verbinden, kann loggen (bei einem Wert pro Minute etwa 11 Tage lang loggen), man benötigt keinen Stromanschluss in der Nähe. Konstanted loggen würde ich ohnehin vorziehen. Die Daten kann man dann ja einfach plotten und dem Chef/Betriebsrat/oder wem auch immer auf den Tisch knallen.


    Edit: Hofei war schneller mit einem Alternativvorschlag. :)

  • D A N K E für die schnellen Antworten.

    Ja, es soll ein handfestes Ergebnis im laufenden Betrieb zu sehen sein, aber auch der Bastelspaß sollte nicht zu kurz kommen.


    Welche Programmiersprache wäre gut dafür ?


    Ein Pi3 liegt auch noch in meiner Bastelkiste, da schaue ich morgen, was genau es für einer ist.

  • Wenn du die Werte mit dem RPi erfassen willst, brauchst du eine Uhr, denn der RPi hat keine. Entweder du hängst den RPi ans Netz, dann besorgt er sich die aktuelle Zeit von dort, oder du besorgst dir einen Uhrchip bzw. ein Hat mit einer Uhr.

    Glaube ersetzt kein Wissen

  • Ich hatte mich mal in die Materie eingearbeitet und dann das als Tutorial hier eingestellt:

    Monitoring BME280 (Temperatur, Luftdruck, Luftfeuchtigkeit, Taupunkt ...)


    Vielleicht kannst Du damit etwas anfangen. Als Messfühler habe ich den BME280 benutzt.

    Die Software läuft hier immer noch auf 2 RPis, die Auswertung erfolgt dann auf einen dritten RPi

    mittels SNMP und MRTG.

    An Deiner Stelle würde ich einen RPi 2B benutzen, mehr Rechenleistung brauchst Du nicht

    und der RPi wird dann auch nicht so warm.


    MfG


    Jürgen


    Edit: FipTehler